Zum Seitenanfang
  • Klassenfahrten nach Gardasee mit HEROLÉ

    Klassenfahrten zum Gardasee

    HEROLÉ Reisen: 9 Angebote

    Der Gardasee ist bereits seit Jahrzehnten ein Synonym für Urlaubsspaß und Sonne: Rund um den See warten schöne lange Strände, die zum Baden und Faulenzen im Sonnenschein einladen. Während das südliche Seeufer vor allem von Badegästen besucht wird, tummeln sich im Norden zahllose Windsurfer und Segler.
    Entdecke hier mehr vom Gardasee
  • Gardasee - die Basisreise

    Italiens schönster See

    Ob Schlendern in Malcesine, Bergsteigen auf dem Monte Baldo, Besuch der Altstadt von Sirmione oder Action im Gardaland – am Gardasee kommt jeder auf seine Kosten.

    5 Tage - ab 189.00 Euro p. P.

    Klassenfahrt
    anfragen
  • Gardasee - der Favorit

    Wasser, Sonne, Berge und Pasta

    Erleben Sie die schönsten Facetten rund um den Gardasee mit einer Schifffahrt auf dem Gardasee, einem Tagesausflug nach Venedig und bummeln in Verona.

    5 Tage - ab 209.00 Euro p. P.

    Klassenfahrt
    anfragen

Klassenfahrten Gardasee filtern nach:


  • Preis
  • Verkehrsmittel
  • Thema
  • Große Auswahl an Unterkünften.
  • Vielfalt an sportlichen und kulturellen Programmpunkten.
  • Regelmäßige Besichtigungen durch HEROLÉ-Mitarbeiter.
Klassenfahrt - Gardasee Südufer - Blick auf die Scaligerburg in Sirmione vom Burggraben Klassenfahrt - Gardasee Südufer - Blick auf die Scaligerburg von der Zugbrücke

Gardasee - Sport, Spaß und Kultur in Italien

Der Gardasee ist bereits seit Jahrzehnten ein Synonym für Urlaubsspaß und Sonne: Rund um den See warten schöne lange Strände, die zum Baden und Faulenzen im Sonnenschein einladen. Während das südliche Seeufer vor allem von Badegästen besucht wird, tummeln sich im Norden zahllose Windsurfer und Segler, die hier von den Fallwinden aus den Alpen profitieren.

Rund um den größten der oberitalienischen Seen warten Orte wie Sirmione, Limone oder Riva del Garda, die das Klischee von "Bella Italia" mit ihren charmanten historischen Ortskernen, gemütlichen Piazzas und weitläufigen Uferpromenaden entsprechen.

Für Klassenfahrten ist der Gardasee ein perfektes Ziel, denn an kaum einem anderen Ort lassen sich entspannte Stunden am Seeufer so gut mit zahlreichen sportlichen Aktivitäten vom Mountainbiken in den Alpen bis zum Windsurf-Kurs auf dem See verbinden.

Zahlreiche fantastische Ausflugsziele sind nur eine kurze Busfahrt entfernt, zum Beispiel die berühmte Lagunenstadt Venedig oder die lombardische Modehauptstadt Mailand. Die historische Perle Verona oder das schöne Mantua können sogar bequem mit dem Fahrrad erreicht werden.

Für Spaß und Kurzweil sorgt der direkt am Seeufer gelegene größte italienische Freizeitpark Gardaland und für kulturelle Höhepunkte die berühmte Arena di Verona in den Sommermonaten und die Mailänder Scala in den Wintermonaten.

Reisen zum Gardasee im Überblick

Unsere Unterkünfte - Top 3

Unsere persönliche Top 3 der Unterkünfte für den Gardasee:

Top 1: Camping del Garda, Camping Bella Italia

Am Südufer des Gardasees liegen hochwertige Ferienanlagen wie Camping del Garda und Camping Bella Italia, die Schulklassen vielfältige Aktivitäten ermöglichen: Der 4-Sterne Ferienpark Camping del Garda liegt beispielsweise direkt am Seeufer mit eigenem Strand nur zwei Kilometer von Peschiera del Garda entfernt. Auf dem Gelände befinden sich mehrere Swimming Pools, sowie Volleyballfelder, Tennisplätze, eine Minigolfanlage und Beachvolleyballangebote.

