Klassenfahrten Niederländische Nordseeküste - Der Weg zum Strand an der Nordsee

Klassenfahrten Niederländische Nordseeküste

Klassenfahrten Niederländische Nordseeküste filtern nach:

  • Jetzt anzeigen

Niederländische Nordseeküste

Einfach mal ans Meer fahren ...

Die niederländische Nordseeküste gehört zu den gefragtesten Reisezielen für Klassenfahrten aller Altersstufen. Die Badeorte an der Nordseeküste und am Ijsselmeer sind von Deutschland aus leicht zu erreichen und bieten eine Fülle unterschiedlicher Aktivitäten: Wassersportarten wie Surfen, Segeln und Stand Up-Paddling gehören ebenso dazu wie Beachvolleyball am Strand, lange Fahrradtouren, Fußball und Basketball. Sehr beliebt bei Schulklassen sind Übernachtungen in den komfortablen Center Parcs Ferienanlagen mit ihren subtropischen Schwimmparadiesen.

Von der Nordseeküste aus lassen sich vielfältige Ausflüge für alle Interessengebiete unternehmen: Ein Tag in der Metropole Amsterdam gehört eigentlich immer dazu: Die malerischen Grachten, die an Hollands "Goldenes Jahrhundert" erinnern, beeindrucken ebenso wie die Kunstwerke im Rijksmuseum und im Van Gogh-Museum. Weitere spannende Ziele sind der beschauliche Regierungssitz Den Haag, das beliebte Freilichtmuseum Zaanse Schans und die moderne Hafenstadt Rotterdam.

Der Spaß kommt an der niederländischen Nordseeküste natürlich auch nicht zu kurz: Am IJsselmeer wartet beispielsweise der große Freizeitpark Walibi mit vielen Achterbahnen, während die Strandbars am Meer abends zum gemütlichen Chillen und Tanzen unter freiem Himmel einladen. Langeweile kommt hier ganz bestimmt nicht auf!

Reisen an die Niederländische Nordseeküste im Überblick

Niederländische Nordseeküste - Liegestühle und windschutz stehen am Strand
Klassenfahrten Niederländische Nordseeküste - Panorama grüner Windmühlen am Wasser
Klassenfahrten Niederländische Nordseeküste - Windmühlen entlang des Wasserkanals
Klassenfahrt - Niederländische Nordseeküste - Jugendliche springen am Strand in die Luft

Top 3 Unterkünfte

Center Parcs Zandvoort

Die schöne 22 Hektar große Ferienlage des Center Parcs Zandvoort liegt in der Nähe des Strandes und bietet ihren Gästen komfortable Ferienhäuser für vier bis acht Personen. Alle Ferienhäuser sind mit modernen Badezimmern mit Wannenbad und eigener Küche zur günstigen Selbstverpflegung ausgestattet.

Zu den umfangreichen Angeboten von Center Parcs gehören u.a. das Badeparadies Aqua Mundo, Minigolf, Beachvolleyball, Kanufahren, Segeln, Powerkiting, Tennis und vieles mehr. Am breiten Strand von Zandvoort warten weitere Freizeitangebote und die Innenstadt von Amsterdam ist mit dem Regionalzug in einer halben Stunde erreicht. Vom Center Parcs-Gelände zum Bahnhof beträgt die Gehzeit etwa fünf bis zehn Minuten.

Center Parcs De Eemhof

Die Ferienlange Center Parcs De Eemhof umfasst ein 65 Hektar großes Areal am Eemmeer, einem ruhigen Seitenarm des Ijsselmeers. Für die Gäste stehen komfortable Ferienhäuser für vier bis acht Personen zur Verfügung, die mit einer eigenen Küche, einem Wannenbad, separatem WC und einer Terrasse ausgestattet sind.

