Unterwegs nach Köln: Tipps zur An- und Abreise

Die Klassenfahrt nach Köln steht bevor und mit der Vorfreude steigt auch die Aufregung. Sind alle Schüler vollständig versammelt? Sind die Reisedokumente in Ordnung? Wie kommen wir zur Unterkunft? Gut vorbereitet werden An- und Abreise zum Kinderspiel.
Die Klassenfahrt nach Köln steht bevor und mit der Vorfreude steigt auch die Aufregung. Sind alle Schüler vollständig versammelt? Sind die Reisedokumente in Ordnung? Wie kommen wir zur Unterkunft? Gut vorbereitet werden An- und Abreise zum Kinderspiel.
Unterwegs nach Köln: Tipps zur An- und Abreise
Letzter Nächster Lesezeit 5 Min.

Wissenswertes zur Anreise nach Köln

Alle Wege führen in die Großstadt am Rhein. Dies ist keine leere Phrase, denn tatsächlich ist Köln der wichtigste Verkehrsknotenpunkt im Westen Deutschlands. Hier laufen zahlreiche Autobahnen und Bahnstrecken zusammen und der Konrad Adenauer Flughafen Köln/Bonn ist der zweitgrößte Flughafen von Nordrhein-Westfalen. Damit die Anreise nach Köln mit Ihrer Schulklasse zum Kinderspiel wird, haben wir im Folgenden die wichtigsten Tipps zusammengestellt.

Anreise per Reisebus

Der eigene Reisebus ist die stressfreieste und unkomplizierteste Art der Anreise für Schulklassen. Der Bus holt Ihre Schüler am eigenen Schulhof ab und kann als einziges Verkehrsmittel auf verspätete Nachzügler warten. Das Gepäck wird in den Bus verladen und erst an der Unterkunft wieder ausgeladen. Alle Unterkünfte für Schulklassen in Köln verfügen über Parkbuchten oder Parkplätze, an denen der Bus längere Zeit halten kann.

Damit bei einer längeren Busfahrt keine Langeweile aufkommt, sollte sie vorab geplant werden:

  • Über das Bord-Entertainment-System können Dokumentationsfilme zum Reiseziel bzw. zu bedeutsamen Ereignissen angesehen werden, die auf die Klassenfahrt einstimmen (z.B. zum römisch-germanischen Köln oder zum Kölner Dom).
  • Alternativ vertreiben bei den Schülern beliebte Filme die Zeit (Tipp: Vorher eine Abstimmung oder Wahl durchführen).
  • Gerade jüngere Schüler begeistern sich für gemeinsame Spiele unterwegs. Sie können zum Beispiel in kleinen Gruppen zum Quiz gegeneinander antreten.
  • Nie aus der Mode kommt gemeinsames Musizieren. Vielleicht bringt ein Schüler seine Gitarre mit und begleitet die anderen beim Singen, ansonsten geht es auch A-Cappella oder beim Mitsingen mit der Lieblingsmusik vom Band.
  • In Absprache mit dem Busfahrer sollten ausreichende Pausen an Raststätten eingeplant werden, bei denen die Schüler die Toilette aufsuchen und sich ggf. mit Getränken und Snacks versorgen können.

Gratis-Download

Hier finden Sie viele weitere nützliche Tipps zur Planung von Busfahrten mit der Schulklasse und eine praktische Checkliste.

Gut zu wissen: Der Kölner Autobahnring ist berühmt-berüchtigt für lange Staus vor allem während der Berufsverkehrszeit. Versuchen Sie die Anreise nach Köln so zu planen, dass Sie die Stadt vor dem abendlichen Berufsverkehr erreichen und planen Sie großzügige Zeitpuffer ein.

Anreise per Bahn

Köln ist bestens an das deutsche Fernstreckennetz angebunden. Dies macht die Anreise per Bahn zur attraktiven Option für Schulklassen, deren Heimatstadt ebenfalls gut an das Schienennetz angebunden ist. Allerdings sollte die Anreise nach Köln mit maximal einem Umstieg (von der Regionalbahn zum IC/ICE) verbunden sein. Ansonsten steigt die Gefahr verpasster Anschlüsse oder gar beim Umstieg verloren gegangener Schüler überproportional an. Dazu macht es weder Lehrern noch Schülern Freude, schweres Gepäck durch mehrere Bahnhöfe zu schleppen.

