Tipps für sinnvolle Unterrichtsgestaltung in der Vorweihnachtszeit

Wenn sich das Jahr dem Ende zuneigt, kehrt auch in den Schulen Weihnachtsstimmung ein. Kaum ein Lehrer mag dann noch bis zur letzten Stunde vor den Weihnachtsferien den regulären Unterricht durchdrücken. Trotzdem lassen sich die letzten ein-zwei Wochen sinnvoll und lehrreich nutzen. Hier sind einige Tipps für gemeinschaftliche Aktionen.
Wenn sich das Jahr dem Ende zuneigt, kehrt auch in den Schulen Weihnachtsstimmung ein. Kaum ein Lehrer mag dann noch bis zur letzten Stunde vor den Weihnachtsferien den regulären Unterricht durchdrücken. Trotzdem lassen sich die letzten ein-zwei Wochen sinnvoll und lehrreich nutzen. Hier sind einige Tipps für gemeinschaftliche Aktionen.
Blick auf selbst gebastelte Geschenke
Letzter Nächster Lesezeit 4 Min.

Eine Weihnachtsfeier in der Klasse organisieren

Eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier stärkt den Klassenverband und macht Spaß. Mit der Vorbereitung sollte schon zwei-drei Wochen vor der geplanten Feier begonnen werden. Die Schüler werden in verschiedene Gruppen unterteilt, die jeweils einen bestimmten Teil der Organisation übernehmen:

  • Die Dekoration des Zimmers mit Adventsgesteck, Lichterketten und Basteleien
  • Das Backen von Weihnachtskeksen und anderen Leckereien
  • Die musikalische Untermalung der Feier (gemeinsames Singen, Schüler, die eigene Musikinstrumente mitbringen oder bei älteren Schülern eine Playlist)
  • Das Programm der Weihnachtsfeier mit altersgerechten Spielen und Quizzen
  • Die Organisation des Wichtelns

Ein Tipp zum Wichteln: Damit sich alle Schüler mühelos daran beteiligen könnten, sollte der Geldbetrag für die Geschenke stark begrenzt werden. Eine witzige und kostenlose Alternative ist das Schrottwichteln: Jeder Schüler sucht zu Hause etwas aus, dass als „Schrott“ empfunden wird, zum Beispiel ein geschmackloses Geschenk aus der Verwandtschaft zum letzten Geburtstag. Beim Auspacken der Schrottgeschenke gibt es viel zu lachen.

In Schulklassen mit Schülern aus vielen verschiedenen Ländern, darf die Weihnachtsfeier gerne international gestaltet sein: Schüler bringen Spezialitäten aus ihrer Heimat mit, singen ein Weihnachtslied in ihrer Sprache oder erzählen von ungewöhnlichen Weihnachtsbräuchen. Damit sich Schüler anderer Religionen nicht ausgeschlossen fühlen, können sie vergleichbare Bräuche aus ihren Ländern vorstellen, zum Beispiel das muslimische Zuckerfest, das jüdische Chanukka oder das hinduistische Lichterfest Diwali.

Gibt es einen Partykeller in der Schule, lässt sich die Weihnachtsfeier für ältere Schüler als abendliche Disco gestalten. Am besten wird eine solche Disco klassenübergreifend für die gesamte Jahrgangsstufe geplant. Die letzten Unterrichtsstunden tagsüber werden zur Vorbereitung und zur Dekoration des Partykellers genutzt. Am späten Nachmittag gehen die Schüler nach Hause, um sich umzuziehen, Getränke wie alkoholfreien Punsch und Glühwein zu holen und vorbereitete Mahlzeiten für das Büffet. Für Schüler, die weiter entfernt wohnen, lässt sich bei Bedarf ein Zimmer in der Schule als Garderobe nutzen.