Zum Freizeitangebot von De Eemhof gehören das Badeparadies Aqua Mundo und die sogenannte Action Factory mit Laser Squash, Abenteuer-Bowling und Billard. Das nahe Eemmeer lädt zu Wassersportaktivitäten wie Kanufahren, Surfen und Wildwasser-Rafting ein. Die Hauptstadt Amsterdam und die langen Strände der Nordseeküste sind nur eine halbe Stunde Fahrt entfernt. Weitere attraktive Ausflugsziele sind die Universitätsstadt Utrecht und der Freizeitpark Walibi.

Stayokay Hostel Noordwijk

Am Rande der weitläufigen Nordseedünen, nur wenige Gehminuten vom Strand entfernt, empfängt das Stayokay Hostel Noordwijk seine Gäste. Für Schüler stehen Mehrbettzimmer mit vier bis acht Betten und eigenem Badezimmer (Dusche/WC) zur Verfügung. Zur weiteren Ausstattung des Hostels gehören eine Sportsbar im Innenbereich und eine weitere Bar im Außenbereich. Für Schulklassen werden vielfältige zubuchbare Aktivitäten wie eine Dünenroller-Safari oder Kanufahren in der Brandung angeboten.

Der Ort Noordwijkerhout, das beliebte Seebad Noordwijk aan Zee und der berühmte Keukenkof in Lisse sind im Rahmen eines längeren Spaziergangs in etwa 30 Minuten leicht zu erreichen. Bus und Bahn bringen Besucher in kurzer Zeit in die Metropole Amsterdam oder nach Den Haag.

Programm: Tipps & Highlights

Amsterdam

Die lebendige niederländische Metropole Amsterdam darf bei einer Klassenfahrt an die niederländische Nordseeküste auf keinen Fall fehlen! Eine Bootsfahrt durch die von prächtigen Patrizierhäusern gesäumten Grachten vermittelt ein erstes Bild von der glanzvollen Zeit des 17. Jahrhunderts, als Amsterdam zu den reichsten Städten der Welt gehörte und Künstler wie Rembrandt ihre Meisterwerke schufen.

Beeindruckende Kunstwerke dieses "goldenen Zeitalters" sind vor allem im Rijksmuseum zu bewundern. Ein beliebtes Ziel für Kunstfreunde ist daneben das Van Gogh-Museum, das dem berühmten Maler allein gewidmet ist. Zu einem Tagesausflug nach Amsterdam gehört natürlich auch ein Besuch des Anne Frank-Hauses in der Prinsengracht, in dem sich die bekannteste Tagebuchschreiberin der Welt mit ihrer Familie vor den Nazis versteckt hielt.

Reisen an die Niederländische Nordseeküste im Überblick

Klassenfahrten Amsterdam - Blick auf den Schriftzug "I amsterdam" direkt vor dem Rijksmuseum

Den Haag und Scheveningen

Das beschauliche Den Haag gehört zweifellos zu den schönsten Regierungssitzen der Welt: Die niederländische Regierung kommt im historischen Binnenhof zusammen, in dessen Rittersaal der König der Niederlande das Regierungsjahr am dritten Dienstag im September mit einer offiziellen Thronrede eröffnet. Der Rittersaal kann zusammen mit anderen Teilen des Binnenhofs im Rahmen einer Führung besichtigt werden, während der Palast Noordeinde der Königsfamilie nicht zugänglich ist. Sehr spannend für politisch interessierte Schüler ist ein Besuch des Internationalen Gerichtshofes in Den Haag, der im Voraus arrangiert werden muss.

Der Tagesausflug nach Den Haag kann gut mit einem Abstecher zum benachbarten Seebad Scheveningen kombiniert werden, in dem nicht nur ein langer Sandstrand sondern auch zahlreiche Strandcafés, ein Multiplex-Kino und die Miniaturwelt Madurodam warten.

