Zum Seitenanfang
  • Klassenfahrten nach Dresden mit HEROLÉ

    Klassenfahrten nach Dresden

    HEROLÉ Reisen: 10 Angebote

    Das barocke "Florenz an der Elbe" von August dem Starken zählt zu den schönsten Städten Deutschlands und ist für Schulklassen aller Altersstufen ein beliebtes Ziel für Klassenfahrten. Geschichtsträchtige Bauten wie die Frauenkirche, der Zwinger und die Semperoper drängen sich auf dichtem Raum in der Dresdner Altstadt.
    Entdecke hier mehr von Dresden
  • Dresden - Geschichte

    Die Barockstadt vor und nach dem 2. Weltkrieg

    Die Stadtgeschichte Dresdens ist voller einschneidender Ereignisse. Erleben Sie eine Stadt geprägt von sorglosen Zeiten während des Barocks, über die Zerstörung im 2. Weltkrieg und den Wiederaufbau nach der Wende.

    5 Tage - ab 163.00 Euro p. P.

    Klassenfahrt
    anfragen
  • Dresden - Stadt der Wissenschaften

    Willkommen in unserer Heimatstadt!

    In verschiedenen Einrichtungen, wie dem Fraunhofer Institut oder Helmholtzzentrum lernen die Schüler, welche wichtige Rolle Forschung und Wissenschaft in unserem täglichen Leben einnehmen.

    5 Tage - ab 157.00 Euro p. P.

    Klassenfahrt
    anfragen

Klassenfahrten Dresden filtern nach:


  • Preis
  • Verkehrsmittel
  • Thema
  • Dresden ist unsere Heimatstadt, zu der wir Sie besonders gern beraten.
  • Persönliche Begrüßung Ihrer Gruppe durch Ansprechpartner von HEROLÉ.
  • Persönliche Abholung vom Bahnhof und Begleitung zur Unterkunft.
  • Großartige Wissenschaftsprogramme in über 10 Museen und Instituten.
  • Tolle Museumspakete: thematisch abgestimmte Führungen in den Museen Dresden.
Klassenfahrt - Dresden - Schüler posieren auf der Brühlschen Terrasse mit der Kuppel der Frauenkirche im Hintergrund Klassenfahrt - Dresden - Blick auf die Zitronenpresse und die Kuppel der Frauenkirche Dresden

Dresden: Kulturmetropole an der Elbe

Das barocke "Florenz an der Elbe" von August dem Starken zählt zu den schönsten Städten Deutschlands und ist für Schulklassen aller Altersstufen ein beliebtes Ziel für Klassenfahrten. Geschichtsträchtige Bauten wie die Frauenkirche, der Zwinger und die Semperoper drängen sich auf dichtem Raum in der Dresdner Altstadt und erzählen von der bewegten Vergangenheit der Metropole - von der Residenzstadt der sächsischen Kurfürste über die Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs bis zur DDR-Zeit und dem Neubeginn nach der Wiedervereinigung.

Die unvergleichliche Museumslandschaft von Dresden umfasst historische Kleinode wie das Grüne Gewölbe und die Gemäldegalerie Alte Meister, aber auch moderne spannende Ausstellungen wie das 1991 gründlich überarbeitete Deutsche Hygiene-Museum und die Gläserne Manufaktur von VW am Botanischen Garten.

Auch an den Abenden kommt in Dresden keine Langeweile auf: Ein Besuch in der berühmten Semperoper, in einem der Dresdner Kabaretts oder in der Staatsoperette mit ihren leichtgewichtigen Musicals bieten vorzügliche Unterhaltung und oft auch einen Blick hinter die Kulissen. Anschließend lädt das Szeneviertel Äußere Neustadt zum Kneipenbummel ein.

Rund um Dresden warten vielfältige Ausflugsmöglichkeiten von einem Tagestrip in die tschechische Hauptstadt Prag zu aufregenden Klettertouren in der Sächsischen Schweiz. Auch das beliebte Erlebnisbad Tropical Islands oder die Karl May-Stadt Radebeul stehen bei Schülern auf der Wunschliste ganz oben. Langweilig wird es in Dresden jedenfalls nie!