Die abendliche Disco kann je nach Alter der Schüler bis 22.00 Uhr oder 24.00 Uhr stattfinden. Gerade für die ersten ein-zwei Stunden sollte ein kleines Programm geplant werden, zum Beispiel ein Wichteln oder ein größeres Quiz mit Rategruppen, bei dem es Kleinigkeiten zu gewinnen gibt. Ist die Party in Schwung gekommen, werden sich die Schüler schon zu unterhalten wissen.

Wohltätige Aktionen zur Adventszeit

Die besinnliche Vorweihnachtszeit ist die ideale Zeit, Schüler zur Nächstenliebe anzuregen. Sie können beispielsweise einen kleinen Weihnachtsbazar organisieren, auf dem sie selbstgebastelte Kleinigkeiten und selbstgebackene Weihnachtskekse als Geschenke verkaufen und den Erlös an eine wohltätige Organisation in der eigenen Stadt spenden. Möglicherweise kann sogar eine persönliche Übergabe organisiert werden. Für jüngere Schüler eignen sich beispielsweise Tierheime in der eigenen Stadt, für ältere Schüler ein Projekt für Obdachlose oder Suchtkranke.

Zeit spenden

Natürlich können die Schüler noch etwas viel Wertvolleres spenden als Geld: Ihre Zeit.

Warum nicht einmal einen Teil des Schultages für einen Besuch im örtlichen Altenheim nutzen? Die Schüler können gemeinsam mit den Bewohnern Weihnachtslieder singen, Spiele spielen und sich ihre Geschichten von früher anhören. Eine wertvolle Begegnung, die ihren Horizont erweitert und den Senioren Freude bereitet.

Klassenfahrt vorbereiten und die Klassenkasse aufbessern

Steht in der nächsten Zeit eine Klassenfahrt an? Die Schüler können die letzten Tage vor den Weihnachtsferien wunderbar zur Vorbereitung nutzen. Die Schüler werden auch hier in Gruppen unterteilt, die sich mit bestimmten Aspekten befassen:

  • Vorstellung des Zielortes mit Sehenswürdigkeiten & Attraktionen
  • Hintergrundinformationen zum Zielort (z.B. Geschichte und Geografie)
  • Vorschlagliste für die gemeinsame Freizeitgestaltung
  • Erarbeitung verschiedener Anreisemöglichkeiten
  • Spendensammlung für die Klassenkasse

Für die meisten dieser Aspekte lassen sich wunderbar moderne digitale Medien zur Recherche und zur Präsentation verwenden. Schüler können den Zielort zum Beispiel mit PowerPoint präsentieren und Anreisemöglichkeiten über Google Maps, Online-Fahrpläne, Flugpläne, etc. erarbeiten.

Lesetipp

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Spenden für die eigene Klassenkasse oder für eine Wohltätigkeitsorganisation zu sammeln. Ideal für die Vorweihnachtszeit sind die Angebote von FUNDMATE: Die Schüler bestellen nützliche Kleinigkeiten wie Socken, Mützen oder Schmuck, die sich prima als Weihnachtsgeschenke eignen und verkaufen sie im Familien- und Freundeskreis. Der Erlös wird als Spende verwendet.

Ein Ausflug zum Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmärkte dürfen in keiner Stadt fehlen. In den letzten Jahren sind sie immer größer und bunter geworden und bieten heute auch unterhaltsame Aktivitäten wie Eislaufen und Eisstockschießen. Da die meisten Weihnachtsmärkte schon gegen 10.00 – 11.00 Uhr öffnen, lässt sich gut ein gemeinsamer Besuch an einem der letzten Schultage organisieren. Am besten wird der Besuch zweigeteilt: Eine gemeinsame Aktivität wie Eislaufen, ehe die Schüler den Weihnachtsmarkt in Grüppchen erkunden.

