Sagrada Familia: Das Highlight in Barcelona

Sagrada Familia: Das Highlight in Barcelona

Barcelona ist eine Stadt, in der man sich kaum sattsehen kann am bunten Treiben auf den Straßen und in den Cafés, an den vielen Sehenswürdigkeiten und an der beeindruckenden Architektur. Das Gesicht der Stadt ist geprägt von Künstlern wie Gaudí und Picasso. Daher sollte man sich bei einer Klassenfahrt nach Barcelona keinesfalls das Picasso-Museum, den Gaudí-Park oder die Gaudí-Experiencia entgehen lassen. Das Wahrzeichen der Stadt ist jedoch unumstritten die Sagrada Familia.

Sagrada Familia – das Highlight

Klassenfahrt Barcelona Sehenswürdigkeiten

Monumental: Die berühmte Sagrada Familia

Mit über 2 Mio. Besuchern jährlich ist die Sagrada Familia die unangefochtene Nr. 1 unter den Sehenswürdigkeiten Barcelonas. Die Ausmaße der Kirche sind riesig und erstrecken sich auf einer Grundfläche von über 17.000 m² und ist an ihrem bislang höchsten Punkt 107m hoch. Kein Wunder also, dass das Bauwerk auch häufig als Kathedrale bezeichnet wird, obwohl sie keinen Bischofssitz hat.

In der Sagrada Familia gibt es viel zu entdecken und kein Bauelement gleicht dem anderen. Daher sollte man für einen Besuch hier genug Zeit einplanen. Mit dem Audioguide, der im Eintrittspreis inbegriffen ist, lässt sich die Kirche gut auf eigene Faust erkunden.

Tipp
Da der Besucherandrang groß ist, empfiehlt es sich bei Klassenfahrten und Gruppenreisen vorher zu reservieren, um lange Wartezeiten zu vermeiden.

Sagrada Familia – eine unendliche Baugeschichte?

Begonnen wurde der Bau der Sagrada Familia im Jahr 1882. 1883 übernahm der Künstler und Architekt Antoni Gaudí die Bauarbeiten und leitete sie bis zu seinem Tod im Jahr 1926. Gaudí hat das Bauwerk bis heute geprägt. Viele Details, an denen noch heute gearbeitet wird, wurden aus Skizzen und kaum erhaltenen Plänen Gaudís rekonstruiert.

Bereits 1885 legte Gaudí ein überarbeitetes Baukonzept vor, auf dem bereits die 18 geplanten Türme erkennbar waren. 12 davon sollen den Aposteln geweiht sein; davon sind bereits 8 fertiggestellt.

2005 wurden die Geburtsfassade, die Apsisfassade und die Krypta als Erweiterung zu „den Arbeiten von Antoni Gaudi“ in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

Im Jahr 2010 wurde schließlich der Innenraum fertiggestellt. Damit konnte der Bau am 7. November 2010 durch Papst Benedikt XVI. geweiht und somit in den Stand einer Basilika erhoben werden.

Klassenfahrt Barcelona Sagrada Familia

So soll die Sagrada Familia nach ihrer Fertigstellung 2026 aussehen.

Seit wir Klassenfahrten nach Barcelona anbieten, hat sich die Sagrada Familie zusehends verändert. Bei einem Besuch hier kann man also Zeitzeuge der Errichtung eines der bemerkenswertesten und ehrgeizigsten Bauwerke unserer Zeit werden. Nach jüngsten Prognosen soll der Bau 2026, dem Jubiläumsjahr zum 100. Todestag von Antoni Gaudí fertiggestellt sein. Der Bau hätte dann also 144 Jahre gedauert. Ob dieses Vorhaben jedoch eingehalten werden kann, hängt von den finanziellen Mitteln ab. Bisher finanziert sich der Bau aus Spenden und Eintrittsgeldern. Wie die Basilika dann aussehen soll, zeigt dieses Video.

Die Sagrada Familia hat zwischen Oktober und März täglich von 9-18 Uhr und zwischen April und September von 9-20 Uhr geöffnet und ist am besten mit den Metro-Linien L2 und L5 zu erreichen.

Dieses beeindruckende Bauprojekt ist ein Muss auf jeder Barcelona-Klassenfahrt!

Laura Schulze

Ihre Reiseexpertin für Portugal und Spanien.

Verwandte Artikel