Für ein frohes neues Jahr – Vorsätze für 2019

Pünktlich zum 1. Januar fassen viele Menschen gute Vorsätze für das neue Jahr: Sport treiben, endlich mehr Zeit mit der Familie verbringen oder weniger Schokolade essen gehören zu den Klassikern. Das Problem: So schnell wie die Vorsätze gefasst werden, sind sie auch schon wieder vergessen. Dabei ist der Jahreswechsel eine gute Gelegenheit, an sich selbst zu arbeiten und seinen Alltag besser in den Griff zu bekommen. Wir haben realistische Vorsätze gesammelt, mit denen Lehrer leichter durch das Jahr 2019 kommen!
Pünktlich zum 1. Januar fassen viele Menschen gute Vorsätze für das neue Jahr: Sport treiben, endlich mehr Zeit mit der Familie verbringen oder weniger Schokolade essen gehören zu den Klassikern. Das Problem: So schnell wie die Vorsätze gefasst werden, sind sie auch schon wieder vergessen. Dabei ist der Jahreswechsel eine gute Gelegenheit, an sich selbst zu arbeiten und seinen Alltag besser in den Griff zu bekommen. Wir haben realistische Vorsätze gesammelt, mit denen Lehrer leichter durch das Jahr 2019 kommen!
Frohes neues Jahr 2019
Letzter Nächster Lesezeit 3 Min.

Tipp 1: Mit der Klasse Gutes tun

Neben den vollgepackten Unterrichtsplänen kommen andere Aktivitäten in der Schule oft zu kurz. Dabei gibt es viele sinnvolle Aktionen, die Lehrer gemeinsam mit ihren Klassen ausprobieren könnten. Gemeinsam können die Schüler beispielsweise ehrenamtliche Aufgaben übernehmen und Spenden für ein gemeinnütziges Projekt sammeln. Das stärkt nicht nur das Bewusstsein der Schüler für soziale oder ökologische Probleme, sondern verbessert nebenbei auch den Zusammenhalt der Klasse. Ideen für wohltätige Klassen-Aktionen haben wir hier gesammelt.

Tipp 2: Blanko-Klassenlisten für alle Fälle

Welche Schüler haben heute gefehlt? Und von wem fehlt noch die unterschriebene Einverständniserklärung der Eltern? Diese und ähnliche Fragen fallen oftmals in unverhofften Situationen an. Um nicht den Überblick zu verlieren, sollten Lehrer stets einige Blanko-Klassenlisten bei sich tragen. Darin können sie ganz unkompliziert die Namen der Schüler eintragen und ggf. einige Notizen dazu schreiben.

Lesetipp

Weitere Ideen zu sinnvollen Alltagshelfer haben wir hier notiert.

Tipp 3: Digital arbeiten

Viele Lehrer nutzen in ihrer Freizeit ganz selbstverständlich das Smartphone und setzen im Schulalltag dennoch fast ausschließlich auf analoge Hilfsmittel. Das muss nicht sein, denn viele Entwickler haben sich inzwischen sinnvolle und kostengünstige Apps speziell für Lehrer ausgedacht. Im neuen Jahr sollte Gelegenheit sein, um die digitalen Helfer einmal auszuprobieren. Tipps zu den besten Lehrer-Apps haben wir hier gesammelt.

Tipp 4: Referendare unterstützen

Wohl kaum ein fertig ausgebildeter Lehrer beneidet die Referendare an seiner Schule, die noch mitten in der Ausbildung stecken und neben dem eigentlichen Unterrichten auch noch Unterrichtsbesuche und das Studienseminar meistern müssen. Auch wenn die eigene Ausbildungszeit schnell vergessen ist, sollte sich jeder Lehrer an sein eigenes Referendariat erinnern. Zumindest einige Minuten in der Woche sind sicherlich da, um den Nachwuchs-Lehrern Hilfe anzubieten. Positives Karma gibt es kostenlos dazu!

Lesetipp

Tipps für einen erfolgreichen Start ins Referendariat gibt es hier.

Tipp 5: Steuererklärung rechtzeitig angehen

Die Steuererklärung gehört wohl zu den am meisten verhassten Alltagsaufgaben. Das gilt für Lehrer leider genauso wie für jede andere Berufsgruppe. Dabei können gerade Lehrer viele Kosten wie ihr Arbeitszimmer oder Unterrichtsmaterialien von der Steuer absetzen und auf diese Weise bares Geld sparen! Wer die Steuererklärung frühzeitig angeht, kann sich im Mai entspannt zurücklehnen. Tipps für die Steuererklärung von Lehrern haben wir hier zusammengefasst.