Reisen nach Dresden im Überblick

Unsere Unterkünfte - Die Top 3

Unsere persönliche Top 3 der Unterkünfte für Dresden:

Top 1: A & O Hostel Dresden Hauptbahnhof

In der Nähe des Hauptbahnhofs befindet sich das moderne A&O Hostels, das vor allem mit seiner Skybar im neunten Stock punktet: Von hier bietet sich ein herrlicher Blick über Dresden. Weiterhin verfügt das Hostel über einen schöne Sonnenterrasse mit Liegestühlen, einer Lounge mit Wii, Nintendo, Kicker, Tischtennis und Großbildfernseher und einer Rezeption, an der rund um die Uhr Snacks und Getränke verkauft werden. Die Sehenswürdigkeiten der Innenstadt sind leicht per Bus und Straßenbahn zu erreichen. Im Hostel können zudem Fahrräder gemietet werden.

Die Unterbringung der Schüler erfolgt in modernen Mehrbettzimmern, die täglich gereinigt werden. Ein Frühstücksbüffet ist im Preis mit einbegriffen. Auf Wusch kann Abend- und Mittagessen als Büffet hinzugebucht werden, oder ein Lunchpaket für Tagesausflüge.

Top 2: cityherberge Dresden

Die cityherberge Dresden zeichnet sich durch ihre zentrale Lage im Herzen der Stadt aus. Sowohl der Große Garten mit der Gläsernen Manufaktur von VW, dem Deutschen Hygiene-Museum und dem Dresdner Fußballstadion sind von hier fußläufig zu erreichen wie die vielen Sehenswürdigkeiten der Altstadt. Frauenkirche, Zwinger und Stadtschloss sind nur wenige Gehminuten entfernt. Vom nahen Verkehrsknotenpunkt Pirnaischer Platz fahren Straßenbahnen und Busse ohne Umstieg in attraktive Stadtteile wie das Szeneviertel Dresdner Neustadt.

Für Schulklassen stehen moderne Zwei-, Drei- und Vier-Bett-Zimmer mit kostenlosem WLAN zur Verfügung. Auf jeder Etage befinden sich sanitäre Einrichtungen mit einzeln abschließbaren Duschkabinen, Waschbecken und WCs. Im Preis eingeschlossen sind Handtücher, Bettwäsche und ein morgendliches Frühstücksbüffet. Weitere Mahlzeiten oder Lunchpakete können hinzugebucht werden.

Top 3: DJH Jugendgästehaus

Das Jugendgästehaus des Deutschen Jugendherbergsverbandes liegt im Herzen der Stadt nur wenige Gehminuten von der Dresdner Altstadt entfernt. Andere Sehenswürdigkeiten sind leicht mit Bus oder S-Bahn zu erreichen. Das Jugendgästehaus verfügt über mehrere Speiseräume, Funktionsräume und einen Tourist-Point, der mit Veranstaltungstipps und Tourenvorschlägen aushilft.

Für Schulklassen stehen Zwei- oder Vier-Bett-Zimmer zur Verfügung, von denen ein Teil mit eigenen Badezimmern ausgestattet ist. Ein umfangreiches Frühstücksbüffet ist ebenso im Preis einbegriffen wie Handtücher und Bettwäsche. Auf Wunsch können Abend- und Mittagessen als Büffets hinzugebucht werden oder Lunchpakete für Tagesausflüge.

HEROLÉ Unterkünfte in Dresden
So vielfältig wie Dresden, so vielfältig sind auch Ihre Übernachtungsmöglichkeiten. Alle Unterkünfte für Klassenfahrten in Dresden auf www.herole.de/dresden


Tipps und Programm - Die Highlights von Dresden

  • Start
  • Residenzschloss und Zwinger
  • Frauenkirche
  • VW Gläserne Manufaktur
  • Das Deutsche Hygiene-Museum
Mehr zu Dresden findet Ihr unter: https://www.herole.de/klassenfahrten-dresden 

Eine Klassenfahrt nach Dresden ist absolut empfehlenswert. Schaut es euch doch mal an.

Kamera: Erik Schimschar/Schnitt: Andrej Bavtschenkov

Highlights von Dresden

Die sächsische Hauptstadt Dresden hält für Klassen nicht nur Sehenswürdigkeiten sondern auch weitere spannende Programmpunkte bereit, die es zu entdecken gibt...