Die Unterbringung der Schüler erfolgt in Bungalows oder Mobilehomes für jeweils vier bis fünf Personen. Jede Unterkunft besitzt nicht nur ein eigenes Badezimmer mit Dusche und WC, sondern auch eine Kochecke zur Selbstverpflegung. Auf Wunsch können aber auch Mahlzeiten im Restaurant der Anlage hinzugebucht werden, zum Beispiel Frühstück und Abendessen. Auch Lunchpakete sind erhältlich.

Bettwäsche, Handtücher und Toilettenpapier sind mitzubringen.

Top 2: Meet Hostel

Das erst 2014 neu eröffnete Hostel liegt in Peschiera del Garda am Südufer des Gardasees. Sowohl das Seeufer als auch die Innenstadt mit ihren Geschäften, Restaurants und Bars ist in nur wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. Selbst der beliebte Freizeitpark Gardaland kann fußläufig erreicht werden.

Die Unterbringung der Schüler erfolgt in 4-8-Bettzimmern mit eigenem Badezimmer (Dusche/WC) und einem Balkon. Im ganzen Haus steht kostenloses WLAN zur Verfügung. Weiterhin steht eine schöne Panoramaterrasse mit Blick auf den Gardasee zur Verfügung, ein Gemeinschaftsraum und eine kleine Bibliothek.

Im Preis einbegriffen ist ein Frühstück. Abendessen kann zusätzlich gebucht werden.

Top 3: 3*-Hotels Azzura / Il Melograno

Im schönen Sirmione am Südufer des Gardasees liegen die beiden empfehlenswerten 3-Sterne-Hotels Azzurra und Il Melograno. Beide Hotels liegen nur einige Gehminuten vom Seeufer entfernt. Das Zentrum von Sirmione ist mit dem Bus oder nach einem längeren Spaziergang leicht zu erreichen.

Beide Hotels bieten Zwei- bis Vierbett-Zimmer für die Schüler, jeweils mit eigenem Badezimmer (Dusche/WC), TV, Radio und Klimaanlage. In beiden Hotels ist ein kontinentales Frühstück im Preis mit einbegriffen. Im Hotel Azzurra kann auch ein Abendessen hinzugebucht werden, das bei gutem Wetter im Garten serviert wird.


Tipps und Programm - Die Highlights am Gardasee

  • Start
  • Malcesine / Monte Baldo
  • Sirmione
  • Gardaland
Mehr Infos unter: https://www.herole.de/klassenfahrten-gardasee
Um Sport und Kultur miteinander zu verbinden ist der Gardasee für Klassenfahrten optimal geeignet. Welche Unterkünfte wir für Schulklassen am Gardasee anbieten, kann man in unerem Video ebenfalls sehen.

Kamera: Erik Schimschar/Schnitt: Andrej Bavtschenkov

Highlights am Gardasee

Sport, Natur, Kultur und viel Action erwarten alle Altersklassen auf einer Reise zum Gardasee. Die besten Tipps für die Planung gibt es hier...

Reiseexperten vom GardaseeUnsere Reiseexperten am Gardasee

Neue Unterkünfte

Wir haben für Sie viele neue Unterkünfte ausfindig gemacht. Sie haben die Wahl: gute Mittelklassehotels im Süden oder doch das neue 4**** Hotel Royal Village im Norden? Natürlich sind alle Unterkünfte von uns getestet.

Malcesine / Monte Baldo

Der wunderschöne Ort Malcesine liegt zu Füßen des Monte Baldo und wurde schon von Goethe auf seiner italienischen Reise gerühmt. Die bekannteste Sehenswürdigkeit ist die Burg der Scaliger, die auf einem Felsvorsprung im Gardasee thront. Mit der Funivia (Seilbahn) geht es hinauf den 2218 Meter hohen Monte Baldo um die herrliche Aussicht zu genießen. Sportliche Schüler können den Aufstieg natürlich auch zu Fuß in Angriff nehmen. Besonders am geschützten Osthang des Berges wachsen zahlreiche seltene Pflanzen, die auch im Botanischen Garten auf 1.200 Meter zu sehen sind. Der Monte Baldo ist zudem ein beliebtes Revier für Wanderer, Mountainbiker, Kletterer und Gleitschirmflieger, die von hier ins Tal segeln.