Reisen an die Niederländische Nordseeküste im Überblick

Klassenfahrten Niederländische Nordseeküste - Ausflug nach Den Haag - Stadtansicht mit Blick auf einen Kanal

Wassersport am Meer

In den Badeorten an der Küste und am IJsselmeer werden vielfältige Wassersportarten angeboten, die bei einer Klassenfahrt im Sommer für viel Kurzweil sorgen. Möglich ist zum Beispiel ein Segeltörn auf dem IJsselmeer, bei dem alle auf dem Schiff mit anpacken oder Anfängerkurse im Windsurfing und Kite-Surfing. Ein Spaß auch für jüngere Schüler ist das Stand Up-Paddling im flachen Wasser, bei dem sich auf einem schwankenden Surfbrett stehend mit dem Paddel fortbewegt wird. Eine sportliche Herausforderung verspricht das Rafting in der oft stürmischen Brandung der Nordseeküste, begleitet von erfahrenen Guides.

Reisen an die Niederländische Nordseeküste im Überblick

Klassenfahrten Niederländische Nordseeküste - Mehrere Paraglider am Strand beim Sonnenuntergang

Praktische Informationen

Einreise

Die Niederlande gehören zum Schengen-Raum, so dass an der Grenze keine Passkontrollen mehr erfolgen. Dennoch sollte ein gültiger Personalausweis grundsätzlich mitgenommen werden. Für Schüler aus Nicht-EU-Ländern ist generell kein Visum erforderlich, sofern sie über eine für Deutschland gültige Aufenthaltsgenehmigung verfügen. Im Zweifelsfall sollten Eltern oder Lehrer bei der niederländischen Botschaft nachfragen (Tel. 030 20956-0)

Finanzen

In den Niederlanden wird mit dem Euro bezahlt. Kreditkarten sind weit verbreitet. In vielen Geschäften werden auch deutsche EC- bzw. Maestro-Karten als Zahlungsmittel akzeptiert. Ein- und Zwei-Cent-Münzen müssen zuhause bleiben: Diese werden in den Niederlanden nicht mehr verwendet. Beträge werden stattdessen auf- und abgerundet.

Adapter

Adapter sind nicht erforderlich.

Nahverkehr an der Nordseeküste

Die gesamte niederländische "Randstad" - das Gebiet um die Großstädte Rotterdam, Den Haag, Amsterdam und Utrecht - besitzt ein hervorragendes öffentliches Verkehrsnetz. Die Seite www.9292.nl (auch als App für Smartphones erhältlich) gibt Auskunft über jede gewünschte Verbindung.

Seit 2013 wird in den Niederlanden die OV-Chipkaart verwendet, eine wieder aufladbare Plastikkarte. Für Touristen gibt es "Einwegkarten", die bereits mit einem bestimmten Betrag aufgeladen sind und "Anonyme Karten", die mit jedem gewünschten Betrag aufgeladen werden können. Kompliziert wird es beim Wechsel zwischen Bus, Metro, Straßenbahn, Regionalzügen und Zügen der NS: Beim Umsteigen muss die OV-Chipkaart jedes Mal an den Leser gehalten werden. Für den Großraum Amsterdam sind auch 24 Stunden-Tickets erhältlich.

Sicherheit

Die Niederlande gelten allgemein als sehr sicheres Reiseland, in dem sich auch Schüler bis spätabends gefahrlos auf den Straßen bewegen können. Dabei sollten natürlich allgemeine Sicherheitsregeln eingehalten werden, z.B. das Vermeiden von Parks und unbelebten Nebenstraßen nach Einbruch der Dunkelheit. Die größte Gefahr geht von Taschendieben aus, die sich an Orten mit viel Gedrängel (touristische Attraktionen, Nahverkehr, Strandpartys und Märkten) tummeln. Wertsachen wie das Smartphone und die Geldbörse sollten stets eng am Körper getragen werden.

Klassenfahrt - Niederländische Nordseeküste  - Jugendliche lassen am Strand einen Drachensteigen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzbestimmung.

JavaScript ist in Ihrem Browser deaktviert oder wird nicht vollständig unterstützt. Ursachen dafür können veraltete Browser, installierte Plugins oder Toolbars sein.
Einige Funktionen unserer Website sind dadurch möglicherweise eingeschränkt oder gar nicht nutzbar.