Sabbatical: Wie sich Lehrer ein Jahr Auszeit nehmen

Sabbatical: Wie sich Lehrer ein Jahr Auszeit nehmen

Das Sabbatical, das auch Sabbatjahr genannt wird, gewinnt immer mehr an Beliebtheit. Im Rahmen einer Anstellung in Unternehmen sind Sabbaticals, in denen sich Angestellte ein Jahr Auszeit von ihrem Job nehmen, mittlerweile sehr geläufig. Was viele nicht wissen: Auch als Lehrer ist ein Sabbatical möglich. Die Gründe für ein Sabbatical können dabei sehr unterschiedlich sein. Wie sich die Auszeit in der Regel gestaltet und welche Vorbereitungen für dieses getroffen werden sollten, haben wir in diesem Beitrag zusammengefasst.

Was ist eine Sabbatical?

Bei einem Sabbatical handelt es sich um einen bestimmten Zeitraum, in dem man von seinem Beruf freigestellt wird und gleichzeitig eine zuvor definierte Vergütung ausbezahlt bekommt. Das Sabbatical wird daher häufig als vorübergehende Freistellungsmöglichkeit oder Freistellungsjahr bezeichnet und kann sowohl von verbeamteten wie auch von angestellten Lehrer in Anspruch genommen werden. Da Bildung Ländersache ist, ist die genaue Ausgestaltung des Sabbaticals vom jeweiligen Bundesland abhängig, so dass für Lehrer die jeweils gültigen Bestimmungen der Bundesländer als Grundlage für ein Sabbatical gelten.

Hinweis
Je nach Bundesland liegen unterschiedliche Regelungen für ein Sabbatjahr für Lehrer vor!

Raus auf dem Alltag!

Warum ein Sabbatical nehmen?

Häufig fällt die Entscheidung für ein Sabbatical aus einem Gefühl der geistigen oder körperlichen Erschöpfung heraus. Lehrer nehmen in ihrem Beruf vielfältige Rollen wahr. In der Situation des Unterrichtens stehen sie permanent vor einer Gruppe und müssen aktiv Wissen transferieren. Darüber hinaus haben Lehrer ein offenes Ohr für die Belange ihrer Schüler und leisen damit vielfältige Aufgaben, die über das reine Unterrichten hinausgehen. Aufgrund der Rollenvielfalt leiden manche Lehrer unter erhöhtem Stress. Ein Sabbatical kann bei ersten Anzeichen der Erschöpfung dazu beitragen, Abstand vom Berufsalltag zu gewinnen und dadurch ernsthafte Erkrankungen, wie ein chronisches Erschöpfungssyndrom oder einen Burnout, vorzubeugen. Das Jahr Auszeit kann für Aktivitäten genutzt werden, die helfen, anschließend mit mehr Energie und Freude in den Beruf zurückzukehren. Zum Thema Burnout bei Lehrern haben wir einen gesonderten Beitrag veröffentlicht, der auf Anzeichen eines sich anbahnenden Burnouts hinweist.

Neben diesem, eher gesundheitlich bedingten Grund, gibt es weitere Gründe für Lehrer, ein Sabbatjahr durchzuführen. Dies kann zum Beispiel das Vorhaben, eine größere Reise außerhalb der Schulferien anzutreten, sein. Der lange Zeitraum eines Sabbaticals bietet sich an, um viele verschiedene Destinationen zu besichtigen oder um einen Kulturraum vertieft kennenzulernen. In dem Zeitraum von einem Jahr kann sogar eine neue Sprache erlernt werden, die wiederum im beruflichen Kontext eingesetzt oder für Folgereisen genutzt werden kann. Für diejenigen, die ein Leben im Ausland und die Arbeit als Lehrer am liebsten miteinander kombinieren möchten, stellt neben dem Sabbatical die Option Lehrer im Auslandsdienst eine attraktive Alternative dar.

