Selbstversorger auf Klassenfahrt – Abendessen

Selbstversorger auf Klassenfahrt – Abendessen

Abendessen am Lagerfeuer

Auf vielen Klassenfahrten ist es üblich, den letzten Abend mit einem besonderen Abschlussfest zu feiern. Gerade in den Sommermonaten oder in warmen Reiseregionen bietet es sich an, dieses im Freien zu veranstalten. Und was würde das besser passen als ein leckeres Abendessen von Grill oder am Lagerfeuer.

Stockbrot

Der Klassiker am Lagerfeuer ist das Stockbrot. Dies bedarf jedoch einiger Vorbereitung. Zunächst müssen, zum Beispiel bei einer Wanderung tagsüber, ausreichend Stöcke gesammelt werden. Diese sollten stabil sein und lang genug (mind. 1 Meter), dass jeder ausreichend Abstand zum Feuer halten kann.

Da der Teig für das Stockbrot ein Hefeteig ist, muss dieser etwa eine Stunde ruhen. Der Teig selbst ist jedoch im Handumdrehen zubereitet:

Zutaten für 12 Personen

800g Mehl

2 Pck. Trockenhefe

2 EL Zucker

600ml Milch

1 TL Salz

4 EL Öl

Zubereitung

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen. Je nach Geschmack kann der Teig auch mit Kümmel, Koriander, Paprika und Knoblauch pikant oder mit 1 Pck. Vanillezucker und 3 TL Honig süß verfeinert werden.

Leckeres vom Grill

Natürlich sind Steaks und Würstchen der Klassiker vom Grill, doch mit ein paar kleinen Handgriffen lassen sich noch viele andere Köstlichkeiten kreieren, bei denen auch Vegetarier nicht leer ausgehen.

Spieße aller Art

Grillspieße sind besonders praktisch, da sie sich jeder nach seinem eigenen Geschmack zusammenstellen kann. Der eine mag keine Pilze, der andere isst ab liebsten fleischlos? Kein Problem. Stellen Sie mehrere Schüsseln mit verschiedenen Zutaten bereit, aus denen sich jeder seinen eigenen Grillspieß zaubern kann. Dazu gehören unter anderem: Käsewürfel, Cocktailtomaten, Champignons, Paprika, Auberginen, Schweine- oder Putenfilet, Kartoffeln und Zwiebeln.

Grillspieße aus Holz gibt es in verschiedenen Längen in jedem gut sortierten Supermarkt. Diese sind sehr preisgünstig und können nach dem Grillen einfach entsorgt werden. Wer häufiger als Selbstversorger auf Klassenfahrt fährt oder zu Schulfeiern gerne grillt, kann auch über die Anschaffung von Grillspießen aus Edelstahl nachdenken. Diese lassen sich einfach reinigen, oft auch in der Spülmaschine, und können wiederverwendet werden.

Tipp
Damit die Grillspieße nicht versehentlich durch den Grillrost rutschen, können sie entweder auf einer Alufolie oder einer Grillschale zubereitet werden. Grillschalen aus Aluminium leiten die Wärme sehr gut und sind zudem preisgünstig.

Gefüllte Champignons

Zutaten für 12 Personen

24 große Champignons

12 Tomaten

12 EL Schinkenspeck bzw. Tofu-Würfel für Vegetarier

6 Schalotten

12 Knoblauchzehen

reichlich Petersilie

200 g geriebener Käse

Salz

Pfeffer

Zubereitung

Stiele der Champignons herausbrechen und die Pilze dann mit einer feinen Bürste oder etwas Küchenrolle säubern. In einer Pfanne den Schinkenspeck bzw. die Tofuwürfel leicht anbraten. Tomaten abwaschen und würfeln; Schalotten, Knoblauchzehen, Petersilie und Champignongstiele kleinhacken und mit den anderen Zutaten vermengen. Mit Salz, Pfeffer und anderen Gewürzen nach Wahl abschmecken. Die Masse dann in die Champignons füllen, etwas Reibekäse auf die Öffnung streuen und in Alufolie eingewickelt etwa 15-20 Minuten auf dem Grill garen.

Was gehört sonst noch auf den Grill?

Eine leckere vegetarische Alternative zu Würstchen und Steaks ist klassischerweise der Grillkäse. Dieser sollte, damit er beim Zerlaufen nicht durch den Rost tropft, entweder in Alufolie oder auf einer Grillschale gegrillt werden.

Auch Hamburger lassen sich schnell auf dem Grill zubereiten. Für 12 Personen brauchen Sie dafür etwa 1,5 kg Hackfleisch, aus dem die Bratlinge geformt werden. Auch für Vegetarier gibt es hier eine Alternative. Gemüsebratlinge können im Supermarkt bereits fertig gekauft oder mit etwas Vorbereitungsaufwand auf selbst gemacht werden.

