Ski-Klassenfahrten – Ab auf die Piste!

Ski-Klassenfahrten – Ab auf die Piste!

Sommer, Sonne, Strand und Meer – das kann ja jeder! Ski-Klassenfahrten stehen hoch im Kurs. Im März 2013 hieß es für mich „Ab auf die Piste!“ – zur Winter-Objektbesichtigung für unsere Ski-Klassenfahrten. In einer Woche habe ich dabei Unterkünfte in verschiedensten Skigebieten angeschaut, sowie in Saalbach-Hinterglemm, einem der größten Skigebiete Österreichs, auch die Piste getestet.

Anreise

Da die meisten unserer angebotenen Unterkünfte nah am Skigebiet und somit in entsprechender Höhe liegen, empfiehlt sich die Anreise mit dem Bus. Natürlich ist auch die Anreise mit der Bahn oder mit dem Flugzeug möglich. In diesem Fall würde ein Bustransfer vom Bahnhof oder Flughafen zur Unterkunft erfolgen.

Österreich: Saalbach-Hinterglemm

Gasthaus Kendlhof

Gasthaus Kendlhof

Unterkunft

Begonnen habe ich meine Tour direkt in Saalbach-Hinterglemm. Unsere erste Unterkunft, der Sportclub Kendlhof ist einfach, aber sauber ausgestattet. Da ich sowieso den ganzen Tag auf der Piste verbringen wollte und das auch bei Klassenfahrten der Fall ist, ist das absolut ausreichend. Das Personal ist sehr freundlich und zuvorkommend und versucht jeden Wunsch möglich zu machen – vom DVD-Abend, über ein Kicker-Turnier bis hin zum Disco-Abend – auch nach dem Skitag soll es den Schülern nicht langweilig werden. Das Essen ist super auf Schüler abgestimmt und absolut reichlich. Für die Gruppen bietet die Unterkunft einen kostenfreien Shuttle zur Skibushaltestelle, sodass man insgesamt nur ca. 10 Minuten bis zur berühmten Zwölferkogelbahn unterwegs ist. Im besten Fall jedoch kann die Gruppe direkt von der Unterkunft aus mit den Skiern über einen kleinen Weg ins Skigebiet kommen.

Tipp
Auf Anfrage organisiert die Unterkunft einen Hüttenabend auf der Rosswaldhütte – mit Skiern geht es zur Hütte und mit dem Rodel wieder zurück. In der Hütte erwartet Sie ein deftiges Essen und optional ein Karaoke-Abend.

Unsere 2. Unterkunft, die Jugendpension Berghof, liegt in gleicher Entfernung zum Skigebiet. Hier hat man ebenfalls direkten Einstieg in den Skicircus in der Nähe der Hochalmbahnen. Weiterhin gibt es eine kleine Übungswiese direkt vorm Haus. Die Zimmer im Berghof sind einfach, aber modern ausgestattet. Ein großer Sport- und Freizeitraum bietet viele Möglichkeiten für die Nachmittags- und Abendgestaltung. Das Haus ist optimal für eine Gruppengröße mit ca. 50 Personen geeignet. Dann wird das Haus zur alleinigen Nutzung an Ihre Gruppe vermietet.

Tipp
Die Unterkunft bietet eine kostenfreie Snowtubing-Bahn – mit großen luftgefüllten Reifen können Sie die Schneepiste runter rutschen!

Skigebiet

Saalbach-HinterglemmDas Skigebiet Saalbach-Hinterglemm ist mit seinen 200 Pistenkilometer sehr groß und weitläufig und für Gruppen mit erfahrenen Ski-/Snowboardern (Fortgeschrittene und Profis) bestens geeignet. Natürlich gibt es auch genügend Übungshänge und –lifte, jedoch verliert man als Anfänger schnell den Überblick. Im Ort gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich nach einem anstrengenden Skitag in geselliger Runde aufzuwärmen.

