Übersicht: Digitale Medien in der Schule

Ob soziale Netzwerke, Smartphones, Apps oder Games – der Umgang mit digitalen Medien ist für Schüler längst zur festen Größe im Alltag geworden.
Doch regelmäßiges Nutzen heißt nicht, dass auch umfängliche Kenntnisse zur Nutzung und Umgang mit diesen vorliegt. Viel zu selten treffen Jugendliche auf Erwachsene, die ihnen im Umgang mit digitalen Medien auf Augenhöhe begegnen und ihnen ein Vorbild sein können. Hier sollten Lehrer und Bildungseinrichtugnen unterstützend ansetzen, doch in der Praxis zeigen sich gravierende Probleme bei der Digitalisierung des Bildungsbereichs.
Sowohl die schlechte Infrastruktur von Schulen (schlecht ausgerüstete Computerkabinette, fehlendes WLAN), als auch das fehlende Know-How der Lehrkräfte im Umgang mit den neuen Techniken stellen nur zwei aktuelle Probleme bei der digitalen Bildung dar.

Dabei wäre die Schule ein besonders geeigneter Ort für den Einsatz von digitalen Medien.
Geschulte Lehrkräfte könnten Medienkompetenz vermitteln – Schüler dazu bringen, sich sicher und reflektierend im Umgang mit dem Internet zu bewegen und ihr selbständiges und kooperatives Lernen fördern.

Beim Einsatz der digitalen Medien im Unterricht gehört Deutschland im internationalen Vergleich zu den Schlusslichtern, das hat die 2014 veröffentlichte International Computer and Information Literacy Study ergeben. Zu lange wurde das Thema in vielen deutschen Schulen verdrängt. Inzwischen wenden sich nur noch ganz wenige Lehrer grundsätzlich gegen den Einsatz der neuen Medien im Unterricht. Allerdings fühlen sich die meisten unsicher und wissen nicht, was man mit ihnen machen kann. Es klafft eine große Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Zu viele Lehrkräfte verbinden Medien gedanklich nur mit Freizeit und Unterhaltung und nicht auch mit Bildung und Lernen.

Mit unserer Serie „Digitale Medien in der Schule“ möchten wir einen umfassenden Überblick für Lehrer und Schüler bieten. Durch Beiträge zu einzelnen Kernthemen und Gastbeiträgen von Experten, sollte eine große Bandbreite an Informationen abgedeckt werden.

 

Digitale Medien in der Schule – Chancen, Risiken, Perspektiven

Medien in der SchuleWir geben einen Einblick in die Diskussion darüber, welche Chancen und Risiken der Einsatz digitaler Medien beim Lernen bietet und unter welchen Bedingungen er überhaupt Sinn machen kann. Mehr …

Medienpädagoge Philippe Wampfler: „Schulen, die Handys verbieten wollen, verpassen eine große Chance“

Digitale Medien an SchulenSmartphones, Tablets und Social Media haben in der Schule nichts verloren? Medienpädagoge Philippe Wampfler hält diese Haltung für kaum mehr durchsetzbar. Welchen Preis Schulen dafür zahlen, wenn sie sich weigern, Neue Medien in den Unterricht miteinzubeziehen, beantwortet er im Interview. Mehr …

Cybermobbing-Experte Uwe Leest: „Durch neue Medien hat Mobbing eine neue Tragweite erfahren“

CybermobbingDer Einsatz von digitalen Medien an Schulen bringt aber nicht nur Vorteile mit sich. Cybbermobbing ist an vielen Schulen ein Thema – wen es auch oft tot geschwiegen wird. Doch was können Betroffene, Eltern und Lehrer tun, wenn das Internet Schülern das Leben zur Hölle macht? Wie können Präventionsmaßnahmen gegen Cybermobbing an Schulen nachhaltig verbessert werden? Cybermobbing-Experte Uwe Leest gibt Antworten im Interview. Mehr …

Gefahren und Herausforderungen des Internets: „Redet mit den Kindern“

Soziale Medien werden im Alltag junger Menschen immer wichtiger: Etwa 67 Prozent der Jugendlichen, die das Internet nutzen, haben in sozialen Netzwerken Fotos und Filme von sich hinterlegt. Umso entscheidender ist es daher, dass sie sich mit den Gefahren und Herausforderungen des Internets auskennen. Kristin Wrubel, Projektmanagerin beim Projekt „Social Web macht Schule“, erzählt im Interview von ihren Erfahrungen, gibt Tipps für Eltern und erklärt, was sich an Schulen ändern muss. Mehr …

Digitales Lernen – sinnvoller Medieneinsatz im Unterricht

Digitale Medien haben einen schlechten Ruf: Vor allem für Jugendliche sei die regelmäßige Nutzung von Laptop, Smartphone und Co. schädlich, lautet ein weit verbreitetes Vorurteil. Entsprechend kommen die Medien an Schulen eher selten zum Einsatz. Studien zeigen, wie unmodern die Ausstattung vieler Schulen ist. So verfügen 75 Prozent aller Schulen noch über Röhrenfernseher und 62 Prozent über Kassettenrekorder  – doch nur sieben Prozent der Schulen können ihren Schülern Tablet-Computer zur Verfügung stellen. Dabei wünschen sich viele Eltern, dass ihre Kinder in der Schule einen angemessenen Umgang mit dem Computer und Internet lernen. Wir geben Tipps für den Einsatz von digitalen Medien für den Unterricht und die Hausaufgaben.
Mehr …

Facebook, Instagram & Co – Privatsphäre in sozialen Medien

Soziale Medien bieten viele Vorteile und machen es leicht, Kontakt mit vielen Menschen zu halten. Kein Wunder, dass sich vor allem Jugendliche und junge Erwachsene ein Leben ohne Facebook, Instagram und Co. kaum vorstellen können. Doch die Netzwerke haben auch Nachteile – sie sind meist riesige Datenkraken und sammeln viele Details über das Privatleben ihrer Nutzer. Viele User sind sich außerdem nicht bewusst, wie leicht sie im Internet zu finden, wenn sie freizügig mit ihren Daten umgehen. Wir geben Tipps für mehr Privatsphäre in sozialen Medien!
Mehr …