Gemüsebratlinge

Zutaten für 4 Personen

200g Haferflocken

1 Zwiebel

400g Gemüse nach Wahl

4 Eier

4 EL Kräuter nach Wahl

Salz

Pfeffer

Zubereitung

Die Zwiebel schälen und würfeln, dann in etwas Öl in der Pfanne glasig dünsten. Das Gemüse (z.B. Lauch, Paprika, Mais, Zucchini, Karotten) in kleine Streifen und Würfel schneiden, zu den Zwiebeln geben halbweich dämpfen und anschließend abkühlen lassen. Die Gemüsemasse mit Eiern, Haferflocken, Salz, Pfeffer und den Kräutern vermengen, zu Bratlingen formen und auf einer Grillschale goldgelb garen.

Tipp
Wenn Sie ein Grillfest planen, fragen Sie vorher, wer was und wie viel essen möchte. So können Sie den Einkauf besser kalkulieren und vermeiden, dass zu viel Grillgut übrig bleibt oder jemand leer ausgeht.

Warmes und kaltes Buffet

Bei der Vorbereitung des Buffets können ruhig alle mit anpacken. Egal ob eine kalte Platte hergerichtet oder Gemüse für verschiedene Salate geschnitten werden muss – es gibt für jeden etwas zu tun. Zur Grundausstattung eins Buffets für das Abendessen gehören:

  • verschiedene Brotsorten
  • Käse- und Wurstplatte
  • verschiedenes Gemüse
  • Butter / Margarine

Ein Buffet eigenen sich zudem sehr gut dafür, um die „Reste“ des Tages oder vom Vortag aufzubrauchen, zum Beispiel mit Bratkartoffeln, Würstchen oder einer Nudelpfanne.

Neben den obligatorischen Garten- und Tomatensalaten gibt es noch viele leckere Salat-Ideen. Hier ein paar Rezepttipps:

Käsesalat mit Weintrauben

Zutaten für 12 Personen

900g mittelalter Gouda

3 Köpfe Eisbergsalat

300g blaue Weintrauben (kernlos)

24 EL Kräuteressig

12 EL Olivenöl (kaltgepresst)

Meersalz

Pfeffer

Zucker

Zubereitung

Den Käse von der Wachsschicht befreien und in etwa gleich große Würfel schneiden. Eisbergsalat vierteln, den Strunk entfernen, in mundgerechte Stücke schneiden und waschen. Anschließend gut abtropfen lassen. Die Weintrauben waschen, halbieren und mit dem Eisbergsalat und den Käsewürfeln vermengen. Für das Dressing Öl und Essig vermischen, mit Meersalz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Das Dressing am besten in einem separaten Kännchen bereitstellen, sodass jeder sich daran nach eigenem Bedarf bedienen kann.

Zu diesem Salat passen auch sehr gut Walnüsse und Ciabatta.

Griechischer Hirtensalat

Zutaten für 12 Personen

3 Köpfe grüner Salat

6 Paprikaschoten

18 kleine Tomaten

6 mittelgroße Zwiebeln

3 Salatgurken

300g schwarze Oliven

600g Fetakäse

3 EL Weinessig

12 EL Olivenöl

Salz

Pfeffer

Zubereitung

Den Salat vom Strunk befreien und in einzelne Blätter zerlegen; anschließend gründlich waschen, abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke zerrupfen. Paprikaschoten halbieren, von Kernen und Zwischenhäuten befreien und in kleine Streifen schneiden. Tomaten und Gurken waschen; die Tomaten vierteln, die Gurken längs halbieren und in feine Scheiben schneiden. Oliven abtropfen lassen, entkernen (auch entkernt zu kaufen). Fetakäse in kleine Würfel schneiden. Alles in einer großen Schüssel gut durchmischen. Für das Dressing Essig mit Salz und Pfeffer verrühren, bis sich das Salz aufgelöst hat, anschließend das Öl unterschlagen.

Taco-Salat

Zutaten für 12 Personen

2 kleine Köpfe Eisbergsalat

750g gemischtes Hackfleisch

2 Flaschen Salsasoße

2 Dosen Kidneybohnen

1 Dose Mais

5 Fleischtomaten

3 Becher Schmand

geriebener Gouda nach Bedarf

2 Pakete Taco-Chips

Schnittlauch

Salz, Pfeffer

Paprikagewürz

Zubereitung

Eisbergsalat waschen, gut abtropfen lassen und in Streifen schneiden. Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen, anbraten und anschließend auf dem Salat verteilen. Bohnen und Mais gut abtropfen lassen und mit der Salsasoße dazugeben. Schmand mit Salz, Pfeffer, Paprika und gehacktem Schnittlauch vermischen, auf dem Salat verteilen und mit Gouda bestreuen. Vor dem Servieren mit Taco-Chips garnieren. Diese weichen nach einigen Stunden auf und können daher auch separat bereitgestellt werden.

Fingerfood und Dips

Fingerfood ist eine gute Lösung zur Erweiterung eines Buffets oder für den Abschlussabend, an dem nebenbei auch getanzt und gequatscht wird oder es sogar ein kleines Programm gibt.