Neben den bereits genannten Aspekten können die Gründe für ein Sabbatjahr privater Natur sein, indem das Jahr Auszeit zum Beispiel genutzt wird, um sich verstärkt auf die Familie oder großen anstehenden Projekten, wie einem Hausbau, zu fokussieren. Darüber hinaus stellen das Vorhaben, sich über einen längeren Zeitraum hinweg sozial zu engagieren, gezielt Fortbildungen zu besuchen oder vertieft einem Interessengebiet nachzugehen, Gründe für ein Sabbatical dar. Zudem wird es immer häufiger als Option, um als Lehrer frühzeitig in den Ruhestand zu gehen, genutzt. Meist ist letztlich eine Kombination von Gründen für die tatsächliche Realisation eines Sabbaticals ausschlaggebend.

Eine frühzeitige Planung lohnt sich!

Wie funktioniert die Finanzierung eines Sabbaticals?

Die meisten Sabbatical-Modelle funktionieren nach dem Prinzip des zeitlich begrenzen Lohnverzichts, welches bedeutet, dass ein Lehrer über einen fest definierten Zeitraum auf einen Teil seines Lohns verzichtet und dafür in seiner Freistellungsphase weiterhin gleich bezahlt werden. In der Regel beläuft sich der Zeitraum, in dem Lehrer zur Vorbereitung auf ihr Sabbatjahr weniger Lohn beziehen, zwischen zwei und sieben Jahren. Je länger der Zeitraum für die Sparphase gewählt wird, desto geringer fallen in der Regel die Abzüge des Gehalts aus. Bei einer frühzeitigen Rente beläuft sich das Sabbatical meist auf zwei Jahren. Lehrer arbeiten dabei im ersten Jahr in Vollzeit und haben im zweiten Jahr frei. Über den ganzen Zeitraum der zwei Jahre hinweg erhalten sie ein Teilzeitgehalt. Die Modelle gestalten sich abhängig von den Regelungen des jeweiligen Bundeslandes. Angestellte Lehrer sollten sich frühzeitig informieren, ob für sie ebenfalls ein Sabbatical-Modell vorgegeben ist oder dieses direkt mit dem Arbeitgeber abgesprochen werden muss.

Was sollte bei einem Sabbatical beachtet werden?

Da dem Sabbatical eine mehrjährige Sparphase vorausgehen kann, sollte ein Sabbatical langfristig geplant werden. Nicht nur die Vorbereitung, sondern auch das Sabbatical selbst sollten außerdem vorbereitet werden. Um das Jahr in vollen Zügen auskosten und vorgenommene Ziele erfüllen zu können, ist es ratsam, für das freie Jahr vereinzelte Meilensteine festzulegen. Neben der genauen Absprache bezüglich des zeitlichen Rahmens des Freistellungsjahres, sollte sich vorab außerdem bei der Schulleitung Informationen bezüglich des Anspruchs auf Urlaub und der Verrechnung von Krankheitstagen innerhalb des Freistellungsjahres einholt werden. Darüber hinaus sollte bereits vorab geklärt werden, ob eine anschließende Rückkehr zur Schule ohne Probleme möglich ist. Gerade wenn der Wunsch, an die gleiche Schule zurückzukehren, gegeben ist, empfiehlt sich außerdem, während des Sabbatjahrs Kontakt zu Kollegen zu halten und, sofern das Sabbatjahr nicht im Ausland stattfindet, hin und wieder an größeren Veranstaltungen der Schule teilzunehmen. Dadurch kann die anschließende Rückkehr möglichst reibungslos gestaltet werden und wichtige Informationen geraten nicht verloren.

Tipp
Eine vorausschauende Planung ist entscheidend bei der Realisation eines Lehrer-Sabbaticals.

Weiterführende Quellen und Informationen:

Sabbatjahr.org: Sabbatjahr für Lehrer & Beamte https://www.sabbatjahr.org/sabbatjahr-fuer-lehrer.php

Sabbatjahr.org: Sabbatjahr und Sabbatical für Lehrer

Betzolg Blog: Sabbatjahr für Lehrerinnen und Lehrer

YouTube: 37 Grad Doku: Raus aus der Tretmühle Auszeit vom Job


Keine Neuigkeiten mehr verpassen. Jetzt HEROLÉ Newsletter abonnieren!



Alle Informationen rund um Klassenfahrten, Angebote und Aktionen. Gleich anmelden!

Jana Krusch

Ihre Reiseexpertin für Ski-Klassenfahrten sowie Sport- & Erlebnisreisen.

Verwandte Artikel