Natürlich kann der Weihnachtsmarktbesuch auch mit einem Ausflug verbunden werden. Für jüngere Schüler empfiehlt sich der Besuch eines kleineren Weihnachtsmarktes in einer romantischen Kleinstadt oder auf einer Burg in Kombination mit einer Winterwanderung. Ältere Schüler wählen eine nahe Großstadt, in der sie den gemeinsamen Weihnachtsmarktbesuch mit einem lehrreichen Museum und Freizeit für einen Shoppingbummel verbinden.

Lesetipp

Eine Auswahl der schönsten Weihnachtsmärkte haben wir hier zusammengestellt.

Gemeinsam Weihnachtsfilme schauen

Nicht immer reicht die Zeit für einen Ausflug oder eine größere Weihnachtsfeier. Viele Fachlehrer möchten lediglich die letzte Doppelstunde vor den Weihnachtsferien für die Schüler entspannt gestalten. Weihnachtsfilme sind dann eine gute Wahl. Für jüngere Schüler eignen sich Animationsfilme, Märchenfamilie und Komödien wie „Der Grinch“ mit Jim Carrey nach der Weihnachtsgeschichte von Dr.Seuss oder der Muppets-Variante von Charles Dickens „Weihnachtsgeschichte“.

Bei älteren Schülern darf es ruhig auch etwas zum Nachdenken sein. Der Film „Merry Christmas“ aus dem Jahr 2005 greift beispielsweise jene historische Nacht im ersten Weltkrieg auf, als sich deutsche, französische und englische Soldaten aus ihren Schützengräben in Flandern wagten und gemeinsam mit dem Feind Weihnachten feierten. Der Geschichtslehrer kann dazu historische Hintergründe vermitteln und nach dem Film eine Diskussionsrunde leiten.

Eine ungewöhnliche und berührende Weihnachtsgeschichte erzählt der japanische Animefilm Tokyo Godfathers, der aufgrund seiner kurzen Laufzeit (97 min) gut für den Schulunterricht geeignet ist und eine gute Portion Gesellschaftskritik in eine warmherzige humorvolle Geschichte verpackt.

Bildnachweis

Über HEROLÉ

HEROLÉ mit Sitz in Dresden wurde 2002 gegründet und ist heute einer der drei größten Veranstalter von und Spezialist für Klassenfahrten in Deutschland. Dafür sprechen auch über 140.000 Teilnehmer, die jedes Jahr mit HEROLÉ auf Klassenfahrt gegangen sind. Mit der unternehmenseigenen Flotte von 18 modernen Reisebussen werden über 140 weltweite Reiseziele angesteuert.

HEROLÉ Newsletter

Egal ob tolle Angebote oder wertvolle Tipps und Tricks rund um die Organisation Ihrer nächsten Klassenfahrt. Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und seien Sie ein Mal im Monat gut informiert. Für Sie natürlich komplett kostenfrei.

Nutzen Sie einfach das Newsletter-Anmeldeformular und geben Sie Anrede, Vorname, Name und E-Mail Adresse an, damit wir Ihnen die Neuigkeiten zusenden können.

Wenn Sie auf „Abonnieren“ klicken, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und bestätigen, diese gelesen zu haben.

Ratgeber Klassenfahrten

Kostenlos als Download & per Post

Zusammen mit Klett MINT haben wir den Ratgeber Klassenfahrten für Lehrkräfte entwickelt, der Ihnen die Organisation Ihrer nächsten Klassenreise erleichtern soll.

Was Sie erwartet

  • Vorbereitung mit der Klasse (Integration in den Unterricht & pädagogische Ziele)
  • Fragen zu finanziellen Themen (Fördermöglichkeiten, Kostenerstattungen)
  • Fragen zu rechtlichen Themen (Einverständniserklärungen, Aufsichtspflicht)
  • Elternarbeit (Informationen, Elternabend)
  • Verhaltensregeln
  • Umgang mit besonderen Situationen (Mobbing, Heimweh)
  • Nachbereitung der Klassenfahrten
  • u.v.m.