Reisen zum Gardasee im Überblick

Sirmione

Wie Malcesine wird auch Sirmione von einer Scaliger-Burg geprägt, die die Flotte im Hafen schützen sollte. Heute versetzt die gut erhaltene Burg ihre Besucher auf einem Rundgang durch Wehrgänge und Türme direkt ins Mittelalter zurück. Zu den wichtigsten Funden der Römerzeit am Gardasee gehören die "Grotten des Catull" in Sirmione, eine einstmals prächtige Villa, die sich die gesunden Heilquellen des Ortes als Sanatorium zu Nutze machte. Heute sind von der römischen Anlage noch einige Mauern erhalten.

Reisen zum Gardasee im Überblick

Gardaland

Italiens größter Freizeitpark liegt direkt am Gardasee zwischen Peschiera del Garda und Lazise und sollte bei einer Klassenfahrt in diese Region auf keinen Fall fehlen. Auf die Besucher warten mehrere rasante Achterbahnen wie Magic Mountain, Blue Tornado und der Raptor, ein Free-Fall-Tower und mehrere Wildwasserbahnen, die an heißen Tagen für Abkühlung sorgen. Zahlreiche Shows sorgen tagsüber und auch abends für erstklassiges Entertainment und Gastro-Betriebe wie "Aloha Beach", die "Buffalo Ranch" und die "Speckstube" kümmern sich um das kulinarische Wohl. Für Schulklassen werden besonders günstige Tarife angeboten.

Reisen zum Gardasee im Überblick

Gardasee entdecken mit HEROLÉ.

Wappen von Gardasee

Kostenfreie Angebote am Gardasee

Wanderungen am Seeufer

Rund um den Gardasee laden viele schöne Wanderwege zu gemeinsamen Ausflügen ein. Entweder ganz entspannte Spaziergänge direkt am Seeufer entlang oder anspruchsvolle Wanderungen durch die Berge des Monte Baldo-Massivs. Eine besonders schöne Strecke ist die "Strada del Ponale" am nördlichen Seeufer, die von Riva del Garda ins Ledrotal führt. Für die knapp 10 Kilometer lange Wanderung sollten etwa drei Stunden eingeplant werden. Zurück geht es dann bequem mit dem Linienbus.

Schwimmen im See

Zu einer Klassenfahrt gehört auch Entspannung und was ist da besser als ein erfrischendes Bad im Gardasee? In den meisten Ferienorten am südlichen Gardasee gibt es öffentlich zugängliche kostenlose Badestrände, zum Beispiel die Passeggiata Rivalunga in Bardolino mit Liesewiese oder in gemütlichen Badebuchten zwischen Bardolino und Lazise. In Peschiera del Garda gibt es mehrere frei zugängliche schöne Kieselstrände in Richtung Sirmione. Der "Lido Cappucino" in Peschiera ist zwar kostenpflichtig, bietet dafür aber auch Liegestühle mit Sonnenschirmen, eine Bar und Toiletten.

Desenzano

Dezensano gehört zu den teureren Urlaubsorten, doch die größte Stadt am Gardasee besitzt viele Sehenswürdigkeiten, die kostenlos besucht werden können. Die Santa Maria Maddelena-Kathedrale schmückt sich beispielsweise mit prächtigen Kunstwerken von Veronese, Tepolo und Celestri und von der alten Festung über der Innenstadt bietet sich ein wunderschöner Blick über den Gardasee. Die Uferpromenade und die beiden wichtigsten Plätze Piazza Malvezzi und Piazza Mattesta sind ideal für eine Pause bei einem köstlichen Gelato oder einem Stück Pizza.

Sportliche Aktivitäten am Gardasee

Segel- und Surfkurse auf dem Gardasee

Der größte der oberitalienischen Seen ist ein beliebtes Revier für Wassersportler aller Art. Bei Klassenfahrten an den Gardasee können auf Wunsch Surf- oder Segelkurse für die Schüler arrangiert werden. Bei einem mehrstündigen Surfkurs am nördlichen Ufer des Gardasees lernen die Schüler den sicheren Umgang mit dem Surfbrett und können selbst auf dem See ihre neuerworbenen Kenntnisse ausprobieren. Bei einem Segelkurs lernen die Schüler den Umgang mit verschiedenen Booten und segeln gemeinsam am Ufer des Sees entlang - eine ideale Teambuilding-Übung.

Mountainbike-Touren

Die südlichen Ausläufer der Alpen am Nordrand des Gardasees bieten sich für aufregende Mountainbike-Touren an, zum Beispiel im Monte Baldo-Massiv oder auf der beliebten Strecke über den 1863 Meter hohen Tremalzopass. Weniger anstrengend aber nicht minder schön sind Touren durch die Weinbaugebiete östlich des Gardasees oder in nahegelegene Städte wie Mantua und Verona. Mountainbikes können (mit Helm) vor Ort ausgeliehen werden.

