Warum Italien als Reiseziel so beliebt ist

Warum Italien als Reiseziel so beliebt ist

„Bella Italia“ zieht schon seit Jahrzehnten deutsche Urlauber an, aber auch für Klassenfahrten ist Italien ein gefragtes Reiseziel. Doch warum fühlen sich viele Deutsche in Italien eigentlich so wohl? Wir haben die Antwort und stellen Vorteile und Highlights von Klassenfahrten nach Italien vor.

Anreise leicht gemacht

Herolé Bus

Im HEROLÉ-Reisebus auf dem Weg zum Gardasee ist immer was los!

Italien ist von Deutschland aus leicht und günstig zu erreichen! Am schnellsten kommt man mit dem Flugzeug nach Italien. Viele Flughäfen wie Berlin, München, Düsseldorf, Hamburg oder Stuttgart bieten Billigflüge mit Airlines wie Germanwings und Air Berlin an, so dass eine Klassenfahrt nach Italien auch für kleinere Budgets in Frage kommt.

Etwas länger dauert die Anreise mit dem Bus über die Fernstrecken der Alpen, dafür bieten die Reisebusse vielerlei Komfort, wie z.B. WLAN, so dass die Fahrt wie im Flug vergeht. Zwischenübernachtungen sind nicht erforderlich. Stattdessen kann die Busreise auch als Nachtfahrt durchgeführt werden, so dass die Klasse schon am folgenden Morgen in Italien ankommt. Die Anreise mit dem Bus bietet sich vor allem dann an, wenn vor Ort viele Ausflüge geplant sind.

Beeindruckende Natur für jeden Geschmack

Gardasee

Der Gardasee lädt nicht nur zum Schwimmen ein, sondern ist auch für eine Radtour perfekt!

Kaum ein anderes Land in Europa bietet eine so vielfältige Mischung aus malerischen Landschaften, faszinierender Bergwelt und purem Strandvergnügen auf engstem Raum. Zu den Favoriten für Klassenfahrten gehören die uralte Kulturlandschaft der Toskana oder der oberitalienische Gardasee, denn von hier aus sind auch weltberühmte Städte wie die Lagunenstadt Venedig, Verona und die Modestadt Mailand leicht zu erreichen. Für sportliche Schulklassen bietet der Gardasee eine Unzahl an Aktivitäten – vom Grundkurs im Windsurfen bis zur Mountainbike-Tour am bergigen Nordufer. Natürlich ist auch der Strandurlaub für Schüler immer der Renner! Attraktive Ziele sind die ligurische Küste im Westen und die Adriaküste im Osten: Auch hier können entspannte Stunden am Mittelmeerstrand mit spannenden Ausflügen in die Umgebung verbunden werden, wie zum Beispiel in die umliegenden Kulturstädte Pisa, Florenz, Ravenna oder Bologna.

Schwimmen

Kampanien, Venetien, Adria oder Gardasee – ein Sprung ins kalte Nass ist überall möglich!

Weiter im Süden ist auch Kampanien ein beliebtes Reiseziel, denn hier können Tauchgänge im Meer und meeresbiologische Studien mit Ausflügen nach Neapel, in die untergegangene Römerstadt Pompeji und zum mächtigen Vulkanberg Vesuv verknüpft werden. Für sportliche Schulklassen empfiehlt sich auch eine Reise nach Südtirol: Im Sommer warten aufregende Abenteuer wie Schluchtüberquerungen, Rafting und Bergwandern auf die Schüler, in den Wintermonaten ist Südtirol mit seinen Pisten auch ein tolles Reiseziel für Ski-Klassenfahrten!

Tipp
Im Blog stellen wir die beliebtesten Sportarten auf Klassenfahrt vor und geben nützliche Tipps, was alles zu beachten ist, wenn Aktivitäten wie Schwimmen und Fahrradtouren geplant sind.

Faszinierende Geschichte, nicht nur für den Latein-LK

Rom

Geschichte wohin das Auge reicht: Rom ist eines der beliebtesten Klassenfahrtziele überhaupt.

Jeder, der von der Kultur, der Architektur und den Legenden längst vergangener Zeiten fasziniert ist, fühlt sich in Italien wie zuhause. So ist Rom schon seit Jahrzehnten eines der gefragtesten Reiseziele für Klassenfahrten. Die „ewige Stadt“ begeistert mit ihren zahlreichen gut erhaltenen Überresten aus dem antiken Rom, wie z.B. mit dem berühmten Forum Romanum oder dem gewaltigen Kolosseum, nicht nur Geschichts- und Lateinschüler. Kunstschüler sind dagegen fasziniert von den einzigartigen Sammlungen der Vatikanischen Museen mit Michelangelos Deckenmalereien in der Sixtinischen Kapelle und Raffaels Stanzen.

