Klassenfahrt nach Istanbul: Ein Reisebericht

Klassenfahrt nach Istanbul: Ein Reisebericht

Für Sie habe ich eines unserer exotischsten und entferntesten Reiseziele besucht: die unglaubliche Metropole Istanbul. In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach Klassenfahrten und Studienreisen in die Stadt am Bosporus stark angestiegen. Dank einer immer besseren Fluganbindung an Deutschland konnte der Wunsch für viele Klassen auch in Erfüllung gehen.

Anreise

Bereits auf der Fahrt vom asiatischen Flughafen Sabiha Gökcen ins historische Stadtzentrum auf europäischer Seite bin ich beeindruckt – denn zunächst zeigt sich Istanbul als äußerst moderne Großstadt mit mehrspurigen Schnellstraßen, Hochhäusern und Firmengebäuden. Da meine Ankunftszeit, wie bei vielen Flügen nach Istanbul mitten in der Nacht liegt, sehe ich auch die wunderschön beleuchtete erste Bosporusbrücke. Doch der Schein trügt: tagsüber ist die Brücke die meiste Zeit hoffnungslos vom Verkehr verstopft, da viele Einheimische die Brücke auf Ihrem Weg zur Arbeit überqueren müssen. Ein Nachtflug hat daher vor allem den Vorteil, dass die Fahrt vom asiatischen Flughafen nur ca. eine Stunde dauert. Am Tage braucht man schon mal das Doppelte oder Dreifache an Zeit. Und die Fahrt durch das nächtliche Istanbul ist wahrlich wie ein Traum aus tausendundeiner Nacht. Man möchte eigentlich sofort mit der Erkundung starten, doch ausgeruht lässt sich Istanbul natürlich viel besser genießen.

Unterkunft

Istanbul Klassenfahrt

Hotel in Istanbul

Eine runde Klassenfahrt besteht natürlich nicht nur aus einer guten Anreise und einem tollen Programm. Mindestens genauso wichtig ist eine Unterkunft, in der man sich wohlfühlt. Bei uns haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen 3-Sterne-Hotels im Zentrum, wie z.B. dem beliebten Hotel Kafkas im Stadtteil Sirkeci, von welchem Sie in wenigen Minuten an der Galatabrücke sind. Dieses Hotel ist geeignet für alle Schulklassen, denen die Lage am Wichtigsten ist. Nur ein paar Stationen weiter befinden sich unsere beiden Hotels der 3+-Kategorie, das Hotel Green Anka und das Hotel Martinez. Wenn Sie also gern etwas mehr Komfort hätten, ohne dafür viel mehr zu bezahlen, dann sind diese beiden Hotels eine gute Wahl für Sie. Mit der Straßenbahn erreichen Sie das historische Stadtzentrum in nur wenigen Minuten. Für jüngere Klassen, welche die Abende eher in der Unterkunft verbringen werden, z.B. bei einem Filmabend oder einfach nur beim gemütlichen Zusammensitzen und einer Runde Billard, denen empfehle ich das Cordial House Hostel. Es verfügt in der unteren Etage über einen großen Speisesaal, der vielfältig als Gemeinschaftsraum genutzt werden kann. Für Gruppen mit niedrigerem Budget gibt es im Cordial House Hostel eine Zimmerkategorie ohne Dusche/WC. Dafür stehen auf jeder Etage separate Duschräume für Jungen und Mädchen bereit. Für jede Schulklasse können wir die passende Unterkunft anbieten und von der Qualität jedes einzelnen Hauses konnte ich mich persönlich für Sie überzeugen.
Alle Unterkünfte sich auf europäischer Seite im historischen Stadtzentrum, so dass Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß erreichen oder in nur wenigen Haltestellen mit der Straßenbahn. Die Straßenbahnlinie T1 ist übrigens eine sehr bequeme und einfache Möglichkeit, sich in Istanbul zwischen den wichtigsten Sehenswürdigkeiten fortzubewegen, wenn man die Füße einmal etwas schonen möchte. Die Jetons für eine Fahrt bekommen Sie an allen größeren Haltestellen vom Automaten (1 Jeton kostet aktuell 2 Türkische Lira).

Hinweis
Ich empfehle Ihnen, sich bereits zu Beginn Ihres Aufenthaltes mit einigen Jetons zu versorgen, denn Sie werden sie schnell aufbrauchen.

