Zum Seitenanfang

Klassenfahrten Athen

Klassenfahrten nach Athen mit HEROLÉ

Klassenfahrten Athen filtern nach:


  • Preis
  • Verkehrsmittel
  • Thema

Athen

Einst wichtiges Zentrum der antiken griechischen Welt, heute moderne quirlige Hauptstadt von Griechenland: Athen ist eine Reise wert! Nicht nur Schüler mit dem Schwerpunkt Geschichte profitieren von einer Klassenfahrt nach Athen, bei der der Besuch der Akropolis und des Archäologischen Museums nur zwei der vielen Highlights sind. Weiterhin sollte eine Fahrt nach Delphi zum berühmtesten Orakel der Antike nicht fehlen und ein Besuch von Schliemanns Mykene auf dem Peleponnes.

Spaß und Unterhaltung kommen in Griechenland natürlich auch nicht zu kurz: Sei es beim abendlichen Bummel durch die Athener Altstadt Plaka mit ihren unzähligen Bars und Tavernen, oder tagsüber am langen Sandstrand von Tolo, an dem auch Wassersport angeboten wird. Hier im beliebten Badeort auf dem Peleponnes findet die Klassenfahrt nach Athen ihren entspannten Ausklang vor der Heimreise. 

In nur 45 min zum Strand!

Die Badewanne von Athen

Seit der Fertigstellung der neuen Metrolinie hat das Seebad Glyfada noch einmal einen weiteren Aufschwung erlebt: An heißen Tagen tummelt sich scheinbar die halbe Athener Bevölkerung am langen Sandstrand des lebhaften Badeortes.

Nach Sonnenuntergang geht die Party in den Beachclubs von Glyfada weiter bis zum Morgengrauen. Die Fahrt mit der Linie 2 vom Syntagma-Platz bis Glyfada dauert etwa 45 Minuten. 

Unsere Top-Unterkünfte in Athen und Tolo: 

Außenansicht des 3* Hotel Candia in Athen -Klassenfahrten -Athen

Das 3*-Hotel Candia befindet sich im Athener Stadtteil Metaxourgeio, nur wenige Gehminuten vom Bahnhof entfernt.

Die berühmte Akropolis, das nationale Archäologiemuseum und die Altstadt Plaka sind ebenso fußläufig zu erreichen wie das moderne Einkaufs- und Ausgehviertel Monastiraki.

Mit der Athener Straßenbahn sind beliebte Vororte wie das Strandbad Glyfada bequem zu erreichen.

Klassenfahrt - Griechenland - Blick auf den Parthenon Tempel, auch als Athene Tempel bekannt, welche sich auf der Akropolis befindet.

Die Schüler übernachten in komfortablen 2-4-Bettzimmern mit Badezimmer (Bad oder Dusche/WC), Haartrockner, Fernseher, Telefon und Klimaanlage.

Das Hotel verfügt über eine schöne Dachterrasse mit Swimming Pool, Liegestühlen und Bar, von der sich ein herrlicher Ausblick über die Stadt bietet.

Frühstück ist im Preis eingeschlossen.

4er Zimmer des Hotels Candia in Athen -Klassenfahrten -Griechenland

Das gemütliche 3*-Hotel Esperia liegt direkt am langen Sandstrand von Tolo inmitten des touristischen Viertels. Bars, Cafés und kleine Geschäfte sind in direkter Umgebung reichlich vorhanden.

Die nächstgrößere Stadt Nafplion ist nur eine kurze Busfahrt entfernt.

Die Schüler übernachten in 2-6-Bettzimmern mit Badezimmer (Dusche/WC), Klimaanlage, Fernseher und Haartrockner. Im ganzen Haus steht kostenloses WLAN zur Verfügung.

Zum weiteren Angebot des Hotels gehören ein Garten mit Swimming Pool und Bar, ein Restaurant und diverse Unterhaltungsmöglichkeiten wie Tischtennis und Billard.

Frühstück ist im Preis eingeschlossen. Auf Wunsch kann Halbpension hinzugebucht werden. 

Programm: Tipps & Highlights

Klassenfahrt - Griechenland - Blick auf den Parthenon Tempel, auch als Athene Tempel bekannt, welche sich auf der Akropolis befindet.

Auf der Akropolis thront seit über 2.500 Jahren Athens Wahrzeichen, der Parthenon. Er war der wichtigste Tempel auf dem heiligen Hügel, der nur den Priestern vorbehalten war.

