Reiseexperten im Interview – Spanien

Reiseexperten im Interview – Spanien

Spanien gehört zu den beliebtesten Reisezielen für Klassenfahrten. Gerade für Abschlussfahrten ist das südeuropäische Sonnenland ideal. Eine unserer Reiseexpertinnen für Spanien ist Daniela Henze. Sie ist schon lange eine waschechter Spanienfan und unterstützt uns mit ihrer Leidenschaft seit 2011.

Wie oft warst du schon in Spanien?

Ich habe 2008 das erste Mal längere Zeit im Urlaub in Spanien verbracht. Hier bin ich in Andalusien gewesen und dann mit dem Zug bis nach Valencia gefahren. Dort hat es mir so gut gefallen, dass ich im darauffolgenden Jahr für ein Semester nach Valencia an die Uni gegangen bin und dort Land und Leute hautnah erleben durfte. Seitdem lässt mich die spanische Kultur nicht mehr los. Ich fliege daher so oft hin, wie es geht.

Was fasziniert dich an diesem Land besonders?

Das Temperament, die Lebensfreude, die Gelassenheit der Menschen und die generelle Art und Weise zu Leben.

Was ist das Kurioseste / Schönste / Lustigste, das dir jemals in Spanien passiert ist?

Nun, es gab unzählige tolle und schöne Erlebnisse. Man kann so viel Spaß mit den Spaniern haben. Im Alltag ging es damit los, dass wir zum Beispiel einen Karaoke-Abend gemacht haben und einen ganzen Abend nur gelacht haben. Beim Reisen war mit am lustigsten als ich von Alicante nach Marokko geflogen bin. Dort lernte ich im Flieger drei Valencianos kennen. Diese liefen mir in Marrakesch permanent ungeplant über den Weg. Immer wenn ich schauen wollte, wo es als nächstes hingeht, lief mir mindestens einer von ihnen über den Weg. Auch zurück in Valencia haben wir uns dann ab und zu wiedergesehen.

Was muss man bei einer Klassenfahrt nach Spanien besonders beachten?

Was jedem Besucher auffallen wird, ist die Siesta. Zwischen in der Regel 13-15:00 Uhr hat man nichts zu wollen und nahezu alle Läden sind geschlossen. Es wird auch einiges länger dauern als bei uns. Das geht schon bei den kleinsten Sachen los: zum Beispiel die Kassenschlange im Supermarkt. Da kommt es schonmal vor, dass man mit der Dame vor einem noch ein längeres Gespräch anfängt…

Süßigkeitenstand in La Boqueria

Ein Traum für Schüler – ein Süßigkeitenstand in La Boqueria

Welche kulinarische Spezialität sollte man unbedingt mal probieren?

Für mich unschlagbar ist das frische Obst aus den Obst- und Gemüseläden. Einfach reingehen und sich die Früchte aussuchen auf die man gerade Lust hat. Diese sind immer frisch, sehr lecker und oft einiges größer als man sie von uns kennt. Valencia ist außerdem bekannt für seine Horchata de Chufa – eine Art Mandelmilch, die im Sommer sehr erfrischend ist. Außerdem muss man eine originale Paella probiert haben.

Welchen Ort in Spanien muss man auf jeden Fall mal besucht haben?

Die verschiedensten Nationalitäten und Kulturen treffen in Barcelona aufeinander. Es ist beeindruckend, wie vielfältig und immer wieder spannend diese Stadt ist.

Was sind deine spanischen Top-3-Highlights?

Das ist schwer. Es gibt so viele tolle Orte in Spanien. Ja nachdem wie viel Zeit man sich lassen kann, die Orte Spaniens zu entdecken, kann einen jeder Ort mitreißen. Wenn ich aber Highlights finden muss, sind es Valencia, Barcelona und Malaga.

Klassenfahrt Barcelona Sehenswürdigkeiten

In Barcelona ist die berühmte Sagrada Familia ein absolutes Must-See!

Ist eine Klassenfahrt nach Spanien zu einer bestimmten Jahreszeit besonders zu empfehlen?

In der Vorsaison ist eine Reise sehr zu empfehlen, das heißt von März bis Mai. Hier sind noch sehr wenig Touristen da und man lernt das urtümliche Spanien kennen.

Welches ist die beste/ praktischste / schnellste Anreisemöglichkeit?

Das kommt auf das an, was man vor Ort erleben will. Prinzipiell ist das Flugzeug mit Abstand am schnellsten. Wenn aber stark auf das Budget geachtet werden muss bzw. Sie eine große Gruppe sind, empfehle ich eine Busreise. Dann sind die Ausflüge bereits in den Freikilometern für den Bus inklusive.

Romy Herold

Ihre Reiseexpertin für Deutschland und Dänemark

Verwandte Artikel