Klassenfahrten Istrien - Stadtansicht Rovinj vom Wasser aus

Klassenfahrten Istrien

Klassenfahrten Istrien filtern nach:

  • Jetzt anzeigen

Istrien - Kroatiens sonnigste Seite

Kristallklares Meer, einsame Buchten, malerische Hafenstädte

Die Halbinsel Istrien im Norden Kroatiens steht für sommerliches Urlaubsvergnügen: Lange Sandstrände, malerische Badebuchten und die tiefblaue Adria bieten viel Gelegenheit zum Sonnen, Schwimmen und Wassersport. Gemütliche Orte wie Pula, Rovinj und Poreč empfangen Besucher mit günstigen Restaurants, Geschäften und Bars, in denen bis spät in die Nacht hinein Unterhaltung geboten wird.

Die landschaftliche Schönheit macht Istrien auch bei naturwissenschaftlich interessierten Schülern zu einem gefragten Reiseziel: Wanderungen durch das Schutzgebiet Kap Kamenjak, ein Ausflug in den Nationalpark Brionische Insel oder eine Bootsfahrt auf dem Limski-Kanal sind nur drei der vielen Möglichkeiten. Echte Highlights sind ein Besuch der Tropfsteinhöhlen von Baredine und ein meeresbiologischer Projekttag in der Meeresschule Valseline bei Pula. Hier können Schüler sogar schnorchelnd und tauchend meeresbiologische Studien betreiben und ihre Funde später im Labor auswerten.

Sportlich aktive Schüler finden in Istrien ein buntes und abwechslungsreiches Angebot vor: Windsurfen und Segeln auf der Adria, Mountainbike-Touren durch das hügelige Binnenland oder Klettertouren an den Felsen sind ebenso möglich wie ausgefallene Trendsportarten wie "Zorbing" im Abenteuerpark von Glavani. In den gemütlichen Ferienparks stehen weitere Sportmöglichkeiten wie Beachvolleyball, Basketball oder einfach nur das Schwimmen im Pool zur Verfügung.

Reisen nach Istrien im Überblick

#klassenfahrtdiary - PULA - Christoph Vol. 1- HEROLÉ Reisen
Klassenfahrt - Istrien - Schülergruppe
Klassenfahrt - Istrien - Schüler beim meeresbiologischen Praktikum

Wir vor Ort

Wir sind die Nr. 1 für Klassenfahrten nach Istrien.

Vielfältige Themenprogramme (Biologie, Chemie, Politik, Sport)

Deutschsprachige Betreuung vor Ort.

Wir können frühzeitig Verfügbarkeiten für die Meeresschulen anbieten.

Top 3 Unterkünfte

Top 1: Hotel Pula

Das 3*-Hotel Pula liegt in einer schönen Bucht nur 150 Meter vom Meer entfernt. Das Stadtzentrum von Pula ist fußläufig (ca. 2 km) zu erreichen. Das Hotel selbst bietet einen Swimming Pool, Beachvolleyball, Fahrradverleih und einen Fitness-Raum mit Sauna, sowie Restaurants und einen Disco-Club für die Abendstunden. Weitere Sportmöglichkeiten stehen im nahegelegenen Sportzentrum Valkana zur Verfügung.

Die Schüler übernachten in Doppel- oder Dreibettzimmern mit Dusche/WC, Klimaanlage, Sat-TV und teilweise Balkon. Im Preis einbegriffen sind Frühstück und ein umfangreiches Abendessen in Büffetform, das im Hotelrestaurant serviert wird.

Top 2: Ferienanlage Horizont

Die Appartementanlage Horizont liegt etwa 3-4 Kilometer vom Zentrum von Pula entfernt auf der Halbinsel Punta Verudela. Zum Kiesstrand mit Liegewiesen sind es nur wenige Gehminuten. Die lebhafte 2*-Sterne-Anlage besitzt außerdem einen Swimming Pool, mehrere Geschäfte, Cafés und Restaurants. Sportmöglichkeiten wie Tennisplätze, Volleyballfelder und Meerwasser-Swimmingpool warten im 800m entfernten Sportzentrum Verudela (gegen Gebühr).

