Zum Seitenanfang

Klassenfahrten Bodensee

Klassenfahrten nach Bodensee mit HEROLÉ

Klassenfahrten Bodensee filtern nach:


  • Preis
  • Verkehrsmittel
  • Thema

Bodensee

Deutschlands größter Binnensee präsentiert sich als vielfältiges Urlaubsziel mit spannenden Attraktionen in gleich drei Ländern. Ob Zeppelin-Museum im deutschen Friedrichshafen, Burg Hohenbregenz im österreichischen Bregenz oder Stiftskirche St. Gallus im schweizerischen St. Gallen: Rund um den Bodensee gibt es auf einer Klassenfahrt eine ganze Menge zu sehen! Nicht fehlen darf natürlich auch eine Bootstour auf dem See selbst, zum Beispiel zur berühmten Blumeninsel Mainau.

Bei der Freizeitgestaltung können Schüler aus dem Vollen schöpfen: Surfen, Kitesurfing oder Kanufahren auf dem See ist ebenso möglich wie das Chillen am Seeufer. Der Hochseilgarten in Immenstaad lädt zu einem spannenden Kletterabenteuer ein und mit dem Leihfahrrad lässt sich ganz gemütlich am Seeufer entlang radeln. Gibt es doch einmal schlechtes Wetter, ist das auch kein Problem: Im Spaßbad Limare in Lindau herrschen immer angenehme Badetemperaturen. Für jüngere Schulklassen bietet die Universität Konstanz spezielle erlebnispädagogische Programme zur Förderung der Klassengemeinschaft und der Stärkung des Teamgeistes. 

Unsere Top 3 Unterkünfte am Bodensee

Klassenfahrt Bodensee - JH Lindau - Außenansicht

Die Jugendherberge Lindau befindet sich am Stadtrand von Lindau, nur 15 Gehminuten von der Altstadt entfernt. Direkt gegenüber der Jugendherberge liegt das beliebte Spaßbad Limare. Das Ufer des Bodensees ist ebenfalls in nur wenigen Minuten zu erreichen. Eine Bushaltestelle direkt vor dem Haus bietet Anschluss an die Innenstadt und weitere Ziele.

Die Schüler übernachten in 2-6-Bett-Zimmern, die teilweise mit eigenem Bad (Dusche/WC) ausgestattet sind. Weitere sanitäre Einrichtungen sind auf jeder Etage vorhanden. Zum weiteren Angebot gehören Aufenthaltsräume, ein Bistro und kostenloses WLAN im Rezeptionsbereich. Frühstück und Abendessen sind im Preis eingeschlossen, Lunchpakete zubuchbar. 

Außenansicht der Jugendherberge Friedrichshafen -Klassenfahrten -Bodensee

Die Jugendherberge Friedrichshafen liegt am östlichen Stadtrand nur wenige Gehminuten vom Bodensee entfernt. Der Bodenseeradweg führt direkt am Haus vorbei.

Die Unterbringung der Schüler erfolgt in 4-6-Bettzimmern mit Waschbecken. Sanitäre Einrichtungen befinden sich jeweils auf den Etagen. Weiterhin stehen Gemeinschaftsräume, Tischtennis, TV-Raum und ein Bolzplatz zur Verfügung. Frühstück und Abendessen sind im Preis eingeschlossen. 

Klassenfahrten - Bodensee -

Das AQUA Hotel & Hostel liegt im Konstanzer Stadtteil Oberlohn, etwa 3,0 km von der Altstadt und 3,5 km vom Bahnhof entfernt. Der Seerhein mit Gelegenheit zum Baden und einer Liegewiese ist nach rund zehn Gehminuten erreicht. Das Strandbad Hörnle ist 15 Fahrminuten entfernt.

Die Schüler übernachten im Hostel-Bereich der Unterkunft in 6-8-Bett-Zimmern mit jeweils eigenem Badezimmer (Dusche/WC). Jedes Zimmer verfügt über einen Schreibtisch, einen Fernseher und einen Schrank. Das Hotel & Hostel besitzt ein gemütliches Restaurant mit Gartenterrasse, in dem mittags und abends Mahlzeiten bestellt werden können. Das Frühstück ist im Preis eingeschlossen. 