Hinweis
In Italien haben Schülergruppen und ihre begleitenden Lehrkräfte freien Eintritt zu staatlichen Museen, wenn die Gruppe vorher angemeldet wurde – Ausnahme davon ist der Vatikan in Rom! Der Zugang zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten in Rom ist außerdem auf eine bestimmte Personenzahl beschränkt, daher empfiehlt es sich, dort vorher anzufragen.

Doch auch außerhalb von Rom stoßen Schulklassen immer wieder auf römische Geschichte und Legenden. Beeindruckend ist der Besuch des historischen Pompeji bei einer Klassenfahrt nach Kampanien, der mit einem Aufstieg auf den mächtigen Vulkanberg Vesuv verbunden werden kann, welcher die Stadt einst unter Schutt und Asche begrub. An der Adria begeistert das Städtchen Ravenna, das im frühen Mittelalter Hauptstadt des weströmischen und später des ostgotischen Reiches war. Aus dieser Zeit stammen die prächtigen Mosaikkirchen, die heute zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen. In Italien findet sich Geschichte, wohin das Auge nur reicht!

Kultur, Kultur, Kultur

Florenz

Beeindruckt nicht nur aus der Vogelperspektive: Die Renaissance-Architektur von Florenz

Doch auch Schulklassen mit dem Schwerpunkt Kunst und Kultur sind in Italien goldrichtig, denn das Land beherbergt einzigartige Kulturschätze. Zu den Highlights zählt der Besuch berühmter Renaissance-Städte wie Siena und Florenz mit dem berühmten Dom und seiner beeindruckenden Kuppel oder den einzigartigen Kunstausstellungen in der Accademia oder in den Uffizien. Das Kulturprogramm kann mit passenden Punkten wie einem Ausflug zu den Marmorsteinbrüchen von Carrara oder einem Malkurs verbunden werden. Wissenschaftlich interessierte Schüler freuen sich zusätzlich über einen halben Tag im Leonardo Da Vinci-Museum, das die wissenschaftlichen Erfindungen des Universalgenies dokumentiert.

Venedig

Der historische Karneval von Venedig mit seinen Masken, Spielen und Feuerwerken ist weltbekannt.

Ein weiterer kultureller Höhepunkt ist natürlich ein Besuch der Lagunenstadt Venedig bei einer Klassenfahrt nach Venetien. Am besten lässt sich diese wahrlich ganz besondere Stadt bei einem geführten Spaziergang, u.a. zum Markusplatz und zur Rialto-Brücke, erkunden. Empfehlenswert für kunstinteressierte Schüler ist außerdem ein Besuch der Accademia, in der die Kunstwerke berühmter Künstler wie Tintoretto, Tizian, Veronese und Bellini ausgestellt sind.

Doch Italien ist auch als traditionsreiche Heimat der Oper und des Theaters bekannt. Ein besonderes Highlight sind im Sommer die Freilichtaufführungen in der Arena di Verona – für Schüler ein unvergessliches musikalisches Erlebnis unter sternenklarem Himmel!

Tipp
Für Schulklassen werden in der Arena di Verona besonders günstige Eintrittskarten schon ab 10 € pro Person angeboten.

Frisch und lecker: Die italienische Küche

Pizza

Ein echter Gaumenschmauß: Pizza ist auch in Deutschland das Lieblingsessen vieler Schüler.

Auch in Deutschland ist die italienische Küche sehr beliebt, aber nichts geht über die frisch hergestellte Pizza oder Pasta, die man in Italien fast an jeder Ecke zu moderaten Preisen genießen kann. Ein wahrer Genuss ist im Sommer auch das echt italienische Eis, das die Schüler zwischendurch z.B. auf der Spanischen Treppe in Rom, am Adria-Strand oder auf dem Markusplatz in Venedig verköstigen können, während sie dem bunten Treiben um sich herum zuschauen! So ist das „Dolce Vita“ perfekt!

Tutto è chiaro! – Problemlose Verständigung

Für eine Klassenfahrt nach Italien sind Italienischkenntnisse hilfreich, aber nicht unbedingt notwendig. In den touristischen Zentren Italiens mit ihren vielen internationalen Besuchern wird meistens Englisch verstanden, zum Teil kommt man sogar mit Deutsch weiter. „Lost in translation“ ist die Klasse besonders beim Bestellen im Restaurant nicht: Schließlich ist die italienische Speisekarte den meisten Schülern wahrscheinlich schon aus Deutschland bekannt.

Bilder: HEROLÉ, Shutterstock


 

Keine Neuigkeiten mehr verpassen. Jetzt HEROLÉ Newsletter abonnieren!

Alle Informationen rund um Klassenfahrten, Angebote und Aktionen. Gleich anmelden!

Sindy Jähnig

Ihre Reiseexpertin für Italien.

Verwandte Artikel