Die Stadt der Wissenschaften

Dresden ist einer der wichtigsten Standorte für Wissenschaft und Technik in Deutschland. Für Schulklassen besteht die Möglichkeit, einige der wichtigsten Forschungsinstitute zu besuchen, z.B.:

  • Max Planck Institute of Molecular Cell Biology and Genetic
  • Fraunhofer Institut
  • Leibnitz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung
  • Schülerlabor DeltaX im Helmholtz-Institut
  • Erlebnisland Mathematik in den Technischen Sammlungen
  • Gläsernes Labor im Hygiene-Museum Dresden
Reiseexpertin von DresdenUnsere Reiseexpertin Romy Herold in Dresden

Schülerangebote der Museen

Die Dresdner Museen bieten in Zusammenarbeit mit Herolé Reisen Kombiführungen in je 2 Museen zum Sonderpreis von nur 60 € pro Gruppe an. Weitere Infos finden Sie hier.

Residenzschloss und Zwinger

Das Residenzschloss der sächsischen Kurfürsten und der benachbarte Zwinger bilden eine harmonische Einheit, die am besten im Rahmen einer Führung erkundet wird. Auf engstem Raum sind hier Kunstsammlungen von unschätzbarem Wert versammelt, die Besucher aus aller Welt nach Dresden locken. In der Gemäldegalerie Alte Meister sind Werke von u.a. Rembrandt, Vermeer und natürlich Raffaels Sixtinische Madonna zu sehen, sowie die Dresden-Ansichten von Canaletto. Das Grüne Gewölbe beherbergt eine unglaubliche Sammlung an Kleinodien und Preziosen aus Gold, Silber und Edelsteinen. Sehenswert sind auch die Rüstkammer, der mathematisch-physikalische Salon und die Porzellankammer, sowie natürlich die Gebäude selbst.

Reisen nach Dresden im Überblick

Frauenkirche

Kaum ein Gebäude symbolisiert Zerstörung, Aufbruch und Neubeginn so sehr wie die Frauenkirche, die heute wieder die Skyline von Dresden prägt. Im 18. Jahrhundert nach dem Vorbild italienischer Kirchen geschaffen, war die Frauenkirche zwei Jahrhunderte lang die wichtigste protestantische Kirche im Zentrum von Dresden. Nach den Bombenangriffen auf Dresden am 13.Februar 1945 stürzte sie in sich zusammen und blieb in der DDR als Ruine ein Mahnmal gegen den Krieg. Erst nach der Wiedervereinigung wurde der Wiederaufbau aus privaten Spenden finanziert und 2005 folgte die ganzvolle Neueröffnung des herrlichen Gotteshauses. Auf einer Führung erfahren die Schüler alles über die bewegte Geschichte der Frauenkirche und können in die Kuppel hinaufsteigen um den herrlichen Blick über die Dresdner Altstadt zu genießen.

Reisen nach Dresden im Überblick

VW Gläserne Manufaktur

Einen ungewöhnlichen Einblick in die moderne Automobilherstellung ermöglicht Volkswagen in der "Gläsernen Manufaktur" im Herzen von Dresden, wo der "Phaeton" produziert wird. Schüler können an einem geführten Rundgang durch die Fabrik teilnehmen, den Arbeitern über die Schulter sehen und wertvolle Einblicke in die Produktion gewinnen. Schüler, die mit einem Arbeitsplatz in der Automobilbranche liebäugeln, können zudem viele Fragen stellen. Ein Muss für alle technisch interessierten Schulklassen!

Reisen nach Dresden im Überblick

Das Deutsche Hygiene-Museum

Beliebt bei Schulklassen ist ein Besuch des Deutschen Hygiene-Museums, das sich heute mit dem Menschen an sich beschäftigt. Ein "Gläserner Mensch" stellt anschaulich die Bestandteile des Körpers und ihre Funktionen dar. Bei einer Führung erfahren Schüler - jeweils auf ihr Alter und Wissen abgestimmt - alles über den Menschen, von seinen biologischen Funktionen über psychologische Faktoren, Gedanken und Gefühle. Ein Rundgang, der nicht nur viel Wissen vermittelt, sondern auch zum Nachdenken anregt.

Reisen nach Dresden im Überblick

HEROLÉ Unterkünfte in Dresden
So vielfältig wie Dresden, so vielfältig sind auch Ihre Übernachtungsmöglichkeiten. Alle Unterkünfte für Klassenfahrten in Dresden auf www.herole.de/dresden

Dresden entdecken mit HEROLÉ.