Die Unterbringung der Schüler erfolgt in Appartements für zwei, vier oder sechs Personen, die mit eigenen Badezimmern (Dusche/WC), Kochnische und TV ausgestattet sind. Im Preis einbegriffen sind Frühstück und Abendessen, die in Büffetform im Restaurant der Anlage angeboten werden.

Top 3: Bi-Village

Die schöne Ferienanlage Bi-Village befindet sich direkt am Strand von Fazana, sieben Kilometer von Pula entfernt. Appartments und Mobile Homes liegen eingebettet in üppige mediterrane Vegetation und schattenspendende Pinienwälder. Zur Anlage gehört nicht nur ein schöner Sandstrand, sondern auch ein Swimmingpool, Basketball- und Volleyballfelder und Tischtennisplatten. Am Strand werden Wassersportmöglichkeiten wie Windsurfen und Tauchen angeboten.

Die Unterbringung der Schüler erfolgt in komfortablen Appartements oder Mobile Homes mit Schlafzimmern, Bad, eigener Küche und Wohnbereich. Auf Wunsch können Mahlzeiten wie Frühstück, Mittagessen und Abendessen hinzugebucht werden. Auf dem Gelände befindet sich jedoch auch ein Supermarkt für die Selbstverpflegung in den Appartements.

Die Highlights von Istrien

Pula

Pula ist nicht nur die größte Stadt Istriens, sondern auch eine der ältesten und geschichtsträchtigsten Städte der Region. Ihr Wahrzeichen ist das hervorragend erhaltene Amphitheater, das die Römer zur Zeit des Kaisers Augustus in ihrer Siedlung Colonia Pietas Iulia Pola errichteten. Weitere bedeutende Monumente aus der Römerzeit sind der Triumphbogen Porta Herculea und der Augustustempel. Das Archäologische Museum zeigt zahlreiche Fundstücke aus der Antike. Sehenswürdigkeiten aus späteren Epochen sind das Kastell und das Rathaus aus dem 13. Jahrhundert, sowie der Dom, dessen älteste Teile aus dem 4. Jahrhundert stammen. Ein echtes Highlight ist der Besuch der historischen Markthallen aus der Zeit der Jahrhundertwende, in denen bis heute Lebensmittel, fangfrischer Fisch, Gemüse und vieles mehr feilgeboten werden.

Reisen nach Istrien im Überblick

Klassenfahrt - Istrien - Augustustempel und Rathaus von Pula auf dem Forumsplatz

Unser Tipp

Vor Pula liegen die malerischen Brionischen Inseln im Meer, die heute als Nationalpark geschützt sind. Auf den Inseln lässt sich schön wandern oder am Strand faulenzen.

Klassenfahrt - Istrien - Blick von oben auf die Stadt Pula
Klassenfahrt - Istrien - HEROLÉ-Bus vor der Arena in Pula

Rovinj

Der malerische Ort Rovinj direkt am Meer wird aufgrund seiner Schönheit häufig als "Perle Istriens" bezeichnet und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Stadt wird geprägt von der Kirche St. Euphemia, deren venezianischer Campanile über allen anderen Dächern aufragt. Der 60 Meter hohe Turm wird wiederum von einer 4,70 Meter hohen Bronzestatue der heiligen Euphemia gekrönt.

In der Altstadt sind viele weitere Monumente aus der venezianischen Epoche zu finden, darunter der Uhrturm und das Stadttor Arco die Balbi, die beide mit dem venezianischen Löwen verziert sind. Das Heimatmuseum im Palazzo Califfi schildert die Geschichte des Ortes. Etwas außerhalb der Stadt liegt die beliebte Badebucht "Goldenes Kap" (Zlatni rt), die nach der Besichtigung zu einem Sprung in die Adria einlädt.