Weitere noch vorhandene Sehenswürdigkeiten sind das Erechtheion, die Propyläen und das Odeon des Herodes Atticus. Fundstücke sind seit 2009 im neuen Akropolismuseum am Fuße des heiligen Berges ausgestellt.

Neben der Akropolis liegt die Agora, der Marktplatz und Treffpunkt der Athener Bevölkerung in der Antike, auf der Perikles erstmals die Demokratie erklärte. Zu den beeindruckenden noch vorhandenen Bauwerken gehören die Stoa des Attalos und der Häphaistos-Tempel.

Empfehlenswert ist eine geführte Tour, die sowohl die Akropolis als auch die Agora umfasst.

Akropolismuseum mit Ausgrabungen -Klassenfahrten -Athen

Die größten Schätze der griechischen Antike werden heute im Nationalen Archäologiemuseum von Athen aufbewahrt.

Dazu zählen u.a. die "Maske des Agamemnon", die in Mykene gefunden wurde (und gar nicht dem legendären König gehört), eine komplett erhaltene Bronzestatue des Poseidon und der Jockey von Artemision.

Einzigartig ist der vielfach übersehene "Mechanismus von Antikythera", möglicherweise der erste Computer der Weltgeschichte, der verschiedene Kalenderfunktionen und Berechnungen enthielt. 

Klassenfahrt - Griechenland - ein Jugendlicher nimmt ein Foto mit dem Handy vom Parthenon-Tempel auf.

Das Interesse der meisten Touristen beschränkt sich auf das antike Griechenland und die Ausstellungen im Archäologischen Museum und im Akropolis-Museum.

Einen Besuch wert ist jedoch auch das Benaki-Museum, das aus den Sammlungen von Adonis Benakis im 19. Jahrhundert hervorging und in der Villa Benakis am Syntagma-Platz untergebracht ist.

Anhand zahlloser Ausstellungsstücke erzählt es die Geschichte Griechenlands von der Antike über die byzantinische und osmanische Zeit bis zur Gründung des modernen Staates Griechenland.

Für Schüler stehen spezielle Unterrichtsmaterialien (auch auf Englisch) zur Verfügung. 

Ansicht der Statue des Sokrates -Klassenfahrten -Athen

Ausgehen und Shoppen in Athen

Athen erwacht erst in den Abendstunden so richtig zum Leben. Die meisten Touristen drängen sich dann in den engen Gassen der Plaka mit ihren zahllosen Tavernen und Bars. Junge Einheimischen bevorzugen eher das Viertel Psiri in der Nähe des Monastiraki-Platzes und der Haupteinkaufsmeile Ermou. Gemütliche kleine Tavernen servieren hier Souvlaki und Moussaka zu weit günstigeren Preisen. Schwer im Kommen ist Gazi rund um die U-Bahn-Station Kerameikos, seit die alten Gaswerke in ein Kulturzentrum verwandelt wurden. In den Sommermonaten verlagert sich die Party allerdings aus dem Athener Stadtzentrum nach Glyfada an den Strand.

Die Fußgängerzone Ermou zwischen Syntagma-Platz und Monastiraki wird von den vertrauen internationalen Modeketten wie H&M und Zara gesäumt, doch dazwischen sind auch immer wieder kleine individuelle Geschäfte zu finden. Am Ende geht die Ermou in den Flohmarkt von Monastiraki über, einer Ansammlung von (eher touristischen) Marktständen, die günstige Kleidung, Souvenirs und Krimskrams anbieten. Eine ähnlich hohe Konzentration an Souvenirläden gibt es auch in der Altstadt Plaka unterhalb der Akropolis. 

Ausflüge ab Athen

Klassenfahrt - Griechenland - Tholos im Heiligtum der Athena Pronaia

An den Hängen des Parnassos-Gebirges liegt das berühmte Orakel von Delphi, das von Athen aus leicht im Rahmen eines Tagesausflugs besucht werden kann. Noch heute sind Reste des Apollontempels zu sehen, in dem die Pythia einst die Botschaften des Gottes überbrachte, sowie verschiedene andere Tempel, Schatzhäuser in denen die Gaben der Stadtstaaten an Apollon aufbewahrt wurden und das Stadion.