Österreich: Hohentauern

Unterkunft

In Hohentauern habe ich mir die beiden 3-Sterne-Hotels Alpenhotel Lanz und Blumengasthof Draxlerhaus sowie das 4-Sterne-Hotel Moscher angeschaut. Alle Häuser sind familiär geführt und überzeugen dadurch mit einer Atmosphäre zum Wohlfühlen. Von der Ausstattung her sind die 3-Sterne-Hotels für eine Klassenfahrt  natürlich ausreichend. Die Hoteliers veranstalten auf Wunsch Lawinenvorträge, geführte Schneeschuhwanderungen oder als besonderes Highlight:

Tipp
Ein absolutes Muss und der ultimative Kick auf jeder Klassenfahrt ist eine Wanderung zur Edeltrauthütte (alternativ Busfahrt) mit anschließender 5km langer Rodelabfahrt wieder zurück ins Tal.

Skigebiet

Das Skigebiet Hohentauern besteht aus 11 Pistenkilometern. Durch diese Überschaubarkeit, eine Vielzahl an blauen und roten Pisten sowie die Kombination mit den sehr familiären und herzlichen Unterkünften ist das Skigebiet bestens für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Ich bin mir sicher, dass Ihre Gruppe sich hier wohlfühlen wird! Sollten Sie als Lehrer zum ersten Mal eine Ski-Klassenfahrt organisieren, so ist Hohentauern optimal geeignet, um langsam an diese Thematik herangeführt zu werden. Die Hoteliers leisten beste Unterstützung und sind Ihnen bei der Programmplanung oder bei Fragen immer behilflich.

Tipp
Da im Skigebiet nur Naturschneepisten vorhanden sind, empfehle ich Reisen eher im Januar/ Februar.

Italien: Speikboden/ Südtirol

Unterkunft

Ski-Klassenfahrt

Rinsbacher Hof

Das Ferienhotel Rinsbacherhof, in welches auch viele unserer Sommergruppen verreisen, liegt idyllisch in den Bergen des Ahrntals. Zum Skigebiet Speikboden fährt der hauseigene Skibus ca. 30 Minuten. Alternativ besteht die Möglichkeit der Kombination mit dem Skigebiet Klausberg, welches noch einmal 10 Minuten weiter entfernt liegt. Das Haus ist besonders für große Gruppen bzw. für klassenübergreifende Fahrten geeignet, da hier auch durchaus 100 Personen Platz finden. Die großen Aufenthaltsräume bieten genügend Platz für die Abendgestaltung.

Tipp
Buchen Sie Vollpension im Rinsbacherhof, so haben Sie die Wahl zwischen einem Lunchpaket oder einem warmen Mittagessen im Skigebiet!

Skigebiet

Das Skigebiet Speikboden ist mit seinen insgesamt 17 Pistenkilometern noch recht überschaubar, durch die Aufteilung der Pisten (10,5 km schwarze Pisten, 5 km rote Pisten und 1,5 km blaue Pisten) jedoch eher für geübte Skifahrer geeignet. Das Skigebiet ist auf jeden Fall einen Besuch Wert – an der Bergstation des Sesselliftes Sonnenklar erwartet Sie ein fantastischer Blick über die Dolomiten mit den Drei Zinnen, die Zillertaler Alpen und auf die Durreckgruppe.

Italien: Gitschberg-Jochtal / Südtirol

Unterkunft

Im familiär geführten Moarhof sind Schüler der 6. bis 10. Klasse besonders gut aufgehoben. Das Haus befindet sich in ruhiger Lage und überzeugt durch gute Südtiroler Küche. Nach dem Skitag können Sie im Haus die Zeit verbringen. Dazu stehen ein Speisesaal mit LCD-SAT-TV, eine holzgetäfelte Betreuerstube im Tiroler Stil mit Bauernofen sowie ein großer Aufenthaltsraum zur Verfügung. Ca. 50m vom Haus entfernt fährt Sie der Skibus in etwa 20 Minuten ins Skigebiet.

Skigebiet

Im Skigebiet Gitschberg-Jochtal werden sich Anfänger- und Fortgeschrittene sehr wohlfühlen. Sehr breite und gut einsehbare Pisten erleichtern die anfänglichen Skitage auf insgesamt etwa 44 Pistenkilometern. Oben auf dem Gipfel erwartet die Klasse ein beeindruckender Blick über 500 Bergspitzen Südtirols, der Dolomiten, des Zillertals und der Ötztaler Alpen.

Jana Krusch

Ihre Reiseexpertin für Ski-Klassenfahrten.

Verwandte Artikel