Zum Seitenanfang

Klassenfahrten Französische Atlantikküste

Klassenfahrten nach Französische Atlantikküste mit HEROLÉ

Klassenfahrten Französische Atlantikküste filtern nach:


  • Preis
  • Verkehrsmittel
  • Thema

Die französische Atlantikküste

Endlose Sandstrände am Meer, Rafting auf reißenden Gebirgsbächen und Wanderungen durch die wilde Bergwelt des Périgord: Bei einer Klassenfahrt an die französische Atlantikküste kommen aktive Schulklassen voll auf ihre Kosten.

Zu den vielfältigen Angeboten gehören Schnupperkurse im Wellenreiten oder Windsurfen, Paddeltouren in geschützten Meeresbuchten, Ausflüge in die Weinberge, Klettern an beeindruckenden Felsformationen und mehr.

Kultur und Bildung kommen bei Klassenfahrten an die französische Atlantikküste natürlich auch nicht zu kurz: Ein Muss ist beispielsweise ein Tagesausflug ins schöne Bordeaux, der größten Stadt im Südwesten Frankreichs. Sehenswert sind auch der mondäne Badeort Biarritz und das baskisch geprägte Bayonne kurz vor der spanischen Grenze. 

Die Top Unterkünfte an der französischen Atlantikküste 

Außenansicht-Klassenfahrten -Französische Atlantikküste

Die Ferienanlage Albatros liegt im Zentrum des beliebten Ferienortes Vieux Boucau an einer geschützten Lagune, dem Lac Marin. Der lange Sandstrand ist nach nur wenigen Minuten Gehzeit erreicht.

Restaurants, Cafés und Geschäfte des täglichen Bedarfs befinden sich in der Nachbarschaft der Anlage.

Der bekannte Surfer-Hotspot Hossegor liegt nur wenige Kilometer südlich des Ortes und kann bequem mit dem Fahrrad oder dem Linienbus besucht werden.

Zimmerbeispiel mit 4 Betten -Klassenfahrten -Französische Atlantikküste

Die Schüler übernachten in 4-5-Bett-Zimmern, mit Betten auf zwei getrennten Ebenen (Erdgeschoss und Zwischengeschoss).

Im Erdgeschoss befindet außerdem das Badezimmer mit Dusche und WC.

Die großzügige Ferienanlage verfügt über ein Schwimmbar, ein Freilichttheater, einen Grillplatz und eine Möglichkeit, eigene Discoabende zu veranstalten.

Des Weiteren werden verschiedene Sportarten wie Beachvolleyball, Tischtennis und Billard angeboten, sowie Wassersport am Strand.

Klassenfahrt-Aquitaine-Belambra-Souston-Plage-Anlage

Am Südrand des Ortes Vieux Boucau, nur durch den Kanal Courant de Soustons von der Innenstadt getrennt liegt der Ferienclub Belhambra am Ufer des Binnensees Étang de Pinsolles in einem Kiefernwäldchen.

Das Zentrum von Vieux Boucau mit seinen Geschäften und der lange Sandstrand an der Atlantikküste sind in wenigen Minuten fußläufig zu erreichen. Biarritz und Bayonne sind je etwa 50 Kilometer entfernt.

Die Schüler übernachten in 4-8-Bett-Appartements mit Badezimmer (Dusche/WC), Küchenzeile, Fernseher und Gartenmöbeln.

Auf dem Gelände der Anlage befindet sich ein beheizter Swimming Pool mit Liegestühlen. In der näheren Umgebung werden verschiedene Sportmöglichkeiten angeboten, darunter Wassersport am Meer, Kanuverleih am Étang de Pinsolles Minigolf und Fahrradverleih. 

Ein Auflug in die Umgebung:

Wein und Käse im Bordelais

Bordeaux-Weine genießen auf der ganzen Welt einen hervorragenden Ruf. Auf Wunsch kann der Besuch eines Weingutes im Bordelais organisiert werden, bei dem die Schüler alles über die Herstellung der berühmten Tropfen erfahren. Für volljährige Schülersteht anschließend natürlich auch eine Weinprobe auf dem Programm.

Eine Alternative für minderjährige Schüler ist der Besuche einer Käserei in Roquefort, die den gleichnamigen berühmten Blauschimmelkäse produziert. 

