Flugreisen mit der Klasse: Aber ja doch!

Das Flugzeug ist in den letzten Monaten aufgrund der bei jedem Flug freigesetzten CO2-Emissionen als Verkehrsmittel in die Kritik geraten. Doch zugleich ist es im Zeitalter der Globalisierung unverzichtbar. Menschen und Kulturen rücken enger zusammen und das Flugzeug verbindet sie miteinander.
Das Flugzeug ist in den letzten Monaten aufgrund der bei jedem Flug freigesetzten CO2-Emissionen als Verkehrsmittel in die Kritik geraten. Doch zugleich ist es im Zeitalter der Globalisierung unverzichtbar. Menschen und Kulturen rücken enger zusammen und das Flugzeug verbindet sie miteinander.
Ein Flugzeug startet an einem Flughafen, im Vordegrund warten Reisende am Check-In Schalter.
Letzter Nächster Lesezeit 5 Min.

Reisen erweitern den Horizont und bauen Vorurteile ab. An Geschichte und Kultur interessierte Menschen lernen durch das Reisen einzigartige Monumente und Kunstwerke an historischen Stätten kennen. Sie suchen die aktive Begegnung mit anderen Ländern und ihren Einwohnern. Gerade Klassenfahrten als unverzichtbarer Teil des Schülerlebens, machen theoretisches Wissen aus dem Unterricht in der Praxis erlebbar. So können Flugreisen für einige Klassen und Kurse in entfernte Ziele sinnvoll sein – jedoch nur wenn diese kompensiert werden. 

Warum schadet das Reisen der Umwelt?

Jede Form der Mobilität verbraucht Ressourcen! Somit hinterlässt jede Reise, die wir unternehmen einen CO2-Fußabdruck. Jedoch hat die Wahl des Verkehrsmittels einen erheblichen Einfluss darauf, wie groß dieser ist. Auch wenn das Rad nur einen vergleichsweise kleinen Fußabdruck hinterlässt, ist selbst dieses, sehr umweltfreundliche Verkehrsmittel, nicht komplett klimaneutral. Das Fahrrad wird unter Energie- und Ressourcenaufwand produziert und muss alle paar Jahre oder Monate mit Ersatzteilen in Stand gesetzt werden. Somit gilt, dass jede Reise Emissionen freisetzt.

Am meisten Emissionen werden durch Reisen mit dem Flugzeug freigesetzt. Verdeutlichen lässt sich das dadurch, dass selbst ein kleines Passagierflugzeug ein Abfluggewicht von knapp 50 Tonnen aufweist. Um dieses Gewicht vom Boden abheben zu lassen, ist eine Menge Treibstoff nötig. Auch wenn der Anteil an verbrauchtem Kerosin pro Kilometer in den letzten Jahren deutlich gesunken ist, sind die, durch das höhere Flugreiseaufkommen, entstehenden CO2-Emissionen bereits auf 2,69 % der weltweit erzeugten CO2-Emissionen gestiegen. Selbst Luftfahrtexperten betrachten dieses Wachstum kritisch. (Vgl. Hille 2019: Flugreisen & Nachhaltigkeit und HEROLÉ 2019: So werden Klassenfahrten Grün)

Zeitersparnis eröffnet neue Horizonte

Warum mit dem Flugzeug auf Klassenfahrt verreisen? Für viele Klassen und Kurse gibt es Ziele, die für den Unterricht von großer Bedeutung sind und die sich ohne Flugzeug kaum erreichen lassen. Für Spanisch-Leistungskurse ist beispielsweise die katalanische Metropole Barcelona seit Jahrzehnten das gefragteste Ziel überhaupt. Barcelona steht für Jugendkultur, Mode und die neuesten Trends, aber auch für Geschichte und Kunst. Viele Reisen nach Spanien lassen sich mit Sprachunterricht verbinden, denn nirgendwo lässt sich eine Sprache besser und schneller lernen, als im Land, wo sie gesprochen wird und die Schüler rund um die Uhr mit ihr Kontakt haben.

