Programmtipps für Klassenfahrten nach Köln

Köln ist vom römischen Militärlager an der Grenze zum wilden Germanien einst zur größten Stadt des Mittelalters herangewachsen, mal Französisch, mal Preußisch beherrscht und doch immer durch und durch Rheinisch geblieben: Die Domstadt fasziniert mit ihren vielen unterschiedlichen Facetten. Für Schüler aller Fachrichtungen gibt es bei einer Klassenfahrt nach Köln jede Menge zu entdecken und zu erleben.
Köln ist vom römischen Militärlager an der Grenze zum wilden Germanien einst zur größten Stadt des Mittelalters herangewachsen, mal Französisch, mal Preußisch beherrscht und doch immer durch und durch Rheinisch geblieben: Die Domstadt fasziniert mit ihren vielen unterschiedlichen Facetten. Für Schüler aller Fachrichtungen gibt es bei einer Klassenfahrt nach Köln jede Menge zu entdecken und zu erleben.
Blick über den Rhein auf den Kölner Dom
Letzter Nächster Lesezeit 6 Min.

Die rheinische Großstadt hält für unterschiedliche Interessengebiete ein vielfältiges Programm bereit. Typische Schwerpunkte bei Klassenfahrten nach Köln sind Geschichte und Medien.

Das historische Köln

Programmtipp 1: Das römische Köln

Die Epoche des römischen Kölns dauerte von etwa 19 v.Chr. bis zum 5. Jahrhundert. Das Gründungsjahr der römischen Siedlung Oppidum Ubiorum macht Köln zur ältesten Stadt Deutschlands (auch wenn Trier diesen Titel gerne für sich beansprucht). Glück hatte die junge Siedlung, als in ihr im Jahr 15 Agrippina geboren wurde, die Nichte von Claudius, Schwester von Caligula und Mutter von Nero. Von Rom aus erhob sie ihren Geburtsort später in den Rang einer Colonia, einer Stadt römischen Rechtes, die den vollen Namen Colonia Claudia Ara Agrippinensium trug. Damit begann der Aufstieg zu einer der größten und wichtigsten römischen Städte nördlich der Alpen. Viele Spuren sind heute noch in Köln zu besichtigen, darunter das Praetorium am Rathaus, ein perfekt erhaltener Wachturm der römischen Stadtmauer und das beeindruckende Dionysius-Mosaik. Es ist heute wichtigstes Ausstellungsstück im Römisch-Germanischen Museum.

Schüler mit ernsthaftem Interesse an der Römerzeit können die Klassenfahrt nach Köln mit einem Besuch des Archäologischen Parks in Xanten am Niederrhein verbinden. Hier wurden viele Gebäude der römischen Stadt Colonia Ulpia Traiana rekonstruiert und wieder aufgebaut.

Programmtipp 2: Die mittelalterliche Metropole

Nach dem Zerfall des römischen Reiches blieb Colonia, das mittlerweile meist Coellen oder Coelln genannt wurde, über Jahrhunderte die größte Stadt nördlich der Alpen. Sie war internationale Handelsmetropole, freie Reichsstadt und wichtiges Pilgerziel.

Spuren des mittelalterlichen Kölns sind in der Innenstadt allgegenwärtig: Die 12 imposanten romanischen Kirchen, die noch vor dem Dom erbaut wurden, der seit dem Mittelalter als Festsaal genutzte Gürzenich und das Rathaus mit seiner ungewöhnlichen Renaissance-Laube. An die einstige mächtige Stadtmauer, die Kölns Bewohner schützte, erinnern heute noch trutzige Stadttore wie die Hahnentorburg am Rudolfplatz und die Eigelsteintorburg am Ebertplatz. Nicht zuletzt geht auch der Bau der erst 1880 fertiggestellten Kölner Doms auf das Mittelalter zurück: 1164 schenkte Kaiser Barbarossa dem Kölner Erzbischof Rainald von Dassel die sechs Jahre zuvor aus Mailand „entführten“ Gebeine der Heiligen Drei Könige, für die eine neue Kathedrale geplant wurde. Dass deren Bauzeit selbst den neuen Berliner Flughafen vor Neid erblassen lassen würde, konnte damals noch niemand ahnen.

Unsere Angebote

Lassen Sie sich jetzt von unseren Kölnexperten beraten und stellen Sie sich Ihre individuelle Reise zusammen.