Programm: Tipps und Highlights

Klassenfahrt-Aquitaine-Bordeaux-Tram

Die Universitätsstadt Bordeaux ist die mit Abstand größte Stadt im französischen Südwesten. Sie beeindruckt durch ihr fast geschlossenes historisches Stadtbild, das sich am besten im Rahmen eines geführten Stadtspaziergangs erkundet wird.

Zu den wichtigsten Bauten gehören die Kathedrale Saint André, das mittelalterliche Stadttor Porte Cailhau und der grandiose Place de la Bourse. Im Palais Rohan, dem Sitz der Erzbischöfe ist heute das Musée des Beaux-Arts untergebracht.

Besonders sehenswert ist das Musée d'Aquitaine, das die Geschichte der Region erzählt. Das Centre Jean Moulin widmet sich der französischen Résistance im zweiten Weltkrieg. Auf der riesigen Place des Quinconces erinnert das Monument aux Girondins an die Abgeordneten aus dem Departement Gironde, die dem Terror der französischen Revolution zum Opfer fielen. 

Klassenfahrt-Aquitaine-Duene-de-Pyla

Die Dune de Pyla (oder Dune du Pilat) bei Arcachon ist mit einer Länge von 2,7 Kilometern, einer Breite von 500 Metern und einer Höhe von bis zu 110 Metern die größte Wanderdüne Europas.

Schon seit 18.000 Jahren wandert die Düne bedingt durch Wind und Wetter an der Atlantikküste entlang und zeigt sich auch heute noch sehr beweglich.

Lediglich im Norden wurde ihr Vormarsch durch Vegetation gestoppt um die Bebauung des Ortes La-Teste-de-Buch zu schützen. Jedes Jahr besuchen rund eine Million Touristen die Düne, darunter viele Gleitschirm und Drachenflieger, die hier perfekte Bedingungen vorfinden. 

Klassenfahrt - Aquitaine-Surfen am Atlantik

Die Atlantikküste zwischen Vieux Boucau und Hossegor gilt als Mekka der europäischen Wellenreiter.

Legendär ist die Welle La Graviere, Schauplatz der Quiksilver Pro.

Für Anfänger werden am Strand Einführungskurse im Wellenreiten angeboten. Nach der kurzen Einführung geht es dann auf eigene Faust in die Wellen zum Üben, Üben, Üben bis der perfekte aufrechte Ritt auf langen Wellen gelingt. 

Klassenfahrt - Aquitaine-Bordeaux-Pont de Pierre über die Garonne

Ausgehen an der Atlantikküste

In den Badeorten an der französischen Atlantikküste herrscht bis spät in die Nacht hinein Trubel, insbesondere im internationalen Surfermekka Hossegor ist an der Place des Landais bei Rock Food und Dick's Sand Bar Party angesagt. Vieux Boucau braucht sich jedoch nicht verstecken. In den Bars am Hafen wie dem Tivoli, bei La Moulandine und in der Cap'tain Bar am Strand wird ebenfalls gefeiert. Etwas außerhalb an der Route Vieux Boucau bei Seignosse liegt die Disco Lou Traouc mit dreie Tanzflächen und Swimming Pool.

Shopping an der Atlantikküste

In den Ferienorten am Meer sind Geschäfte des täglichen Bedarfs und verschiedene Boutiquen zu finden. In Hossegor sind alle großen Surfmarken der Welt wie Quiksilver und Billabong mit riesiger Auswahl versammelt. Ein echter Shoppingbummel ist in der Großstadt Bordeaux möglich, wo sich die internationalen Modeketten entlang der Rue St. Catherine drängen. Besonders lohnenswerte sind die kleinen Geschäfte, die lokale Spezialitäten wie den Bordeaux-Wein, Confit, Käse und die köstlichen Canelés anbieten, kleine zuckersüße Kuchen, die nach Rum und Vanille schmecken. 

Mit der Klasse gemeinsam aktiv werden:

Abenteuer in den Pyrenäen

Die Pyrenäen, die den Süden Frankreichs von der iberischen Halbinsel trennen, sind ein Paradies für sportliche Schüler.

Besonders aufregend ist eine Wildwasser-Rafting-Tour auf reißenden Gebirgsbächen oder durch die Schlucht von Tarn. Gemächlicher lässt sich die Landschaft bei einer Kanu-Tour oder zu Fuß beim Wandern entdecken. 