Sehenswürdigkeiten

Istanbul Klassenfahrt

Lebendiges Straßenleben in Istanbul

Am ersten Tag sollten Sie sich jedoch erst einmal zu Fuß vom Hotel auf Entdeckungsreise begeben und Sie werden staunen, wie schnell Sie sich auch in einer so großen Stadt wie Istanbul orientieren und zurechtfinden werden. Am besten beginnen Sie Ihre Klassenfahrt mit einer halbtägigen Stadtführung durch das historische Zentrum. Mit Ihrem Reiseleiter entdecken Sie das Hippodrom mit dem Ägyptischen Obelisken und der Schlangensäule, die wunderschöne Blaue Moschee und natürlich die berühmte Hagia Sophia. Diese drei bedeutenden Sehenswürdigkeiten befinden sich nur wenige Fußminuten voneinander entfernt im Stadtteil Sultanahmet. Hier befinden sich auch die meisten Cafes und Restaurants, wenn auch recht touristisch und meist überteuert. Für den kleinen Snack zwischendurch werden an jeder Ecke günstig leckere Sesamkringel (simit) verkauft und neben den internationalen Fastfood-Ketten gibt es natürlich jede Menge Kebap-Häuser.
[alert type=“tip“ color=“no“ rich=“yes“]Herolé-Geheimtipp

Leckere Sandwiches, Muffins und türkisches Gebäck gibt es auch bei Simit Sarayi, eine der Filialen befindet sich z.B. auch an der Haltestelle Sirkeci nahe den Hotels Kafkas und Erbil.[/alert]
Meine unbedingten Empfehlungen für Ihren Aufenthalt in Istanbul sind ein Besuch des Topkapi-Palastes mit anschließendem Spaziergang durch den angeschlossenen Gülhane Park, welcher im Frühling von Tulpen übersät ist. Buchen Sie den Eintritt im Topkapi-Palast mit obligatorischer Reiseleitung am besten vorab bei Herolé, denn die Warteschlangen an der Kasse sind kein Vergnügen, vor allem nicht im Sommer bei glühender Hitze. Eine kleine Abkühlung dagegen bringt ein Besuch der unterirdischen Yerebatan-Zisterne, im Volksmund auch „Versunkener Palast“ genannt. Die Säulen sind allesamt in rötliches Licht getaucht, welches eine mystische Atmosphäre schafft. Selbstverständlich darf auch eine Rundfahrt auf dem Bosporus nicht fehlen. Auf der 90-minütigen Fahrt bis zur zweiten Bosporusbrücke und zurück werden Sie Istanbul ganz entspannt vom Wasser aus bewundern können, während Ihnen ein angenehmer Wind um die Nase weht. Mit etwas Glück kann man auf der Fahrt sogar Delfine im Wasser beobachten. Sehen Sie die typischen türkischen Holzhäuser und prunkvollen Paläste, wie den Dolmabahce Palast entlang der Ufer und werden Sie sich der Größe der Stadt erst einmal so richtig bewusst.

Tipp
Der späte Nachmittag ist die beste Zeit für eine Bootsfahrt, wenn es vor allem im Sommer nicht mehr so heiß ist und die Lichtverhältnisse zum Fotografieren optimal sind.

Verlassen Sie Istanbul nicht ohne den Großen Basar erlebt zu haben. Hier braucht es schon etwas Durchhaltevermögen, um nicht von jedem Verkäufer an seinen Stand gelockt zu werden. Allein das Gebäude ist aber einen Besuch wert und außerdem gibt es hier schöne Mitbringsel für zu Hause. Etwas kleiner und nicht ganz so hektisch ist der Ägyptische Basar oder auch Gewürzbasar. Hier gibt es orientalische Gewürze und Kräuter zu bunten Pyramiden aufgetürmt, duftende Seifen mit Rosenblättern, Tees und typisch türkische Süßigkeiten. Ein Fest der Farben und Gerüche!

Fazit

Istanbul Klassenfahrt

Moschee in Istanbul

Istanbul ist eine pulsierende, moderne und gleichzeitig geschichtsträchtige Großstadt, die Ihre Klassenfahrt zu einem einmaligen Erlebnis machen wird. Orientalisches Flair, Einkaufstouren auf den verschiedensten Basaren und beeindruckende Sehenswürdigkeiten bieten Abwechslung für jeden Tag. Und ich kann Ihnen versichern – einmal hier gewesen, wird Istanbul Sie nicht mehr loslassen.

Neugierig geworden? Gern beantworte ich Ihre Fragen zu Klassenfahrten nach Istanbul und freue mich auf Ihre Anfragen.

Ihre Monique

 

 

Monique Schmieder

Ihre Reiseexpertin für Großbritannien, Tschechien und die Türkei.

Verwandte Artikel