Hier wurden die zweitwichtigsten Spiele der Antike nach Olympia ausgetragen. Fundstücke aus dem Apollonheiligtum sind heute im benachbarten Museum ausgestellt, darunter der berühmte Wagenlenker von Delphi.

Bei einem Tagesausflug nach Delphi ist auch ein Zwischenstopp im Kloster Osios Lukas möglich, eines der wichtigsten und schönsten byzantinischen Klöster Griechenlands, das wie Delphi zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

Ausgrabungsstätte des antiken Mykene -Klassenfahrten -Griechenland

Das legendäre Mykene war einer der wichtigsten Stadtstaaten der Antike und Heimat berühmter Griechen wie Perseus, Amphitryon, Agamemnon und Orestes.

Nachdem im Jahr 1700 erstmals das Löwentor von Mykene wieder entdeckt wurde, machten sich verschiedene Hobbyarchäologen wie der britische Lord Elgin und Troja-Entdecker Heinrich Schliemann in den folgenden Jahrhunderten an weitere Ausgrabungen. Die Früchte ihrer Arbeit sind heute im Museum von Mykene zu besichtigen.

Das Ausgrabungsgelände mit seinen Grabzirkeln mag weniger beeindruckend sein als andere altgriechische Stätten, doch dies macht Mykene mit der traumhaft schönen Lage über der Ebene von Argolis wieder wett.  

Schon lange vor dem Bau des Kanals von Korinth wurden Schiffe mit einem speziellen Karren (Diolkos) über die Landenge zwischen dem Peleponnes und dem Festland gezogen um den langen Seeweg nach Athen abzukürzen. Zu dieser Zeit war das antike Korinth eine blühende Metropole.

Auf dem Akrokorinth, den korinthischen Gegenstück zur Akropolis in Athen, thronte der Tempel der Aphrodite. Später wurde der Burgberg aufgrund seiner strategischen Bedeutung an der Meerenge von Korinth von europäischen Kreuzfahrern, Byzantinern und Osmanen mehrmals zur Festung ausgebaut.

Heute sind nur noch einige Reste der antiken Bauten vorhanden, darunter der Tempel des Apollon und das Theater. 

Schön zu wissen!

Griechenlands erste Hauptstadt

Nach der Befreiung Griechenlands wurde das beschauliche Nafplion 1823 erste Hauptstadt des unabhängigen Staates, ehe 1831 der bayerische Prinz Otto als König von Griechenland installiert wurde und Athen zur Hauptstadt machte.

Zuvor war Nafplion lange Jahrhunderte wichtigster Stützpunkt der Venezianer auf dem Peleponnes, die die beeindruckende Palamidi-Festung hinterließen.

Der Aufstieg lohnt sich schon für den herrlichen Ausblick über den Golf bis nach Tolo. 

Praktische Informationen

  • Aufgrund der Distanz werden Klassenfahrten nach Athen nur als Flugreisen angeboten. Der Transfer zwischen dem Flughafen Athen und der Unterkunft kann hinzugebucht werden.
  • Für Ausflüge in die Umgebung von Athen (z.B. nach Delphi) und für die Weiterfahrt nach Tolo auf dem Peleponnes stehen Reisebusse zur Verfügung. Auf Wunsch kann die Klassenfahrt nach Griechenland auch als Rundreise mit Übernachtungen an weiteren Orten wie Olympia im Westen des Peleponnes gebucht werden.
  • Das Athener Stadtzentrum ist nicht groß und die meisten Sehenswürdigkeiten können bequem zu Fuß erreicht werden. Allerdings ist die Hitze in den Sommermonaten nicht zu unterschätzen. Gerade beim Besuch schattenloser Sehenswürdigkeiten wie der Akropolis ist an Sonnenmilch und eine Kopfbedeckung zu denken!
  • Die Verpflegung in Athen ist einfach und unkompliziert: Wie in Deutschland werden auch in Athen in unzähligen Tavernen Gyros, Souvlaki und andere vertraute Gerichte zu günstigen Preisen aufgetischt. 

HEROLÉ Service-Telefon
Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr
+49 351 888789-0

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzbestimmung.

JavaScript ist in Ihrem Browser deaktviert oder wird nicht vollständig unterstützt. Ursachen dafür können veraltete Browser, installierte Plugins oder Toolbars sein.
Einige Funktionen unserer Website sind dadurch möglicherweise eingeschränkt oder gar nicht nutzbar.