Rafting-Tour auf der Brenta

Etwa hundert Kilometer östlich des Gardasees fließt die Brenta aus den Alpen hinab ins Tiefland und sucht sich ihren Weg an die Adria bei Venedig. Eine Rafting-Tour im Schlauchboot auf der reißenden Brenta in den Alpen ist ein Erlebnis, dass die Schüler mit Sicherheit begeistern wird. Für unterschiedliche Altersgruppen und Erfahrung stehen verschiedene Schwierigkeitsstufen zur Verfügung, so dass niemand überfordert wird. Die Rafting-Touren beginnen im Ort San Nazario nördlich von Bassano del Grappa.

Tipp:
Schonmal von Canyoning gehört? Die Berge nördlich des Gardasees sind das ideale Ziel um dieses Hobby einmal auszuprobieren!

Themenrundgänge und Führungen

Norditalien ist ein gastronomisches Paradies, in dem viele weltweit berühmte Spezialitäten hergestellt werden. Eine Klassenfahrt an den Gardasee ist daher eine gute Gelegenheit, die Schüler auf Führungen mit den Köstlichkeiten der italienischen Küche vertraut zu machen.

Auf den Spuren der Dichter in Verona

Shakespeare war längst nicht der einzige Dichter, der Verona ein literarisches Denkmal setzte.

Zu den in Verona angebotenen Themenführungen gehören ein Spaziergang auf den Spuren von Goethes "Italienischer Reise" oder auf den Spuren von Theodor Fontanes "Impressionen aus Italien".

Eine weiterer Themenspaziergang folgt den Spuren von Dantes "Göttlicher Komödie" ins mittelalterliche Verona.

Parmaschinken und Parmigiano-Käse

Die Stadt Parma ist für gleich zwei Delikatessen der italienischen Küche berühmt: den Parma-Schinken und den Parmesan-Käse, der auf Italienisch Parmigiano genannt wird. Bei diesem Ausflug nach Parma erleben die Schüler bei einer geführten Tour die Herstellung des Parmigiano und des Parma-Schinkens vor Ort beim Erzeuger. Abgerundet wird der Ausflug mit einem geführten Spaziergang durch die historische Innenstadt von Parma mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten.

Ölmühle Azienda Agricola Manenstrini

Die italienische Küche ist untrennbar mit Olivenöl verbunden. Doch die wenigsten können sich vorstellen, welcher Aufwand notwendig ist, damit das flüssige Gold den Weg in deutsche Supermarktregale findet. Eine Führung durch die Ölmühle Azienda Agricola bei Soiano del Lago erklärt den Weg des Öls vom Olivenbaum bis in die Flasche und vermittelt dazu viel Wissen über diese so wichtige Kulturpflanze des Mittelmeerraums. Abgerundet wird der Besuch mit einer Verkostung typisch italienischer Spezialitäten. Volljährige Schüler können zudem Wein und Grappa genießen.

Weingutbesichtigung Marano di Valpolicella

Östlich des Gardasees beginnt eine der bekanntesten Weinbauregionen Italiens, die köstliche Weine wie den Bardolino und den Valpolicella produziert. Bei einem Besuch des Weingutes"Vini Gamba" in Marano di Valpolicella erfahren die Schüler alles über die uralte Tradition des Weinkelterns und den italienischen Weinbau. Die Führung wird abgeschlossen mit einer kleinen Weinverkostung und einem Imbiss. Der Ausflug nach Marano di Valpolicella kann mit einem Besuch des schönen historischen Städtchens Soave kombiniert werden, das für seinen historischen Stadtkern und sein Schloss bekannt ist.

Ausgehen: Die besten Hotspots für Schüler

Bardolino

Bardolino ist nicht nur für seinen vorzüglichen Rotwein bekannt, sondern auch für sein Nightlife. Wenn die Sonne hinter dem See versunken ist, geht in den Straßen des Ortes so richtig die Party los. Sowohl an der Uferstraße als auch in der Altstadt öffnen dann zahlreiche Bars und Discotheken, in denen sich jugendliche Sommergäste aus ganz Europa tummeln. Zu den beliebtesten Clubs gehören der Primo Life Club und die Discoteca Hollywood.