Wappen von Dresden

Kostenfreie Angebote in Dresden

Die staatlichen Museen von Dresden

Für Kinder und Jugendliche bis einschl. 16 Jahren ist der Eintritt in die staatlichen Museen von Dresden kostenlos. Dazu gehören auch die berühmten Sammlungen im Residenzschloss und im Zwinger, das Albertinum, die Museen im Schloss Pillnitz und das Deutsche Hygiene-Museum.

Für ältere Schüler empfiehlt sich der Erwerb der Dresden Card, die ebenfalls freien Eintritt in die großen Museen von Dresden gewährt und die kostenlose Nutzung des ÖPNV. Weitere Informationen und eine Übersicht über alle Museen auf der Website www.skd.museum.

Altstadtbummel

Die vielen herrlichen Bauten des barocken Dresdens lassen sich auf einem völlig kostenlosen Stadtspaziergang genießen. Manche Sehenswürdigkeiten wie der Fürstenzug und der goldene Reiter sind ohnehin im Freien zu bewundern, andere Gebäude wie die Frauenkirche können kostenfrei betreten werden. Zum krönenden Abschluss winkt der "Canaletto-Blick" vom anderen Elbufer auf die wunderschöne Skyline der Dresdner Altstadt.

Nachtskaten

Eine Sightseeing-Tour der ganz besonderen Art ist das "Nachtskaten", das bereits seit 1998 regelmäßig zwischen April und September am Freitagabend in Dresden angeboten wird. Viele hundert Teilnehmer machen sich dabei nach Einbruch der Dunkelheit auf Inlineskates auf den Weg vom Skatepark an der Lingnerallee und skaten durch die Innenstadt, vorbei an den bekannten Dresdner Sehenswürdigkeiten, ins schöne Elbtal. Insgesamt werden dabei in rund zwei Stunden zwischen 15 und 25 Kilometer zurückgelegt. Wer keine eigene Inlineskates besitzt, kann sich gegen eine geringfügige Gebühr Skates und Schutzausrüstung leihen.

Stadtführungen und Themenrundgänge

Altstadt von Dresdner

Ein geführter Spaziergang durch die barocke Dresdner Altstadt ist die beste Möglichkeit, die vielen Sehenswürdigkeiten ausführlich kennenzulernen. Fachkundig wird die Entstehung der barocken Perlen zur Zeit August des Starken erläutert, die verheerenden Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg und der Wiederaufbau zur Zeit der DDR und seit der Wende. Die Führung durch die Altstadt beginnt zumeist am Theaterplatz vor der Semperoper und führt über die Brühlsche Terrasse zur Frauenkirche, zum Residenzschloss und schließlich zum Zwinger.

Zu Karl May nach Radebeul

Kaum weniger bekannt als Emil und Lottchen sind Winnetou und Old Shatterhand: Eine kurze Fahrt mit der S-Bahn bringt Schüler nach Radebeul, der Heimatstadt von Karl May, wo sein Wohnhaus zum Museum umgestaltet wurde.

Erich Kästners Dresden

Einer der berühmtesten Dresdner ist der heute noch vielgelesene Jugendbuchautor Erich Kästner. Ganze Generationen sind mit seinen Werken "Emil und die Detektive", "Pünktchen und Anton" und "Das doppelte Lottchen" aufgewachsen. Eher weniger bekannt ist heute, dass er zur Zeit der Weimarer Republik zahlreiche Artikel für anerkannte Zeitungen in Berlin und Zeitschriften verfasste und bei der Bücherverbrennung der Nazis 1933 zusehen musste, wie seine Werke ins Feuer geworfen wurde. Seit 2000 ist Dresdens berühmten Sohn das Erich Kästner Museum in der Villa Augustin am Albertplatz gewidmet. Ein geführter Stadtspaziergang nimmt mit auf eine Reise in das Dresden des jungen Erichs in die Neustadt von der Dreikönigskirche bis zum Alaunplatz.

Führung durch die Semperoper

Einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen des berühmten Opernhauses von Dresden bieten geführte Touren durch die Semperoper. Schüler erfahren auf dieser Führung nicht nur alles über die bewegte Geschichte der Oper, sondern auch über kuriose Anekdoten und einstige Skandale auf und hinter der Bühne. Für Schüler besteht zudem die Möglichkeit, mit einigen Angestellten der Semperoper zu sprechen und sich über künstlerische Berufsbilder von der Ballerina und den Dirigenten bis zum Beleuchter und der Kostümschneiderin zu informieren. Ein faszinierender Einblick in eine für die meisten Schüler unbekannte Welt.

