Klassenfahrten Athen filtern nach:

2 Klassenfahrten Athen gefunden:

Athen und Tolo entdecken mit HEROLÉ

Klassenfahrt - Athen

Klassenfahrten nach Athen

Eine Reise an die Wiege Europas fasziniert Menschen jeden Alters und Klassenfahrten nach Athen stehen auch bei vielen Abiturienten ganz oben auf der Wunschliste für ihre Abschlussreise. Empfehlenswert ist eine Kombinationsreise, bei der die kulturellen Angebote von Athen durch entspannte Tage am Strand von Tolo auf dem Peleponnes ergänzt werden. In beiden Orten stehen Mittelklassehotels mit Mehrbettzimmern zur Verfügung, die sich jeweils in Zentrumsnähe bzw. in Strandnähe befinden. Die Anreise nach Athen erfolgt aufgrund der Distanz mit dem Flugzeug ab einem deutschen Flughafen nach Wahl.

Faszination Athen

Die griechische Hauptstadt Athen begeistert mit den einzigartigen Monumenten des antiken Griechenlandes. So steht natürlich ein Aufstieg auf die berühmte Akropolis auf dem Programm, die vom mächtigen Parthenon, dem Tempel der Stadtgöttin Athena, gekrönt wird. Auf dem Gelände befindet sich auch das Odeon des Herodes Atticus und das Erechteion mit seinen auffälligen Karyatiden. Nach einem Besuch des 2009 neueröffneten Akropolismuseums geht es weiter zur Agora, dem Zentrum des antiken Athens, wo Perikles die Demokratie erfand und Aristoteles und Sokrates philosophierten.

Zu einer Klassenfahrt nach Athen gehören aber auch ein Besuch des archäologischen Nationalmuseums mit seinen einmaligen Schätzen und ein Bummel durch die moderne Innenstadt rund um den Syntagma-Platz mit dem griechischen Parlamentsgebäude.

Tolo und der Peleponnes

Die Klassenfahrt nach Athen wird abgerundet durch einen Aufenthalt im beliebten Ferienort Tolo auf dem Peleponnes, wo die Schüler am Strand entspannen und im Meer baden können. Auf Wunsch können hier weitere Ausflüge organisiert werden, zum Beispiel ein geführter Stadtspaziergang durch das benachbarte Nafplio, das sich von 1829 bis 1834 kurz Hauptstadt von Griechenland nennen durfte. Die gemütliche Stadt wird von der mächtigen Palamidi-Festung gekrönt, die die Venezianer im 18. Jahrhundert errichteten und die bequem zu Fuß erreicht werden kann.

Ein empfehlenswertes Ausflugsziel ist das legendäre Mykene, das in einmalig schöner Lage auf einer Anhöhe über der Ebene von Argos thront. Noch heute sind einige Ruinen der mykenischen Oberstadt aus dem 13. Jahrhundert v.Chr. erhalten, darunter das bekannte Löwentor und die von Heinrich Schliemann entdeckten Gräber. Ebenfalls lohnenswert ist eine Fahrt nach Epidauros, wo in der Antike die Panhellenischen Festspiele zu Ehren des Gottes Asklepios stattfanden. 

HEROLÉ Service-Telefon
Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr
+49 351 888789-0