Tipp 6: Geld sparen

Richtigen Sparfüchsen reicht die Steuerklärung nicht. Sie können im neuen Jahr zusätzlich Geld sparen, wenn sie ihre Finanzen von Anfang an strategisch angehen. Schulbuchverlage oder Institutionen wie das Beamtenhilfswerk haben nämlich spezielle Angebote für Lehrkräfte parat, mit denen sich kräftig sparen lässt. Weitere Informationen stellen die HEROLÉ-Autoren in diesem Artikel vor.

Tipp 7: Auf Notfälle vorbereitet sein

Vor Notfällen im Alltag ist leider niemand geschützt – das gilt insbesondere für Lehrer, die täglich von vielen jungen Schülern umgeben sind. Bei den meisten Pädagogen dürfte der letzte Erste-Hilfe-Kurs jedoch schon eine Weile her sein. Deshalb heißt es im neuen Jahr: Altes Wissen auffrischen! Erste-Hilfe-Kurse werden beispielsweise vom örtlichen DRK-Verband angeboten.

Tipp 8: Schulausflüge und Klassenfahrten organisieren

Schulausflüge und Klassenfahrten gehören zu den Highlights im Leben eines Schülers. Wer sich bei seinen Schülern beliebt machen möchte, gibt sich daher besonders viel Mühe bei der Organisation dieser besonderen Zeit. Wie Lehrer einen Schulausflug mit möglichst wenig Stress vorbereiten, verraten wir hier.

Tipp 9: Auf die eigene Gesundheit achten

Im Lehreralltag bleibt oft nur wenig Zeit für Pausen und Achtsamkeit auf die eigene Gesundheit. Dabei ist sie eine essentielle Grundlage für ein glückliches Leben. Um alle Gesundheits-Checks im Blick zu haben, sollten sich Lehrer daher am Anfang eines Jahres eine Liste mit den anstehenden Gesundheitsvorsorgen machen. So geraten keine Untersuchungen in Vergessenheit.

Tipp 10: Neue Unterrichtsmaterialien verwenden

Wer regelmäßig die gleichen Bücher im Unterricht verwendet, ist irgendwann selbst gelangweilt und hat keine Freude mehr an seiner Arbeit. Das muss nicht sein, denn mittlerweile gibt es viele Open Educational Resources (OER), also kostenlose Unterrichtsmaterialien unter freier Lizenz, im Internet. Es lohnt sich, im neuen Jahr einen Blick darauf zu werfen – denn viele Anbieter haben qualitativ hochwertige Arbeitsmaterialien auf ihren Internetseiten und geben dazu kreative Tipps für die Umsetzung im eigenen Unterricht. Wo sich die besten OER-Materialien finden lassen, verraten wir hier.

Herolé wünscht allen Schülern, Lehrern und Eltern ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2019!

Bildnachweis

Über HEROLÉ

HEROLÉ mit Sitz in Dresden wurde 2002 gegründet und ist heute einer der drei größten Veranstalter von und Spezialist für Klassenfahrten in Deutschland. Dafür sprechen auch über 140.000 Teilnehmer, die jedes Jahr mit HEROLÉ auf Klassenfahrt gegangen sind. Mit der unternehmenseigenen Flotte von 18 modernen Reisebussen werden über 140 weltweite Reiseziele angesteuert.

HEROLÉ Newsletter

Egal ob tolle Angebote oder wertvolle Tipps und Tricks rund um die Organisation Ihrer nächsten Klassenfahrt. Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und seien Sie ein Mal im Monat gut informiert. Für Sie natürlich komplett kostenfrei.

Nutzen Sie einfach das Newsletter-Anmeldeformular und geben Sie Anrede, Vorname, Name und E-Mail Adresse an, damit wir Ihnen die Neuigkeiten zusenden können.

Wenn Sie auf „Jetzt kosten anmelden“ klicken, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und bestätigen, diese gelesen zu haben.

Verwandte Kategorien

Kennen Sie schon unsere Lehrerleitfäden?

Kostenloser PDF-Download

Zusammen mit erfahrenen Schulbuchautoren aus dem Hause Klett MINT haben wir für Sie unsere Lehrerleitfäden erstellt. Darin finden Sie Tipps, wie Sie eine Klassenfahrt mit fachlichem Schwerpunkt gestalten können und welche Reiseziele dafür am besten geeignet sind!

Entdecken Sie jetzt unsere Unterrichtsanregungen für verschiedene Fächer, zum Beispiel:

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Geschichte
  • Geografie
  • Biologie