Ausgehen: Die besten Hotspots für Schüler

Staatsoperette Dresden

Für einen abendlichen Theaterbesuch ist die Staatsoperette Dresden die erste Adresse bei Klassenfahrten. Die etwas außerhalb an der Pirnaer Landstraße gelegene Bühne bietet ein buntes unterhaltsames Programm aus modernen Musicals, Klassikern vom Broadway und berühmten Operetten, sowie bekannte Opern wie die Zauberflöte familienfreundlich aufbereitet. Für Jugendliche werden die Eintrittskarten nicht nur zu besonders günstigen Tarifen abgegeben, sondern auch theaterpädagogische Ergänzungsprogramme geboten. Auf Wunsch können auch Führungen mit einem Blick hinter die Kulissen arrangiert werden oder die Teilnahme an einer Orchesterprobe.

Dresdner Neustadt

Die Äußere Dresdner Neustadt rund um den Albertplatz gilt als DAS Mekka der Kneipenbummler und Nachtschwärmer in Dresden schlechthin. Vor allem an der Görlitzer Straße, der Alaunstraße und der Louisenstraße reihen sich Kneipen, Bars und Restaurants dicht an dicht. Ab 22 Uhr geht es hier so richtig los - zu günstigen Preisen in ausgesprochen originellen Locations wie dem "Wohnzimmer", das so aussieht wie der Name verspricht, oder in der Sportsbar BBC, in der fast jeden Abend Fußballspiele live übertragen werden.

Kraftwerk Mitte / Musikpark Dresden

Neben den eher kleinen Clubs in der Dresdner Neustadt bietet die Metropole auch einige originelle große Clubs, in denen die Schüler die Nacht zum Tag machen können: Zum Beispiel auf gleich drei Floors im Musikpark Dresden direkt am Hauptbahnhof oder im Kraftwerk Mitte am Bahnhof Dresden-Mitte: Hier wurde ein altes Heizkraftwerk zu einem angesagten Club im originellen Ambiente umgestaltet. Im Puschkin im Alten Schlachthof ist montags bis 23 Uhr sogar freier Eintritt.

Shopping: Die besten Orte für einen Einkaufsbummel

Altmarkt-Galerie

In der erst 2011 gründlich erweiterten Shopping Mall am Altmarkt im Herzen der Stadt finden Shopper alles, was ihr Herz begehrt: Rund 200 Geschäfte drängen sich hier auf drei Etagen, darunter der erste Apple Store von Deutschland, bekannte Modeketten von H&M bis Hollister und originelle Läden wie das Fantasy-Geschäft Elbenwald und das "Pralineum" des bekannten Dresdner Schokoladenherstellers Halloren.

Prager Straße

Die Haupteinkaufsmeile von Dresden verläuft zwischen der Altstadt und dem Hauptbahnhof und ist als Fußgängerzone ideal geeignet zum Bummeln und Flanieren. Die Architektur ist heute eine eigenwillige Mischung aus DDR-Design der 70er Jahre und modernsten Bauten wie dem UFA-Kristallpalast. Entlang der Prager Straße gibt es die bekannten Modeketten und viele andere Einzelhandelsgeschäfte, sowie die neue Centrum Galerie, einem Shopping Mall mit über hundert weiteren Läden.

Äußere Neustadt

Das Szene-Viertel Äußere Neustadt ist die beste Anlaufstelle für alle, die individuelle kleine Boutiquen mögen, Second Hand-Läden, Retro-Artikel und Kunsthandwerk. Ein besonderes Highlight in der Neustadt ist die Kunsthofpassage, ein Labyrinth aus winzigen Gassen und Höfen, in dem sich zahlreiche kleine Läden verstecken. Nicht verpassen dürfen Besucher auch den "schönsten Milchladen der Welt" in der Bautzner Straße.

Tipp: Jeden Samstag findet an den Elbwiesen unterhalb der Albertbrücke der riesige Elbflohmarkt statt - ein Paradies zum Stöbern!