Eine Nachtwächtertour mit einem mittelalterlich gewandeten Führer in der Abenddämmerung ist ein ganz besonders stimmungsvolles Erlebnis. Die Schüler hören unterwegs viele ungewöhnliche Anekdoten und Geschichten aus dem mittelalterlichen Coelln.

Programmtipp 3: Das 20. Jahrhundert am Rhein

In der jüngeren Geschichte Deutschlands spielte Köln keine so große Rolle wie Berlin oder Nürnberg. Für Schüler, die sich mit der jüngeren Vergangenheit auseinandersetzen möchten, lohnt sich ein Besuch im NS-Dokumentationszentrum. Das EL-DE-Haus, das im Dritten Reiche der Gestapo als Zentrale und Gefängnis diente, wurde 1988 in eine Gedenkstätte und ein Museum umgewandelt und hält verschiedene museumspädagogische Angebote für Schulklassen bereit.

Unbedingt empfehlenswert ist ein Ausflug in die ehemalige westdeutsche Hauptstadt Bonn mit dem Haus der Geschichte: Anhand von über einer Million Objekten wird die Zeit zwischen Kriegsende 1945 und deutscher Wiedervereinigung dokumentiert und erlaubt den Schülern eine anschauliche Zeitreise durch die letzten Jahrzehnte.

Die Medienstadt Köln

Ob „Deutschlands sucht den Superstar“, „Wer wird Millionär?“ oder das ARD-Morgenmagazin: Viele beliebte Fernsehprogramme entstehen in Köln und der Umgebung. Für medieninteressierte Schüler ist eine Klassenfahrt nach Köln die ideale Gelegenheit, um hinter die Kulissen des Fernsehbetriebs zu schauen.

An erster Stelle stehen die MMC Film & TV Studios im nördlichen Stadtviertel Ossendorf, in denen zahlreiche große TV-Shows, Seifenopern und sogar internationale Filme gedreht werden. Bei einer Studioführung sehen die Schüler ansonsten unzugängliche Bereiche wie den Green Room, die Maske, die Werkstätten und den Regieraum.

Auf Wunsch können auch Workshops arrangiert werden, bei denen die Schüler selbst aktiv einen kurzen Film oder eine Talkshow drehen.

Ähnlich beliebt sind die nobeo Studios im Ort Hürth südlich von Köln. Hier entstehen u.a. die Kultsendung „Wer wird Millionär?“ und das Magazin Stern-TV. Der altehrwürdige Westdeutsche Rundfunk bietet u.a. Studioführungen im Zentrum von Köln und über das Produktionsgelände in Köln-Bocklemünd, wo sich die Werkstätten des Senders befinden und die Außenkulissen der legendären „Lindenstraße“. Für Schulklassen der Jahrgangsstufen 6 bis 13 besteht die Möglichkeit in der Medienwerkstatt ein eigenes Radio- oder Fernsehmagazin zu produzieren.

Wichtig: Da die Nachfragen nach Studioführungen und Workshops sehr hoch ist, sollten diese mehrere Monate im Voraus gebucht werden.

Weitere Programmtipps für Schulklassen

Werden bei der Klassenfahrt keine spezifischen fachlichen Schwerpunkte gesetzt, lässt sich das Programm noch bunter gestalten. Das Abenteuermuseum Odysseum gehört zu den vielen in den letzten Jahren entstandenen interaktiven Science Centern, die den Schülern auf spielerische Art die Naturwissenschaften näher bringen.

Das Odysseum ist als außerschulischer Lernort eingestuft und bietet verschiedene auf jüngere Schüler ausgerichtete Workshops und Wissensrallyes.

Außergewöhnlichen Musikunterricht gibt es im Hard Rock Café: In der „School of Hard Rock“ unternehmen die Schüler eine Reise durch die letzten Jahrzehnte der Rockmusik, bewundern authentische Memorabilia und genießen ein köstliches amerikanisches Mittagessen.

Für technisch interessierte Schüler können diverse Betriebsführungen arrangiert werden. Bei einer Führung durch die Ford-Werke in Niehl sehen die Schüler zu, wie der neue Ford Fiesta am Fließband entsteht. Der Flughafen Köln/Bonn erlaubt spannende Einblicke hinter die Kulissen des laufenden Flugbetriebs.

Lesetipp

Sie möchten mehr über mögliche Verpflegungen und Unterkünften wissen? Wir haben für Sie alle wichtigen Informationen zusammengestellt.