Disco Boat

In der Hauptsaison verkehrt an Samstagabenden regelmäßig das "Disco Boat" ab Peschiera del Garda. 600 Partygäste tummeln sich dann auf zwei Decks mit unterschiedlichen DJs und feiern sechs Stunden lang eine große Party, während ihr Schiff über den nächtlichen Gardasee kreuzt. Da die Nachfrage das Platzangebot oft übersteigt, ist eine frühe Reservierung empfehlenswert.

Arena di Verona / Scala Mailand

Die sommerlichen Festspiele im römischen Amphitheater von Verona sind genießen einen weltweit hervorragenden Ruf. In der Arena finden bis zu 22.000 Besucher Platz um an warmen italienischen Sommerabenden prächtige Opern wie "Aida" oder "Nabucco" und Konzerte vom Feinsten zu erleben. Da die äußeren nicht nummerierten Plätze der Arena lediglich 20 EUR kosten, ist der Kunstgenuss auch für Schulklassen problemlos erschwinglich - und ein unvergessliches Erlebnis.

In den Wintermonaten ist die weltberühmte Mailänder Scala eine prima Alternative. Hier kann der abendliche Opernbesuch auch mit einer zweistündigen Führung durch die Oper und dem Besuch des Museums "Teatrale alla Scala" verbunden werden.

Shopping: die besten Orte für einen Einkaufsbummel

Wochenmarkt in Bardolino

An fast jedem Tag der Woche findet irgendwo am Gardasee ein schöner Markt statt. Einer der größten Wochenmärkte wird donnerstags in Bardolino am Ostufer des Sees abgehalten. Hier finden Besucher Kleidung, Modeschmuck und zahlreiche köstliche italienische Spezialitäten wie Olivenöl, Wein, Pasta und Naturkosmetik, teilweise direkt vom Hersteller angeboten. Ideal auch um Souvenirs und kleine Geschenke für die Daheimgebliebenen zu kaufen. Natürlich ist auch für das kulinarische Wohl gesorgt.

Outlet-Center am Gardasee

Um wirklich nach Herzenslust zu Shoppen empfiehlt sich der Besuch eines sogenannten Outlet-Centers, von denen in den letzten Jahren gleich mehrere in der Region um Mailand und den Gardasee entstanden sind. Am südwestlichen Gardasee warten gleich zwei moderne Shopping Malls mit je über 100 Geschäften: Das Grand'Affi Shopping Center bei Bardolino und das Grande Mela Shoppingland in Lugagnano auf halber Strecke nach Verona. Dieses Einkaufszentrum verfügt außerdem über ein Multiplexkino, Bowlingbahnen und Arcade Games - ideal für eine Schulklasse, in der nicht alle shoppen gehen möchten.

Mailand

So richtig toll shoppen lässt sich vor allem in der Modemetropole Mailand. Während die edlen Designerläden von Prada, Gucci & Co. in der Via Montenapoleone vermutlich das Budget der meisten Schüler sprengt, wird der Corso Buenos Aires von zahlreichen bekannten Modeketten wie Zara, H&M und Mango gesäumt. Auch weniger bekannte italienische Ketten finden sich hier und in den Nebenstraßen, die eine spannende Alternative darstellen. Bezaubernd sind die "Gallerias", die überdachten Einkaufszentren der Stadt, von denen die Galeria Vittorio Emanuele II. die wohl bekannteste ist.

Ausflüge rund um den Gardasee

Mailand

Die norditalienische Metropole ist berühmt für ihren prächtigen gotischen Dom, die drittgrößte Kirche der Welt, und für das Kloster Santa Maria delle Grazie, in dessen Speisesaal das weltberühmte "Abendmahl" von Leonardo Da Vinci zu sehen ist. Empfehlenswert ist ein Aufstieg auf das Dach des Mailänder Doms von dem sich ein herrlicher Ausblick über die Stadt bis zu den Alpen bietet. Ein weiteres Highlight ist das mächtige Castello Sforzesco der Mailänder Herrscherfamilie Sforza aus der Renaissance. Die Galleria Vittorio Emanuele II. ist weit mehr als ein Einkaufszentrum - das herrliche Jugendstilgebäude nahe des Doms gehört zu den schönsten Orten der ganzen Stadt.