Eine Schlecht-Wetter-Alternative

Spaß und Erholung im Freizeitbad Limare

Das Schwimmbad Limare in Lindau ist die perfekte Schlechtwetteralternative, wenn das Bad im Bodensee ausfallen muss. Im Limare warten eine Wasserrutsche, Strömungskanal, Whirlpools und ein großes Sportbecken, sowie ein umfangreicher Saunabereich auf die Gäste. 

Programm: Tipps & Highlights 

Zeppelin Museum Friedrichshafen - Flughafen Friedrichshafen -Klassenfahrten -Bodensee

Friedrichshafen ist als Wiege der deutschen Flugzeugindustrie ein echtes Muss bei Klassenfahrten an den Bodensee. Hier entwickelte Graf Ferdinand von Zeppelin Ende des 19. Jahrhundert erstmals die Luftschiffe, die später seinen Namen tragen sollten. Heute führt der 12 Kilometer lange Zeppelin-Pfad auf seinen Spuren durch Friedrichshafen und zum Zeppelin-Museum.

Ergänzend kann das Dornier-Museum am Flughafen Friedrichshafen besucht werden, das dem deutschen Flugzeugpionier Claude Dornier gewidmet ist und zahlreiche alte Flugzeugmodelle, sowie Triebwerke, Satelliten und andere Maschinen zeigt. Auf Wunsch kann der Besuch mit einer Führung auf dem Flughafen Friedrichshafen verknüpft werden, die Einblicke in den modernen Luftverkehrsbetrieb ermöglicht. 

Blick von Oben auf die Insel Mainau -Klassenfahrten -Bodensee

Die "Blumeninsel" genannte drittgrößte Insel im Bodensee ist berühmt für ihre Gartenanlagen, in denen Palmen und andere tropische Pflanzen gedeihen.

Die Gärten gehen auf den schwedischen Grafen Lennart Bernadotte zurück, der 1932 aus Liebe zu einer bürgerlichen Frau das Königshaus verließ und sich ins Deutschordenschloss auf Mainau zurückzog. Er verwandelte die Insel in den folgenden Jahrzehnten in das heute bekannte Blumenparadies, in dem u.a. die ursprünglich aus Kalifornien und China stammenden Mammutbäume gedeihen, Orchideen, Rosen, Dahlien und tropische Bougainvillen und Passionsblumen.

Empfehlenswert ist eine Führung unter biologischen Geschichtspunkten durch die Gartenanlagen, die auch den Besuch des Schmetterlingshauses umfasst.

Klassenfahrt - Bodensee - Pfahlbauten gehören zum Weltkulturerbe

Schon vor rund 6000 Jahren errichteten die ersten Anwohner am Bodensee Wohnhäuser, indem sie am Seeufer Pfähle ins flache Wasser rammten und ihre Häuser darüber errichteten.

Im Pfahlbautenmuseum Unterruhldingen sind heute Rekonstruktionen dieser Pfahlbauten aus der Stein-  und Bronzezeit zu sehen, die Einblicke in das frühe Leben am Bodensee ermöglichen. Ergänzend zu dem Besuch der eigentlichen Häusern können ein Spaziergang auf dem 2 km langen "Zeitweg" unternommen und die Ausstellungen im "Alten" und "Neuen" Museum besucht werden.

Für Schulklassen werden nicht nur Führungen über das Gelände angeboten, sondern auch spezielle Hands-On-Programme, bei denen die Schüler selbst mit Werkzeugen aus der Stein- oder Bronzezeit einfache Gegenstände anfertigen. 

Die Städte rundum den Bodensee erkunden:

Ausgeh - & Shoppingtipps

Ausgehen am Bodensee

Die beiden Universitätsstädte Konstanz und Friedrichshafen sin die besten Orte für abendlichen Partyspaß. Zu den angesagtesten Locations gehören der Club Metropol und die Etage Eins in Friedrichshafen, die Blechnerei und das Berry's in Konstanz und der Dome in Lindau, eine ehemalige Fabrik. Tolle Orte zum Chillen an warmen Sommerabenden sind der Beach Club direkt am Ufer des Bodensees in Friedrichshafen und die Seezeit Strandbar in Konstanz direkt neben der Uni-Mensa.

Shopping am Bodensee

Zum Shopping bieten sich zahlreiche Gelegenheiten in den Städten am Bodensee. In der Konstanzer Innenstadt reihen sich zahlreiche Modeketten und Boutiquen aneinander und bei schlechtem Wetter stellt das LAGO Shopping Center mit über 70 Geschäften und einem Multiplex-Kino unter einem Dach eine prima Alternative dar. Ähnlich sieht es in Friedrichshafen aus, wo das Bodensee-Center mit zahlreichen Geschäften, Kino und Bowlingbahn lockt. 