Neben kleinen Häppchen mit Käse, Wurst oder Ei, sind auch Blätterteigtaschen ein beliebter Snack. Den Blätterteig gibt es in fertigen Scheiben bereits tiefgekühlt ihm Supermarkt zu kaufen. Die Scheiben müssen etwas auftauen und können dann nach Belieben mit Frischkäse, Spinat, Pilzen, Schinkenwürfeln u.v.m. belegt und zu kleinen Taschen umgeschlagen werden. Im Backofen werden sie dann bei 200°C etwa 15 bis 20 Minuten gebacken. Der Blätterteig lässt sich auch für Würstchen im Schlafrock verwenden. Dafür werden die Blätterteigscheiben einfach um Würstchen gewickelt und bei 200°C im Backofen goldbraun gebacken.

Brotstangen

Zutaten für 12 Personen

600g Mehl

1 Päckchen Trockenhefe

6 EL Olivenöl

4 gehäufte TL Salz

Backpapier fürs Blech

Sesam

Sonnenblumenkerne

Pinienkerne

Käse zum Überbacken

Zubereitung

Mehl in eine Schüssel geben und mit Trockenhefe vermischen. 300 ml warmes Wasser hinzugeben und Salz und Öl mit einem Knethaken unterarbeiten. So lange rühren, bis eine glatte Masse entstanden ist, die nicht mehr klebt. Den Teig dann an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen. Backofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig zu Stangen formen und mit Sesam, Pinienkernen, Sonnenblumenkernen und Käse bestreuen. Im Ofen ca. 10 bis 20 Minuten goldbraun backen.

Zwiebelkuchen

Zutaten für 12 Personen

250g Mehl

250g Quark

250g Margarine

½ Pk. Backpulver

250g Schinkenwürfel

1kg Zwiebeln

2 Becher saure Sahne

3-4 Eier

2 TL Salz

Zubereitung

Mehl, Quark, Margarine und Backpulver zu einem Teig verkneten. Auf einem gut eingefetteten Backblech ausrollen und dann Rand leicht hochziehen. Zwiebeln in Ringe schneiden und mit den Schinkenwürfeln in einer Pfanne glasig dünsten. Gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Sahne, Eier und Salz verquirlen und darüber geben. Bei 200°C etwa 30 Minuten backen und anschließend in handgerechte Stücke schneiden. Zwiebelkuchen schmeckt kalt und warm sehr gut.

Tsatsiki

Zutaten für 12 Personen

1200ml Joghurt

300g Quark

1 große Salatgurke

6 Knoblauchzehen

2 EL Essig

2 EL Olivenöl

Salz

Zubereitung

Die Salatgurke schälen und grob raspeln. Joghurt und Quark in einer Schüssel mit den Gurkenraspeln vermischen. Knoblauchzehen schälen und mit der Knoblauchpresse hinzugeben. Essig und Olivenöl hinzugeben, mit Salz abschmecken und etwa eine halbe Stunde durchziehen lassen.

Guacamole

Zutaten

4 Avocados

4 Tomaten

1 Zitrone

4 Knoblauchzehen

2 EL Naturjoghurt

Salz

Pfeffer

Zubereitung

Avocado halbieren, den Kern entfernen, mit dem Löffel das Fruchtfleisch herauslösen und zu einem Mus zerdrücken. Die Tomaten sehr fein würfeln, Zitrone auspressen, Knoblauch pressen und mit dem Joghurt zum Avocadomus geben. Alles gründlich verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp
Guacamole wird schnell braun. Sie ist dann zwar immer noch bedenkenlos genießbar, sieht aber nicht mehr so schön aus. Wenn man den Kern der Avocado mit in die Schale legt, verhindern die darin enthaltenen Enzyme bei der Reaktion mit der Luft, dass die Guacamole braun wird.

Schnelles Pesto

Zutaten für 12 Personen

300g Nüsse oder Pinienkerne

1 Bund Petersilie

Olivenöl

Salz

3 Knoblauchzehen

200g geriebenen Parmesan

Zubereitung

Nüsse bzw Pinienkerne mit dem Pürierstab gründlich zerkleinern; Petersilie kleinhacken, Knoblauch auspressen, mit Salz und Parmesan zu der Nussmischung geben und kräftig durchmixen. Mit Olivenöl auffüllen, bis das Pesto schön cremig ist.

Tipp
Das Abendessen lässt sich auch wunderbar unter einem bestimmten Motto gestalten, etwa mit Spezialitäten des Reiselandes. Wie wäre es zum Beispiel mit einem spanisch-mexikanischen Abendessen mit Tapas, Tortilla und Guacamole.

Rezepte zum Download

Hier können die Rezepte kostenlos als PDF heruntergeladen und dann ausgedruckt auf die Klassenreise mitgenommen werden:

Hinweis
In unserem Blog finden sich viele weitere leckere Rezepte für Frühstück und Mittagessen! Hier finden Sie einen Überblick über alle Artikel der Serie „Selbstversorger auf Klassenfahrt“.

 

Keine Neuigkeiten mehr verpassen. Jetzt HEROLÉ Newsletter abonnieren!

Alle Informationen rund um Klassenfahrten, Angebote und Aktionen. Gleich anmelden!

Romy Herold

Ihre Reiseexpertin für Deutschland und Dänemark

Verwandte Artikel