Verona

Nicht nur für Englisch-Leistungskurse ist die Heimatstadt von "Romeo und Julia" ein beliebtes Ziel für einen Tagesausflug. Das wunderschöne mittelalterliche Zentrum von Verona um die Piazza delle Erbe wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe und die Stadt ist reich an herrlichen alten Palästen und Kirchengebäuden. Der berühmteste Balkon der Welt wurde zwar erst im 20. Jahrhundert angebaut, doch die "Casa di Giulietta" geht immerhin tatsächlich auf den Stadtpalast der Familie dal Capello zurück, der historischen Vorbilder der Capulets. Auf Wunsch kann die Tagestour nach Verona in den Sommermonaten um einen abendlichen Besuch der Festspiele in der Arena di Verona ergänzt werden.

Venedig

Die berühmte Lagunenstadt sollte jeder einmal gesehen haben. Venedig begeistert trotz der schier unendlichen Touristenströme noch immer mit seinem einzigartigen Charme und mit prächtigen Sehenswürdigkeiten wie dem Markusdom und dem Dogenpalast am Markusplatz, der Rialtobrücke und den vielen herrlichen Palazzi, die den Canal Grande säumen. Für kunstinteressierte Schüler ist auch ein Besuch der Accademia interessant, in der zahlreiche prächtige Bilder von u.a. Canaletto, Tintoretto, Tizian und Giorgione zu sehen sind. Weit günstiger als die berühmten schwarzen Gondeln von Venedig ist übrigens eine Fahrt mit dem Vaporetto, dem Linienboot, das zwischen dem Bahnhof und dem Markusplatz verkehrt.

Reisen zum Gardasee im Überblick

Praktische Informationen

Einreise

Da Italien zum Schengen-Raum gehört, entfallen die Grenzkontrollen. Dennoch sollten Schüler grundsätzlich einen Personalausweis oder Reisepass auf der Klassenfahrt mit sich führen. Schüler aus Nicht-EU-Staaten sollten sich ggf. nach den Visavorschriften für ihr Herkunftsland bei der italienischen Botschaft oder einem der italienischen Konsulate in Deutschland erkunden.

Finanzen

In Italien wird mit dem Euro bezahlt. In den Orten am Gardasee kann Bargeld überall an Geldautomaten (Bancomat) abgehoben werden. Kreditkarten sind in Italien weit verbreitet. Manche Geschäfte akzeptieren auch die Bezahlung per Maestro-Card und PIN.

Adapter

Ein Adapter ist für Italien empfehlenswert, da in Italien vielfach Stecker mit drei Pins zum Einsatz kommen. Deutsche Stecker mit zwei Pins lassen sich zwar oft in die italienischen Steckdosen manövrieren, aber nicht immer. Mit einem günstigen Adapter für die italienischen Steckdosen sind die Schüler auf der sicheren Seite.

Nahverkehr am Gardasee

Die Orte rund um den Gardasee sind mit einem gut ausgebauten Linienbusnetz miteinander verbunden. Die größeren Orte am Südufer wie Peschiera del Garda sind auch ans Eisenbahnnetz angeschlossen und bieten gute Verbindungen nach u.a. Mailand und Venedig. Sind viele Ausflüge geplant, ist ein Reisebus vor Ort jedoch meist die bequemere Wahl.

Eine weitere sehr schöne Möglichkeit des Nahverkehrs sind die Fähren und Schnellboote, die auf dem Gardasee verkehren und es leicht machen um bzw. von Sirmione am Südufer nach Malcesine im Norden zu gelangen.

Sicherheit

Der Gardasee ist im Allgemeinen eine sehr familienfreundliche sichere Urlaubsregion. Allerdings besteht auch hier die Gefahr von Taschendiebstählen überall dort wo sich viele Menschen drängeln - auf belebten Wochenmärkten, an großen Sehenswürdigkeiten oder auf den Uferpromenaden. An den Strand sollte nur so viel Bargeld wie notwendig mitgenommen werden. Kreditkarten und andere Wertsachen sollten möglichst im Hotelsafe verstaut werden. Bei den Ferienparks mit eigenen Bungalows und Mobilehomes ist zusätzlich darauf zu achten, dass die Unterkunft stets gut von außen abgeschlossen ist, wenn die Schüler zu Tagesausflügen aufbrechen.

Wichtige Telefonnummern

Noturf:
112
Polizei:
113
Feuerwehr:
115
Deutsche Botschaft in Rom:
+39 06 49 2131
Sperr-Nummer für gestohlene Kreditkarten, Handys, etc.:
+49 116 116

HEROLÉ Service-Telefon
Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr
+49 351 888789-0