Reisen nach Istrien im Überblick

Klassenfahrten Istrien - Schiff für die Küstenrundfahrt

Meeresbiologie in der Bucht von Valsaline

Für alle naturwissenschaftlich interessierten Schüler bieten Klassenfahrten nach Istrien die einzigartige Gelegenheit meeresbiologische Studien zu betreiben. Die Meeresschule Valsaline bei Pula bietet mehrere Projekttage an, an denen sich die Schüler beispielsweise mit Umweltproblemen im Mittelmeer befassen oder mit der Tier- und Pflanzenwelt der Region Istrien. Zum Programm gehören Bootsfahrten, Schnorcheltouren und möglicherweise auch Tauchgänge. In der Meeresschule selbst steht ein großer Übungsraum mit Mikroskopen, Videoprojektor und Übungstischen bereit, sowie Meeresaquarien, in denen die Meeresbewohner der Region aus der Nähe betrachtet werden können. Ähnliche Projekttage können auch im Aquarium Pula / Punta Verudela organisiert werden.

Reisen nach Istrien im Überblick

Klassenfahrt - Istrien - Schnorchelausflug während des Biologie Projekttags

Praktische Informationen

Einreise

Für die Einreise nach Kroatien wird ein gültiger Personalausweis / Reisepass benötigt. Kroatien ist auch nach dem Beitritt zur EU noch KEIN Mitglied des Schengen-Raumes, so dass an der kroatischen Grenze (Flughafen oder Landesgrenze bei der Busanreise) nach wie vor Kontrollen stattfinden. Schüler aus Nicht-EU-Ländern sollten sich bei der kroatischen Botschaft oder einem Konsulat darüber informieren, ob ein Visum benötigt wird.

Für Schüler unter 18 Jahren wird empfohlen, eine schriftliche Einverständniserklärung der Eltern auf Englisch oder Kroatisch mitzunehmen, die amtlich beglaubigt wurde. Alternativ kann bei Klassenfahrten auch eine Einverständniserklärung der Schulleitung mit Namensliste der Schüler mitgenommen werden.

Finanzen

Offzielles Zahlungsmittel in Kroatien ist der Kuna. Der Kurs steht bei etwa 7,50 Kuna für einen 1 Euro (Stand Mitte 2014). Es empfiehlt sich, erst vor Ort Geld zu tauschen, da der Wechselkurs dann günstiger ausfällt. In den touristischen Orten wie Pula und Rovinj stehen Wechselstuben zur Verfügung, sowie Geldautomaten zum Abheben von Bargeld. In vielen Geschäften, Restaurants, etc. wird auch der Euro als Zahlungsmittel akzeptiert.

Adapter

Adapter sind in Kroatien nicht notwendig. Die Netzspannung beträgt wie bei uns 220 Volt / 50 Hertz.

Nahverkehr in Istrien

Auf der gesamten Halbinsel Istrien verkehren Buslinien im Nah- und Fernverkehr, z.B. nach Rijeka, Opatija oder (für Hartgesottene) auch nach Dubrovnik, Zagreb und ins italienische Triest. Die Preise im Nahverkehr von Pula orientieren sich an mehreren "Zonen"- die Innenstadt und das touristische Verudela befinden sich in Zone I, Fažana und Premantura in Zone II. Ergänzt werden die Buslinien durch Fähren, die an der Küste entlang und z.B. zu den Brionischen Inseln fahren.

Sicherheit

Im Allgemeinen ist Kroatien ein sicheres Reiseland. Allerdings kann es in den Sommermonaten wie in anderen touristischen Regionen auch leicht zu Taschendiebstählen kommen. Es empfiehlt sich daher, stets nur so viel Bargeld wie notwendig mitzunehmen und Wertsachen wie das Portemonnaie und Smartphone dicht am Körper zu tragen. Geld sollte nur in Banken und offiziellen Wechselstuben getauscht werden.

Wichtige Telefonnummern

Notfall: 112
Polizei: 192
Feuerwehr: 193
Notarzt: 194
Sperr-Nummer für gestohlene Kreditkarten, Handys, etc.: +49 116 116

Klassenfahrten Istrien - Blick auf die Stadt Rovinj

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzbestimmung.

JavaScript ist in Ihrem Browser deaktviert oder wird nicht vollständig unterstützt. Ursachen dafür können veraltete Browser, installierte Plugins oder Toolbars sein.
Einige Funktionen unserer Website sind dadurch möglicherweise eingeschränkt oder gar nicht nutzbar.