Sofern die Schüler nicht an der südlichsten Grenze Deutschlands leben, ist das Flugzeug die einzige sinnvolle Art der Anreise nach Barcelona: Die Hauptstadt Kataloniens wird von zahlreichen Flughäfen aus direkt angeflogen. Der Flug dauert etwa zwei bis drei Stunden. Von Berlin oder München aus wäre eine Anreise mit Bus oder Bahn dagegen mit enormem Zeitaufwand verbunden: Von beiden deutschen Städten beträgt die Entfernung nach Barcelona zwischen 1.300 und 1.900 Kilometer, die mit dem Bus rund 14-20 Stunden Fahrzeit entsprechen. Dies ginge so stark zu Lasten der eigentlichen Aufenthaltszeit, dass sich die Reise kaum lohnen würde. Doch sollte Schülern, die sich für die spanische Sprache und die spanische Kultur interessieren, deswegen die Möglichkeit verwehrt bleiben, beides tatsächlich vor Ort erleben zu können?

Das gleiche gilt für Schüler die sich in Geschichte auf die Antike konzentrieren und/oder Latein lernen. Wo ließe sich das römische Reich besser erleben als in Rom zwischen Forum Romanum, Colosseum und Circus Maximus oder beim Spaziergang durch die so wunderbar erhaltenen Ruinen von Pompeji bei Neapel? Ein Gang durch die antike Agora zu Füßen der Akropolis in Athen oder durch die Ruinen des weltberühmten Orakels von Delphi macht es erst möglich zu erfassen, welche Hochkulturen bereits 2.500 Jahre vor unserer Zeitrechnung am Mittelmeer existierten.

Wichtig ist beim Zeitfaktor aber immer auch den gesamten Aufwand zu berücksichtigen, denn  europäische Reiseziele lassen sich auch sehr gut mit dem Fernbus oder der Bahn erreichen.

Unsere Angebote

Lassen Sie sich jetzt von unseren Flugreiseexperten beraten und stellen Sie sich Ihre individuelle Reise zusammen.

CO2-Emissionen lassen sich ausgleichen

Natürlich lassen sich die vom Flugzeug freigesetzten CO2-Emissionen nicht von der Hand weisen. Doch tatsächlich hat der weltweite Flugverkehr einen Anteil von lediglich 2,69% an den weltweiten CO2-Emissionen, die das Klima belasten. Sollen Flugreisen eingespart werden, bieten sich hier vor allem die umweltschädlichen Kurzstreckenflüge an. So ist es zweifellos besser für Strecken wie Berlin-München oder Köln-Hamburg die Bahn zu nehmen. Hier fällt die Zeitersparnis durch das Flugzeug weit geringer aus, wenn die „Tür-zu-Tür“-Reisezeit berücksichtigt wird. Auch ins europäische Ausland sind immer mehr umweltschonende Reiseverbindungen per Schnellzug möglich.

Doch dies sollte Schulklassen nicht davon abhalten, weiter entfernt liegende Wunschreiseziele wie Barcelona, die grüne Insel Irland, die faszinierende portugiesische Hauptstadt Lissabon oder die Stätten der Antike am Mittelmeer zu besuchen. Die beim Flug freigesetzten CO2-Emissionen lassen sich heute mit Hilfe verschiedener Projekte und Anbieter mühelos kompensieren. Wieviel CO2 der gewünschte Flug pro Passagier erzeugt, lässt sich mit Hilfe des Emissionsrechners der ICAO ermitteln. Ein Flug von München nach Barcelona und zurück setzt zum Beispiel ca. 680 Kilogramm CO2 pro Passagier frei. Dies zu kompensieren, kostet 16 Euro. Ein geringer Aufschlag, der Schülern die Reise an ihr Wunschziel ermöglicht und zugleich nachhaltig weit über die Flugreise hinaus zum Umweltschutz beiträgt.

In Kooperation mit Wilderness International ermöglicht HEROLÉ Reisen eine vollständige Kompensation der bei jeder Klassenfahrt entstehenden CO2-Emissionen. Für jeden gezahlten Beitrag wird ein Stück Regenwald in Kanada gekauft und somit langfristig vor Abholzung, Rodung und anderen Umweltsünden geschützt. Wer eine Flugreise antritt, der tut also sogar dauerhaft Gutes für die Umwelt.

Lesetipp

In unserem Ratgeberbeitrag erfahren Sie mehr zur Zusammenarbeit von HEROLÉ und Wilderness International.

Erlebnis Flugreise

Lehrer haben bei einer Klassenfahrt die einzigartige Gelegenheit, Schüler zu verantwortungsbewussten Reisenden zu erziehen. Sie können sie auf der Klassenfahrt zu Begegnungen mit Einheimischen ermutigen, um Vorurteile abzubauen, die lokale Küche zu probieren und sich auf andere örtliche Gegebenheiten einzulassen. Dies wird sie später dazu ermutigen, auf eigenen Reisen fremde Länder ebenfalls aktiv zu erkunden und zu verstehen lernen, statt sich angstvoll oder desinteressiert in Strandresorts abzuschotten.

