mamooble: So einfach können Gruppenbezahlungen sein

mamooble: So einfach können Gruppenbezahlungen sein

Vor allem Lehrer dürften dieses Problem gut kennen: Obwohl man sich innerhalb der Klasse darauf verständigt hat, dass jeder Schüler einen kleinen Beitrag für den Theaterbesuch, den Abistreich oder eine andere gemeinsame Aktion leisten wird, gibt es meistens ein paar Schüler, die das Geld nicht eingezahlt haben und denen man ewig hinterherlaufen muss. Das kostet Zeit und Nerven. Oder aber die Klasse möchte das Budget für ihre Abschlussfahrt durch eine Sammelaktion aufstocken, hat aber bei größeren Summen zunehmend Probleme, den Überblick über alle Spenden zu behalten.

mamoobleIn beiden Fällen kann mamooble helfen. Der kostenlose Onlinedienst hat sich dem Ziel verschrieben, Gruppenzahlungen zu einem schnellen und sicheren Vorgang zu machen – das kann auch bei der Vorbereitung von Klassenfahrten eine Erleichterung sein! Wir erklären, wie mamooble funktioniert.

 

Geld einfordern

schulmooble

In der Schulzeit gibt es viele Anlässe, für die mit einem Schulmooble Geld eingesammelt werden kann.

Mit nervigem Geldeintreiben ist jetzt Schluss! Mit mamooble sammelt die Klasse oder der Lehrer finanzielle Beiträge von volljährigen Schülern oder ihren Erziehungsberechtigten mit nur wenigen Klicks ein. So bleibt am Ende mehr Zeit für andere organisatorische Dinge.

Und so geht’s: Auf der Website von mamooble legt man ein so genanntes „Mooble“ mit dem entsprechenden Betreff an (z.B. „Klassenfahrt-T-Shirt 2016“, „Abistreich 2016“). Dann trägt man die Namen aller Schüler und den zu zahlenden Beitrag ein. Die Schüler bzw. ihre Eltern werden per E-Mail kontaktiert und automatisch – wenn nötig auch mehrmals – dazu aufgefordert, den Beitrag einzuzahlen. Wenn sie bezahlen wollen, gelangen sie per Klick automatisch auf die mamooble-Website und haben hier die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Zahlungsoptionen (z.B. per Überweisung, mit Kreditkarte) zu wählen. Alle Einzahlungen werden sofort im Mooble markiert – so verliert die Klasse oder der Lehrer nicht den Überblick über alle Finanzen. Das Geld kann jederzeit aus dem Mooble auf ein Bankkonto transferiert werden.

Tipp
Auch bei der Vorbereitung einer Klassenfahrt stehen Gruppenzahlung an, zum Beispiel wenn es darum geht, die Beiträge aller Schüler einzusammeln. Hierbei bietet Herolé der verantwortlichen Lehrkraft mit dem HEROLÉ Servicepaket umfassende Unterstützung. Informationsfluss, Abwicklung der Gruppenzahlungen und Bearbeitung von Nach- und Abmeldungen werden so enorm vereinfacht! Wenn der Lehrer das Servicepaket nutzt, übernimmt HEROLÉ das Einsammeln des Geldes und jeder Schüler erhält eine eigene Rechnung. Alle Informationen zum Servicepaket gibt es hier zum Nachlesen.

Geld sammeln

Gerade die Abschlussfahrt soll für die Schüler etwas ganz besonderes sein, aber oft fehlt für größere Sprünge das Budget. Daher ist mamooble besonders beliebt, wenn es darum geht, Geld für eine Klassenfahrt zu sammeln. Der große Unterschied zum „Geld einfordern“ ist hier, dass alle Teilnehmer, die als Spender ins Mooble eingetragen werden, selbst entscheiden können, ob und mit welchem Betrag sie sich an der Verwirklichung des Klassenfahrttraums beteiligen möchten!

Hinweis
Um das Geldsammeln für die Klassenfahrt zu vereinfachen, gibt es noch andere praktische Möglichkeiten. In unserem Artikel „NEUE MASCHE: So finanzieren Schüler ihre Klassenfahrt selbst“ stellen wir ein weiteres kreatives Konzept vor.

Sicherheit

Gerade im Rahmen einer Schulveranstaltung stellt sich die Frage, wie sicher Online-Geldtransaktionen eigentlich sind. Doch gerade in diesem Punkt gibt mamooble seinen Kunden einige beruhigende Sicherheitsgarantien:

  • Alle Gelder werden bei mamooble treuhänderisch und unter höchsten Sicherheitsstandards verwaltet.
  • Die Online-Plattform verwendet das HTTPS-Kommunikationsprotokoll, das Daten abhörsicher und verschlüsselt überträgt.
  • Bei der Bezahlung mit Kreditkarte verwendet mamooble die zusätzlichen Sicherheitsstandards von Visa (Verified by Visa) und Mastercard (Securecode).
  • Alle Kundendaten werden von mamooble sicher verwaltet und zu keiner Zeit an Dritte weitergeben. Der persönliche Kundenzugriff ist durch Login und Passwort geschützt.
  • Alle Transaktionen werden unter Einhaltung aller europäischen Richtlinien übermittelt und von der Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) überwacht.

Darüber hinaus kostet der Dienst von mamooble sowohl Lehrer, als auch Schüler keinen Cent. Der praktischen Verwaltung von Klassengeldern steht in Zukunft also nichts mehr im Weg!

Tipp
Welche offiziellen Fördertöpfe und Alternativen es noch gibt, um finanzielle Zuschüsse für eine Klassen- oder Abschlussfahrt aufzutreiben, lässt sich im Detail in unserem Blogartikel „Förderungsmöglichkeiten für Klassenfahrten“ nachlesen.

Bilder: mamooble


 

Keine Neuigkeiten mehr verpassen. Jetzt HEROLÉ Newsletter abonnieren!

Alle Informationen rund um Klassenfahrten, Angebote und Aktionen. Gleich anmelden!

Monique Schmieder

Ihre Reiseexpertin für Großbritannien, Tschechien und die Türkei.

Verwandte Artikel