Freizeitgestaltung für Schüler

Spaß und Vergnügen kommen in Köln nie zu kurz: Von der Fahrradtour am Rheinufer entlang bis zu einer Paddeltour im Kanu auf dem Fluss gibt es zahlreiche Möglichkeiten, selbst sportlich aktiv zu werden. Ein Besuch im Kölner Zoo lässt sich perfekt mit einer aufregenden Seilbahnfahrt über den Rhein verbinden. Einige der schönsten Tipps für vergnügte Stunden in Köln:

  • Das Aqualand im Norden Kölns ist das größte Spaßbad der Stadt mit zahlreichen Rutschen wie der 150 Meter langen AQUAconda, dem Space Taifun und der ersten Indoor-Looping-Rutsche weltweit. Ein Riesenspaß für alle Schüler. Erholung vom Trubel bieten die großzügig gestalten Innen- und Außenbereiche mit Schwimmbecken, Strömungskanal und Whirlpool.
  • Das Phantasialand bei Brühl gehört zu den meistbesuchten Freizeitparks Deutschland. Zahlreiche Fahrtgeschäfte in fantasievoll gestalteten Themenbereichen sorgen für einen unvergesslichen Tag. Für Schulklassen hat das Phantasialand spezielle "Rundum-Sorglos-Pakete" mit vergünstigem Eintritt, Schüler-Menü und einer Erlebnis-Rallye im Park geschnürt.
  • Das populäre Schokoladenmuseum am Rheinufer verbindet Vergnügen mit Bildung. Die Schüler beobachten hier hautnah den Weg der Kakaobohnen von der Ernte im tropischen Dschungel bis zur fertigen Tafelschokolade. Unangefochtenes Highlight ist der große Schokobrunnen, an dem jeder köstliche flüssige Schokolade probieren darf.
  • In den Abendstunden verspricht der Musical Dome direkt neben dem Hauptbahnhof beste Unterhaltung bei großen Musicals. Auf dem vielfältigen Programm stehen Klassiker wie die West Side Story, Shows wie Thriller Live mit der Musik von Michael Jackson und große Hits vom Broadway. Sollte zum Zeitpunkt der Klassenfahrt kein interessantes Musical auf dem Spielplan stehen, kann als Alternative ein abendlicher Ausflug zum Dauerbrenner "Starlight Express" in Bochum per Reisebus organisiert werden.

Viele Freizeiteinrichtungen in Köln halten ebenfalls spezielle Angebote für Schulklassen bereit. Sehr beliebt ist zum Beispiel der SchoolJUMP für Schulklassen auf der Trampolinanlage JUMP House mit Begrüßung und Anleitung.

Weitere Informationen für Ihre Klassenfahrt nach Köln

Bildnachweis

  • Titelbild: ESB Professional/ Shutterstock.com
  • Der Fischmarkt in Köln: Köln Tourismus GmbH/Jens Korte
  • Blick auf den Kölner Dom: S.Borisov/ Shutterstock.com
  • Jugendliche bei einer MMC-Studiotour: MMC Rico Hartig
  • Blick in das HardRock-Cafe Köln: Hard Rock Cafe International Inc.

Unsere kostenlosen Angebote

Über HEROLÉ

HEROLÉ mit Sitz in Dresden wurde 2002 gegründet und ist heute einer der drei größten Veranstalter von und Spezialist für Klassenfahrten in Deutschland. Dafür sprechen auch über 140.000 Teilnehmer, die jedes Jahr mit HEROLÉ auf Klassenfahrt gegangen sind. Mit der unternehmenseigenen Flotte von 18 modernen Reisebussen werden über 140 weltweite Reiseziele angesteuert.

HEROLÉ Newsletter

Egal ob tolle Angebote oder wertvolle Tipps und Tricks rund um die Organisation Ihrer nächsten Klassenfahrt. Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und seien Sie ein Mal im Monat gut informiert. Für Sie natürlich komplett kostenfrei.

Nutzen Sie einfach das Newsletter-Anmeldeformular und geben Sie Anrede, Vorname, Name und E-Mail Adresse an, damit wir Ihnen die Neuigkeiten zusenden können.

Wenn Sie auf „Jetzt kosten anmelden“ klicken, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und bestätigen, diese gelesen zu haben.

Kennen Sie schon unsere Kataloge?

Jetzt porto- und kostenfrei bestellen

Klassenfahrten Katalog:
Unsere beliebtesten Klassenfahrten – Alle Reiseziele, Fachreisen und unsere neuen Fernreisen in einem Katalog.

Sport- und Erlebnisreisen Katalog:
Hier finden Sie eine Auswahl unserer beliebtesten Aktiv-, Sport- und Erlebnisreisen!