Vielleicht haben einige Schüler der Klasse noch nie einen Flug erlebt, weil zu Hause die finanziellen Möglichkeiten fehlen oder die Eltern seit vielen Jahren stets den gleichen Urlaubsort an der deutschen Küste oder in den Bergen aufsuchen. Für diese Schüler ist es ein wichtiges Erlebnis, das Verkehrsmittel Flugzeug und die Abläufe am Flughafen mit Check-In, Sicherheitskontrolle, etc. kennenzulernen, denn es baut Ängste vor dem Ungewohnten ab und erlaubt es ihnen, später eigene Flugreisen zu unternehmen und den Horizont zu erweitern. Insofern lässt sich eine gemeinsam durchgeführte Flugreise auch als Bildung verstehen.

Unsere Angebote

Lassen Sie sich jetzt von unseren Fernreiseexperten beraten und stellen Sie sich Ihre individuelle Reise zusammen.

Fazit: Flugreisen ja, aber mit Umweltbewußtsein

Es ist zweifellos Zeit für einen bewussteren Umgang mit dem Verkehrsmittel Flugzeug. Kurzstreckenreisen innerhalb Deutschlands und in die Nachbarländer lassen sich meist problemlos mit der umweltfreundlichen Bahn oder für Gruppen mit dem Reisebus durchführen. Auch bei einem typischen Sommerurlaub sollte ruhig in Frage gestellt werden, ob es eine Flugreise auf eine spanische Insel sein muss, nur um zwei Wochen zwischen Strand und Swimming Pool zu verbringen oder ob eine umweltschonende Reise per PKW oder Bahn keine genauso sinnvolle Alternative darstellt.

Doch wenn es um die tatsächliche Begegnung mit anderen Ländern, Kulturen und Sprachen geht, sowie um das persönliche Erleben einzigartiger kultureller Monumente und Kunstwerke, ist das Flugzeug nach wie vor unverzichtbares Bindeglied zwischen den Völkern weltweit. Mit der CO2-Kompensation lässt sich die Flugreise mit sauberem Gewissen antreten und genießen. Dieses Erlebnis sollte Schülern nicht verwehrt bleiben.

Bildnachweis

  • Passagiere des Malayischen Flughafens: 06photo / Shutterstock.com
  • Fluginformationstafel eines internationalen Flughafens: Victor Torres / Shutterstock.com
  • Junge Frau mit Rucksack beim Boarding: fizkes / Shutterstock.com
  • Felix und Henriette vom Ev. Kreuzgymnasium Dresden inspizieren ihren Schulwald vom Sponsorenlauf / Wilderness International

Über HEROLÉ

HEROLÉ mit Sitz in Dresden wurde 2002 gegründet und ist heute einer der drei größten Veranstalter von und Spezialist für Klassenfahrten in Deutschland. Dafür sprechen auch über 140.000 Teilnehmer, die jedes Jahr mit HEROLÉ auf Klassenfahrt gegangen sind. Mit der unternehmenseigenen Flotte von 18 modernen Reisebussen werden über 140 weltweite Reiseziele angesteuert.

HEROLÉ Newsletter

Egal ob tolle Angebote oder wertvolle Tipps und Tricks rund um die Organisation Ihrer nächsten Klassenfahrt. Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und seien Sie ein Mal im Monat gut informiert. Für Sie natürlich komplett kostenfrei.

Nutzen Sie einfach das Newsletter-Anmeldeformular und geben Sie Anrede, Vorname, Name und E-Mail Adresse an, damit wir Ihnen die Neuigkeiten zusenden können.

Wenn Sie auf „Jetzt kosten anmelden“ klicken, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und bestätigen, diese gelesen zu haben.

Kennen Sie schon unsere Kataloge?

Jetzt porto- und kostenfrei bestellen

Klassenfahrten Katalog:
Unsere beliebtesten Klassenfahrten – Alle Reiseziele, Fachreisen und unsere neuen Fernreisen in einem Katalog.

Sport- und Erlebnisreisen Katalog:
Hier finden Sie eine Auswahl unserer beliebtesten Aktiv-, Sport- und Erlebnisreisen!