Ausflüge um Dresden

Sächsische Schweiz

Die nahegelegene Sächsische Schweiz ist das beste Ziel für einen Tag voller Aktivitäten. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Stiegentour im Kirnitzschtal, bei der die Schüler teilweise an Seilen gesichert über Metallleitern und mit Hilfe von Metallgriffen steile Wandstücke erklettern müssen und über die Affensteine auf Klettersteigen erkunden? Kaum weniger aufregend ist eine Höhlenwanderung in Pfaffendorf oder ein Besuch des Klettergartens an der Burg Hohnstein. In den Sommermonaten bietet sich auch eine Paddeltour auf der Elbe an, zum Beispiel von Königstein nach Pirna oder von Pirna bis an den Stadtrand von Dresden. Die sportlichen Aktivitäten können zusätzlich mit Besichtigungen verbunden werden, zum Beispiel der Festung Königstein oder dem schönen Schloss Weesenstein.

Prag

Die tschechische Hauptstadt Prag ist von Dresden nur 160km entfernt und somit ein ideales Ziel für einen Tagesausflug. Die Busfahrt nach Prag dauert etwa zwei Stunden. Vor Ort bietet sich ein geführter Stadtspaziergang zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der "goldenen Stadt" an, zum Beispiel über den Altstädter Ring und die Karlsbrücke zum Hradschin mit anschließender Freizeit, die die Schüler mit einem Shoppingbummel oder einer kleinen Kneipentour verbringen können.

Eine Bootsfahrt auf der Moldau ist eine schöne und entspannte Art, Prag vom Wasser aus kennenzulernen. Für Deutsch-Leistungskurse ist zudem ein Spaziergang auf den Spuren des berühmten tschechischen Autoren Franz Kafka immer interessant.

Tropical Islands

Spaß muss auch sein und kaum ein Ort bietet Schülern so viel Spaß wie Deutschlands größtes Erlebnisbad Tropicals Island in Brandenburg. Von Dresden aus dauert die Fahrt etwa 90 Minuten. Im Freizeitbad warten umfangreiche Angebote von rasanten Wasserrutschen bis zum Südsee-Strand, der weltgrößte Indoor-Regenwald der Welt und eine großzügige Wellness-Landschaft. Natürlich fehlen auch gastronomische Angebote nicht und abends werden mitreißende Shows geboten. Da lohnt es sich, etwas länger zu bleiben.

Tipp: Ist Tropical Islands zu weit oder zu teuer, ist das Erlebnisbad Elbamare in Dresden oder das Mariba in der Sächsischen Schweiz (Neustadt) eine prima Alternative!

Reisen nach Dresden im Überblick

Praktische Informationen

Nahverkehr in Dresden

Dresden besitzt ein hervorragend ausgebautes Nahverkehrsnetz mit Straßenbahnen, S-Bahnen und Bussen, die alle Stadtviertel in dichtem Takt miteinander verbinden. Auch beliebte Vororte wie Pillnitz mit dem Schloss und Nachbarstädte wie Radebeul und Meißen sind leicht zu erreichen.

Für Schülergruppen empfehlen sich die Kleingruppenkarten der DVB, mit denen bis zu fünf Personen einen Tag lang das Dresdner Netz nutzen können. Interessant für Schüler über 16 Jahre, die nicht mehr in den Genuss des kostenlosen Eintritts in die Dresdner Museen kommen, ist auch die "Dresden Card", die für einen, zwei oder drei Tage erhältlich ist: Sie beinhaltet den Eintritt in die meisten Dresdner Museen, die kostenlose Nutzung des Nahverkehrsnetzes und viele weitere Vergünstigungen.

Sicherheit

Im Allgemeinen ist Dresden eine sichere Stadt, in der sich Schüler auch in den Abendstunden noch problemlos frei bewegen können, vor allem in der Äußeren Neustadt. Allerdings sollten verlassene Nebenstraßen und dunkle Parks gemieden werden. In den Sommermonaten kann es im dichten touristischen Gedrängel in der Altstadt auch zu Taschendiebstählen kommen, so dass Wertsachen wie Portemonnaie und Smartphone dicht am Körper getragen werden sollten.

Wichtige Telefonnummern

Noturf:
110
Feuerwehr:
112
Rettungsdienst:
192 22
Notarzt:
061
Sperr-Notruf bei Verlust von Kredit- und EC-Karten, Smartphones, etc:
116 116
Fundbüro:
0351 - 488 5996

HEROLÉ Service-Telefon
Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr
+49 351 888789-0