In der Bahn kann die Unterhaltung nicht so kreativ gestaltet werden wie im eigenen Reisebus. Am besten wird vorab im Klassenverband kurz über die Bahnfahrt gesprochen. Zum Zeitvertreib bieten sich mitgebrachte Lektüre, Musik oder Filme auf den eigenen mobilen Endgeräten an.

Wichtig für den Lehrer: Unbedingt an das Gruppenticket der Bahn mit den Sitzreservierungen denken. Die Schüler sollten möglichst alle im gleichen Großraumabteil sitzen, um ständiges Herumlaufen zwischen mehreren Wagen zu vermeiden.

Kaum ein Bahnhof in Deutschland bietet ein so tolles Entrée wie der Kölner Hauptbahnhof. Schon vom Zugfenster sehen Ihre Schüler die imposanten Türme des Doms in direkter Nähe in den Himmel ragen. Der Hauptbahnhof verfügt über neun Gleise für den Fernverkehr und zwei Gleise für die S-Bahn sowie zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Für die Schüler kann es nach langer Bahnfahrt sinnvoll sein, hier zunächst noch einen günstigen Snack zu kaufen.

Die beliebten Hostels von Köln am Neumarkt sind vom Hauptbahnhof fußläufig zu erreichen. Der schnellste Weg führt durch die stark frequentierte Fußgängerzone (Hohe Straße / Schildergasse). Einfacher geht es mit der U-Bahn. An beiden Ausgängen des Hauptbahnhofs befindet sich eine U-Bahn-Haltestelle (Dom/Hbf an der Vorderseite, Breslauer Platz/Hbf) an der Rückseite). Die Linien 18 (Richtung Brühl) und 16 (Richtung Wesseling) fahren von hier zum Neumarkt.

Viele Fernverkehrszüge halten im rechtsrheinischen Bahnhof Deutz/Messe statt im Hauptbahnhof, um diesen zu entlasten. Von der integrierten U-Bahn-Haltestelle fahren die Linien 1 (Richtung Weiden) und 9 (Richtung Sülz) zum Neumarkt.

Wichtig: Prüfen Sie, ob die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs im Zugticket inbegriffen ist (City Ticket). Falls nicht, müssen die Schüler neue Fahrkarten für die U-Bahn lösen. Dies gilt auch für den Tag der Abreise beim Rückweg zum Bahnhof.

Anreise per Flugzeug

Je nach Distanz kann die zeitsparende Anreise per Flugzeug nach Köln eine sinnvolle Alternative zur Bahn sein. Diese braucht z.B. sechs bis sieben Stunden für die Strecke Dresden-Köln, während das Flugzeug nur eine Stunde braucht. Der Konrad Adenauer Flughafen Köln/Bonn liegt rund 12 km südlich der Kölner Innenstadt und verfügt über einen eigenen gut ausgeschilderten Bahnhof. Von diesem fahren ca. 2-3x pro Stunde Regionalzüge und S-Bahnen zum Hauptbahnhof. Die Fahrtzeit beträgt lediglich 10-15 Minuten.

Die Anreise per Flugzeug kann für Sie als Lehrer mit Stress verbunden sein. Meist gibt es Schüler in der Klasse, die noch nie per Flugzeug verreist sind und denen die Abläufe am Flughafen mit Sicherheitskontrolle unbekannt sind. Womöglich leidet sogar ein Schüler unter Flugangst. Es ist daher sinnvoll, das Thema vorab im Unterricht zu besprechen und eine kleine Checkliste für das Handgepäck an die Schüler zu verteilen:

  • Maximalgewicht und Gepäckgröße nach den Vorgaben der Airline
  • Begrenzte Flüssigkeitsmengen (dazu gehören auch halbflüssige Substanzen wie Marmelade und Nutella!)
  • Keine scharfen/spitzen Gegenstände (z.B. Nagelfeilen und Nagelscheren)
  • Möglichst wenig Metall am Körper tragen (Gürtel, Ketten, etc.)