Ausflüge am Bodensee 

Zeppelin Museum Friedrichshafen - Flughafen Friedrichshafen -Klassenfahrten -Bodensee

Ein imposantes Naturschauspiel bietet der Rheinfall bei Schaffhausen, der zweitgrößte Wasserfall Europas.

Der Rhein stürzt sich hier mit durchschnittlich 373 Kubikmetern Wasser auf einer Breite von 150 Metern rund 23 Meter in die Tiefe. Besonders imposant ist der Wasserfall nach der Schneeschmelze in den Alpen im Frühsommer.

Der Rheinfall liegt auf dem Gebiet der Schweiz und kann von Neuhausen und Laufen aus besichtigt werden. Von Neuhausen fahren auch Ausflugsboote dicht an den Wasserfall heran. Der Besuch des Rheinfalls kann mit einer Besichtigung von Schloss Hohenklingen in Stein am Rhein verbunden werden, eine der besterhaltenen mittelalterlichen Burgen der Region. 

Klassenfahrt - Bodensee - Lindau Hafeneinfahrt

Die größte Stadt am Bodensee ist mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten ein lohnenswertes Ziel für einen Tagesausflug. Ein Rundgang führt u.a. zum Konstanzer Münster, zum mittelalterlichen Rathaus, zum Konzilgebäude aus dem 14. Jahrhundert und zum gleichaltrigen Schnetztor.

An der Hafeneinahrt thront seit 1993 die neun Meter hohe Imperia-Statue, die sich in vier Minuten um die eigene Achse dreht und an das Konzil von Konstanz erinnern soll.

Für naturwissenschaftlich interessierte Schüler lohnt sich der Besuch des Bodensee-Naturmuseums, das über den See selbst und seine Flora und Fauna informiert. Das Archäologische Landesmuseum Baden-Württemberg und das Rosgartenmuseum widmetn sich hingegen der Geschichte der Region. 

Klassenfahrt - Bodensee - Blick auf den See

Die hübsche Stadt St. Gallen in der Schweiz ist vor allem für die Stiftskirche mit der Stiftsbibliothek berühmt, die zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen. In der Ostkrypta der Kirche befindet sich das Grab des Heiligen Gallus, des Begründers der Stadt und des Klosters. Die Bibliothek besitzt Handschriften von unschätzbarem Wert, darunter das wohl älteste deutsche Buch überhaupt, der Codex Abrogans aus dem 8. Jahrhundert.

Eine weitere kuriose Sehenswürdigkeit ist die ägyptische Mumie der Schepenese, die vermutlich um 610 v.Chr. verstarb. Weitere Highlights von St. Gallen sind das Naturmuseum der Stadt und das Historische Völkerkundemuseum.

Bleibt noch Zeit für weitere Aktivitäten lohnt sich die Fahrt mit der Mühleggbahn von der Altstadt auf den Hügel St. Georgen, von dem sich ein schöner Blick über St. Gallen und den Bodensee bietet. 

Praktische Informationen

  • Die Anreise zum Bodensee ist wahlweise mit dem Reisebus (ab Schulhof), dem Fernbus oder der Bahn möglich.
  • Erlebnispädagogische Programme für Schulklassen sind stets auf das Alter der Schüler und ihre physischen Fähigkeiten ausgerichtet, so dass niemand überfordert wird. Einzelne Aktivitäten wie Floßbau am Bodenseeufer sind als Programmbausteine buchbar.
  • Sollten Ausflüge in die Schweiz geplant sein, ist unbedingt der Personalausweis für etwaige Grenzkontrollen mitzunehmen. In grenznahen Orten wie St. Gallen und am Rheinfall von Schaffhausen wird in den meisten Geschäften der Euro als Zahlungsmittel akzeptiert, so dass der Tausch von Schweizer Franken nicht unbedingt notwendig ist. 

HEROLÉ Service-Telefon
Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr
+49 351 888789-0

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzbestimmung.

JavaScript ist in Ihrem Browser deaktviert oder wird nicht vollständig unterstützt. Ursachen dafür können veraltete Browser, installierte Plugins oder Toolbars sein.
Einige Funktionen unserer Website sind dadurch möglicherweise eingeschränkt oder gar nicht nutzbar.