Ausflüge an der Atlantikküste

Schüler am Strand beim Surfen -Klassenfahrten -Französische Atlantikküste

Das ehemalige Fischerdorf Biarritz wuchs während der Belle Epoque zu einem der bekanntesten Seebäder Frankreichs heran.

Trendsetterin war Kaiserin Eugénie, die 1854 erstmals zur Sommerfrische nach Biarritz reiste und den europäischen Hochadel anzog. Erst in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts begann der Stern von Biarritz zu sinken, als der Jetset an die Côte d'Azur weiterzog.

Noch heute erinnern die vielen prächtigen Bauten wie das Hotel du Palais an vergangene Zeiten. Das Musée de la Mer und die Cité de l'Océan informieren über die Meeresbewohner des Atlantiks. Beeindruckend sind die Sammlungen des Musée Asiatica, die der Asienkenner Michel Postel über Jahrzehnte aus ganz Asien zusammengetragen hat. 

Paella-Topf mit Meeresfrüchten -Klassenfahrten -Aquitaine

Bayonne ist die größte Stadt des französischen Baskenlandes und hält die baskischen Traditionen aufrecht.

Highlight im Kalender ist das fünftägige Volksfest "Fêtes de Bayonne", das zweitgrößte des Baskenlandes nach der berühmten Fiesta de San Firmin in Pamplona.

Wie dort wird ein Stierlauf veranstaltet, der sich jedoch auf die Place Saint André beschränkt. Das Musée Basque informiert ausführlich über die baskische Kultur und Geschichte. Sehenswert sind auch die Kathedrale Notre Dame aus dem 13. Jahrhundert  und das Kunstmuseum Bonnat. Vielleicht besteht auch eine Chance, das traditionelle baskische Spiel Pelota auszuprobieren, das ein wenig an Squash erinnert und in der Region noch populärer als Fußball ist.

Jungen beim Wildwasser-Raften -Klassenfahrten -Aquitaine

In den Ausläufern der Pyrenäen liegt die schöne Stadt Pau, in deren Schloss der "gute König" Henri IV. von Frankreich und Navarra geboren wurde. Das schon im 12. Jahrhundert erbaute Schloss Pau thront auf einem Hügel über dem Fluss Gave de Pau und diente später den Königen von Navarra als Residenz.

Heute stehen große Teile des Schlosses zur Besichtigung offen. Ein Wahrzeichen der Stadt ist die Funiculaire de Pau, eine Standseilbahn, die das Schloss mit dem höhergelegenen Boulevard des Pyrénées verbindet und auf 105 Metern Länge eine Höhendifferent von 26 Metern überwindet.

Der Fluss Gave de Pau lädt auch zu Raftingtouren ein.

Weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt sind das Museum der Schönen Künste und das Musée Béarnais. 

Praktische Informationen

  • Die Anreise an die französische Atlantikküste kann wahlweise mit dem Reisebus oder Flugzeug (z.B. zum Flughafen Bordeaux oder Biarritz) erfolgen. Bei der Buchung einer Flugreise ist der Transfer zur Unterkunft im Preis eingeschlossen.
  • Körperlich anspruchsvolle sportliche Aktivitäten wie Wildwasser-Rafting und Canyoning in den Pyrenäen sind vor allem für ältere Schüler gedacht. Für jüngere Schulklassen empfehlen sich Kanutouren in ruhigen Gewässern wie dem Lac Marin in Vieux-Boucau.
  • Die Region Bordeaux ist für ihre vielen köstlichen Erzeugnisse berühmt. Am besten lassen sich diese beim Besuch eines traditionellen Wochenmarktes testen. Dabei können gleich frische Zutaten für ein gemütliches Picknick am Strand gekauft werden.
  • Wassersportgeräte wie Surfbretter für das Wellenreiten können am Strand ausgeliehen werden und sind bei der Buchung eines Schnupperkurses im Preis eingeschlossen. Nach Rücksprache ist bei der Anreise mit dem Reisebus auch die Mitnahme eigener Surfbretter möglich. 

HEROLÉ Service-Telefon
Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr
+49 351 888789-0

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzbestimmung.

JavaScript ist in Ihrem Browser deaktviert oder wird nicht vollständig unterstützt. Ursachen dafür können veraltete Browser, installierte Plugins oder Toolbars sein.
Einige Funktionen unserer Website sind dadurch möglicherweise eingeschränkt oder gar nicht nutzbar.