Ausführliche Erklärungen zur Mitnahme von Flüssigkeiten stellt die Bundespolizei bereit.

Unbedingt beachten: Auch auf innerdeutschen Flugreisen ist das Mitführen des Personalausweises Pflicht. In der Praxis kommt zwar nur selten eine Überprüfung der Dokumente beim Einsteigen am Gate vor, doch wenn es passiert und ein Schüler keinen Personalausweis bei sich hat, kann es große Probleme geben. Sollte ein Schüler erst am Flughafen oder sogar erst in Köln bemerken, dass der Ausweis vergessen wurde, können als Notlösung die Eltern gebeten werden, den Personalausweis zu Hause abzufotografieren und an das Smartphone zu schicken.

Unsere Angebote

Lassen Sie sich jetzt von unseren Kölnexperten beraten und stellen Sie sich Ihre individuelle Reise zusammen.

Abreise aus Köln

So schön die Klassenfahrt nach Köln auch war: Irgendwann geht es wieder nach Hause. Damit nichts vergessen wird, sollten die Schüler genug Zeit zum Packen haben. Die Abreise per Reisebus erfolgt ohnehin am besten erst nach dem morgendlichen Berufsverkehr, wenn der Kölner Autobahnring nicht mehr so stark überlastet ist. Das bietet Zeit für ein letztes Frühstück und das Packen.

Erfolgt die Abreise per Bahn oder Flugzeug erst am Nachmittag, bieten die Unterkünfte in Köln die Möglichkeit zur Gepäckaufbewahrung. So kann der letzte Morgen noch für Programmpunkte genutzt werden. Für die letzte Fahrt von der Unterkunft zum Hauptbahnhof sollten etwa 30 Minuten eingeplant werden. Idealerweise haben die Schüler vor der Abfahrt des Zugs noch Zeit, sich am Hauptbahnhof mit Reiseproviant zu versorgen.

Für die Fahrt von der Unterkunft zum Flughafen sollte etwa eine Stunde eingeplant werden (U-Bahn zum Hauptbahnhof, S-Bahn/Regionalbahn zum Flughafen) und eine weitere Stunde für Check-In und Sicherheitskontrolle. Startet das Flugzeug zum Beispiel um 15.30 Uhr, sollte die Schulklasse das Gepäck um 13.30 Uhr an der Unterkunft abgeholt haben und sich auf den Weg machen.

Weitere Informationen für Ihre Klassenfahrt nach Berlin

Linksammlung

Bildnachweis

Unsere kostenlosen Angebote

Über HEROLÉ

HEROLÉ mit Sitz in Dresden wurde 2002 gegründet und ist heute einer der drei größten Veranstalter von und Spezialist für Klassenfahrten in Deutschland. Dafür sprechen auch über 140.000 Teilnehmer, die jedes Jahr mit HEROLÉ auf Klassenfahrt gegangen sind. Mit der unternehmenseigenen Flotte von 18 modernen Reisebussen werden über 140 weltweite Reiseziele angesteuert.

HEROLÉ Newsletter

Egal ob tolle Angebote oder wertvolle Tipps und Tricks rund um die Organisation Ihrer nächsten Klassenfahrt. Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und seien Sie ein Mal im Monat gut informiert. Für Sie natürlich komplett kostenfrei.

Nutzen Sie einfach das Newsletter-Anmeldeformular und geben Sie Anrede, Vorname, Name und E-Mail Adresse an, damit wir Ihnen die Neuigkeiten zusenden können.

Wenn Sie auf „Jetzt kosten anmelden“ klicken, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und bestätigen, diese gelesen zu haben.

Kennen Sie schon unsere Kataloge?

Jetzt porto- und kostenfrei bestellen

Klassenfahrten Katalog:
Unsere beliebtesten Klassenfahrten – Alle Reiseziele, Fachreisen und unsere neuen Fernreisen in einem Katalog.

Sport- und Erlebnisreisen Katalog:
Hier finden Sie eine Auswahl unserer beliebtesten Aktiv-, Sport- und Erlebnisreisen!