So war das #klassenfahrtdiary 2014

So war das #klassenfahrtdiary 2014

Spannende Wochen liegen hinter dem Herolé-Team und unseren Reisebloggern Nina und Christoph. Sogar das Jugendmagazin Spiesser hat über das #klassenfahrtdiary berichtet.

Acht verschiedene Klassenfahrten in acht beliebte Reiseziele in ganz Europa haben die beiden besucht und dabei nicht nur eine Menge Sehenswürdigkeiten erkundet, sondern vor allem viele tolle Schulklassen kennengelernt.

Hamburg AbschiedsessenDen Anfang machte Christoph und begleitete vom 30. August bis 1. September den 12. Jahrgang des Helene-Lange-Gymnasiums Dortmund nach Pula in Kroatien. Jede Menge traumhafte Badegelegenheiten und spannende Einblicke in die mediterrane Flora und Fauna erwarteten die Klasse und sorgten für viel Spaß und tolle Erinnerungen.

Auch für Nina wurde es richtig sommerlich, als sie am 1. und 2. September die 13. Klasse der Gesamtschule Dortmund Scharnhorst in Barcelona besuchte – ein willkommener Trip für die Reisebloggerin, die selbst schon einige Zeit in der spanischen Hauptstadt wohnte.

Mit einer turbulenten Fährüberfahrt von Pula nach Venedig ging es für Christoph am 2. September direkt weiter. Mit dem 13. Jahrgang des Adalbert-Stifter-Gymnasiums aus Castrop-Rauxel verbrachte er einen sonnigen Tag bei einer Stadterkundung in Verona und bei traumhaftem Badewetter am Gardasee.

Nonstop reiste Christoph gleich am Tag darauf weiter in den Hohen Norden – nach Hamburg. Der Abschlussjahrgang der David-Hansemann-Realschule aus Aachen erwartete ihn bereits und gemeinsam erkundeten sie zwei Tage lang die moderne Hansestadt.

Herole-Berlin-4Auch für Nina ging es sofort weiter im #klassenfahrtdiary. Vom 3. bis 4. September machte sie gemeinsam mit zwei Klassen aus Schwelm und Brunsbüttel die deutsche Hauptstadt unsicher. Denn auch wenn Nina selbst in Berlin wohnt, gab es auch für sie dort noch viel zu entdecken.

Nach so vielen Flügen durften sich unsere beiden Reiseblogger reine kleine Verschnaufpause gönnen.

Am 8. und 9. September statte Nina dann den drei 12. Klassen der Gesamtschule Schwelm einen Besuch auf ihrer Klassenfahrt in Amsterdam ab. Gemütliche Grachtenfahrten und viele Sehenswürdigkeiten schafften unvergessliche Erinnerungen.

#klassenfahrtdiary Rom3Von einer europäischen Hauptstadt in die Nächste machte sich Nina gleich auf den Weg nach Rom. Zusammen mit dem Englisch-Leistungskurs aus Hamm/Sieg tauchte sie ein in die geschichtsträchtige Metropole und erhaschte dabei sogar noch einen Blick auf den Papst.

Zur gleichen Zeit hatte es Christoph nach Tschechien verschlagen. Die 12. Klasse der Gyula-Trebitsch-Schule aus Tonndorf, die das Medienprofil ihrer Schule belegt, schnappte sich gleich mal die Kamera unseres Reisebloggers und sorge so einfach selbst für preisverdächtige Filmaufnahmen.

Alle Videos aus dem #klassenfahrtdiary finden Sie in unserem Youtube-Kanal.

Zehn Tage voller Wetterwechsel, ständig anderer Klassen, unzähliger Flüge, Busfahren und Fährreisen liegen nun hinter unseren beiden Reisebloggern. Im Gepäck haben sie nicht nur tolle Souvenirs, sondern auch jede Menge tolle Bilder und unvergessliche Erinnerungen.

Natürlich haben uns Nina und Christoph hinterher ausführlich von ihren Erlebnissen berichtet, du dabei so manche witzige Anekdote ausgepackt.

Wir von Herolé-Reisen möchten uns an dieser Stelle ganz besonders bei den acht Klassen bedanken, die bereit waren, Nina und Christoph aufzunehmen und uns so hautnahe Einblicke in ihre Klassenfahrt gewährt haben.

Uns wird dieses außergewöhnliche Projekt noch lange in besonderer Erinnerung bleiben. Und sicher wird das #klassenfahrtdiary nächstes Jahr eine Fortsetzung erfahren!

Monique Schmieder

Ihre Reiseexpertin für Tschechien.

Ähnliche Artikel