Klassenfahrten Eifel - Blick auf die Porta Nigra

Klassenfahrten Eifel

Klassenfahrten Eifel filtern nach:

Die Eifel

Outdoorspaß und Abenteuer

Die landschaftlich schöne Region der Eifel im Westen Deutschlands ist seit vielen Jahren ein beliebtes Ausflugs- und Ferienziel. Schulklassen kommen bei Wanderungen und Fahrradtouren durch die idyllische Hügellandschaft ebenso auf ihre Kosten, wie beim Baden und Kanufahren auf den vielen Seen und Maaren.  Manche Orte wie Nideggen haben sich zum Paradies für abenteuerlustige Kletterer entwickelt. Naturwissenschaftlich interessierte Schüler informieren sich auf den Lehrpfaden der Vulkaneifel über die einzigartige Geologie der Region und die Entstehung der modernen Erde. Gleich hinter der belgischen Grenze wartet das Hohe Venn, eine wunderschöne urtümliche Moorlandschaft, in der zahlreiche seltene Pflanzen und Tiere einen Rückzugsort gefunden haben.

Zu den schönsten Städten am Rande der Eifel gehören Trier mit spektakulären römischen Monumenten wie der Porta Nigra und Aachen, Pfalz von Karl dem Großen und mittelalterliche Krönungsstätte der deutschen Kaiser. Ein schönes Ziel für einen Tagesausflug ist auch das nahegelegene Großherzogtum Luxemburg. An Spaß und Unterhaltung mangelt es in der Eifel auch nicht: Wie wäre es mit einer Fahrt zum berühmten Nürburgring mit Museum und Rennsimulatoren oder einem Tag im Freizeitpark Phantasialand bei Köln? Bei schlechtem Wetter lädt das Cascada-Erlebnisbad in Bitburg zu stundenlangem ungetrübtem Badespaß ein.

Reisen in die Eifel im Überblick

Klassenfahrten Eifel - Schüler auf einer Wanderung
Klassenfahrten Eifel - Kinder sitzen im Park
Klassenfahrten Eifel - Panoramabild
Klassenfahrten Eifel - Bogenschießen

Top Unterkünfte

Nabedi-Camp am Rursee

Das Nabedi-Camp liegt direkt am Ufer des Rursees in der Gemeinde Woffelsbach, etwa 25 km südlich von Aachen. Das Camp ist ganz auf erlebnispädagogische Programme für jüngere Schüler ausgerichtet, die nach Wunsch individuell zusammengestellt werden können. Dazu gehören z.B. Kanutouren auf dem Rursee, Floßbau am See, GPS-Touren, Bogenschießen, Wanderungen, Übernachtungen im Biwak und vieles mehr.

Die Schüler übernachten in Blockhütten mit mehreren 4-7-Bett-Zimmern und sanitären Einrichtungen auf den Etagen. Auf dem Gelände befindet sich eine Selbstversorgerküche, in der die Schüler ihre Mahlzeiten selbst zubereiten. Zu den weiteren Angeboten des Camps gehören eine eigene Badestelle am Rursee, ein Speedsoccerfeld und Tischtennis. Im Preis ist Vollpension enthalten.

YOUTEL Jugendhotel Bitburg

Das YOUTEL Jugendhotel befindet sich etwa 3,5 km südlich von Bitburg in der Nähe des Flugplatzes. Einkaufsmöglichkeiten sind ebenso fußläufig zu erreichen wie das nahegelegene Bowling-Center. Zur Innenstadt von Bitburg und dem CASCADE Erlebnisbad verkehren Linienbusse. Nach Trier sind es etwa 30 km, nach Luxemburg 45 km.

Die Schüler übernachten in 2-3- oder 4-Bett-Zimmern, von denen sich jeweils zwei Zimmer Dusche und WC teilen. Zu den vielen Freizeitangeboten des Jugendhotels gehören ein Bolzplatz, ein Beachvolleyballfeld, eine Kletterwand und eine Bogenschießanlage, sowie ein Hauskino und einen Game-Room. Die Unterkunft ist wahlweise mit Frühstück, Halbpension oder Vollpension buchbar.

Programm: Tipps & Highlights

Vulkaneifel

Auf dem Gebiet des heutigen Naturparks Vulkaneifel waren bis vor 10.000 Jahren noch brodelnde Vulkane aktiv, die eine einzigartige Landschaft aus Seen, Maaren und rauen Felsen hinterlassen haben. Am besten lässt sich die Vulkaneifel auf einem der vielen Themenwege wie dem Vullkanerlebnispfad Strohn und dem Gerolsteiner Felsenpfad erkunden, ergänzt durch einen Besuch im  Eifel-Vulkanmuseum Daun oder im Naturkundemuseum Gerolstein. Eine spannende Zeitreise in die lange Geschichte der Eifel ermöglicht auch das Erlebniszentrum Terra Vulcania bei Mayen, in dem die Schüler selbst in die Rolle eines Arbeiters im mittelalterlichen Basaltsteinbruch schlüpfen.

Reisen in die Eifel im Überblick

Klassenfahrten Eifel - Aussichtsturm in der Vulkaneifel

Aachen

Das heutige Aachen war schon zur Römerzeit besiedelt, doch erst mit Kaiser Karl dem Großen begann der Aufstieg zu einer der wichtigsten Metropolen im Mittelalter und Krönungsstätte der deutschen Kaiser. Der Aachener Dom gehört heute zum Weltkulturerbe der UNESCO. Ein Themenweg führt auf den Spuren von Karl dem Großen zu vielen sehenswerten mittelalterlichen Bauten. Aachen ist jedoch auch eine hochmoderne Universitätsstadt mit der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule, vielfältigen Shoppingmöglichkeiten und einer ganz besonders entspannten Atmosphäre.

Reisen in die Eifel im Überblick

Klassenfahrten Aachen - Blick auf die Stadt von oben

Trier

Für Schüler, die sich für die römische Geschichte interessieren, ist ein Besuch in Trier, dem ehemaligen Augusta Treverorum, fast Pflicht. Noch heute sind viele hervorragend erhaltene Monumente der Römerzeit zu sehen, darunter das bekannte Stadttor Porta Nigra, ein Amphitheater, die Thermen und die Konstantinsbasilika. Fundstücke sind im Rheinischen Landesmuseum zu sehen. Zusätzlich kann ein Abstecher nach Konz zu den Ausgrabungen auf dem Metzenberg arrangiert werden oder ins Freilichtmuseum Roscheider Hof.

Reisen in die Eifel im Überblick

Klassenfahrten Eifel - Dom Trier

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzbestimmung.

JavaScript ist in Ihrem Browser deaktviert oder wird nicht vollständig unterstützt. Ursachen dafür können veraltete Browser, installierte Plugins oder Toolbars sein.
Einige Funktionen unserer Website sind dadurch möglicherweise eingeschränkt oder gar nicht nutzbar.