Ferne Ziele, fremde Kulturen: So bereiten Sie Ihre Klasse vor

Die Welt rückt immer enger zusammen. Während Urlaubsreisen in ferne Metropolen oder an exotische Strände heute für manche Familien nichts Ungewöhnliches mehr sind, stehen viele Menschen fremden Kulturen eher skeptisch gegenüber. Hier können Klassenfahrten in Länder außerhalb Europas ansetzen: Sie ermöglichen es den Schülern, Einblicke in für sie ungewohnte Lebensverhältnisse zu gewinnen und Vorurteile abzubauen
Die Welt rückt immer enger zusammen. Während Urlaubsreisen in ferne Metropolen oder an exotische Strände heute für manche Familien nichts Ungewöhnliches mehr sind, stehen viele Menschen fremden Kulturen eher skeptisch gegenüber. Hier können Klassenfahrten in Länder außerhalb Europas ansetzen: Sie ermöglichen es den Schülern, Einblicke in für sie ungewohnte Lebensverhältnisse zu gewinnen und Vorurteile abzubauen
Ferne Ziele und fremde Kulturen
Letzter Nächster Lesezeit 4 Min.

Bei den Reisezielen für Klassenfahrten in ferne Länder handelt es sich in der Regel nicht um touristische Luxusziele, sondern um sorgfältig ausgewählte Destinationen zur Vermittlung anderer Kulturen. Die Preise liegen dabei häufig nicht höher als bei anderen Klassenfahrten innerhalb Europas. Ein Flug in nordafrikanische Länder wie Marokko dauert mit drei Stunden nicht länger als zu vielen europäischen Zielen wie Lissabon, Athen oder Island. Die Schüler haben hier jedoch Gelegenheit, eine ganz andere Kultur zu erleben und neue Perspektiven zu entdecken.

Die Wahl des Reiseziels für Fernreisen

Der Wunsch einer Fernreise als Klassenfahrt wird bei der Schulleitung und bei den Eltern nicht unbedingt auf Begeisterung stoßen. Wichtig ist daher eine gute Begründung für die Wahl des Reiseziels.

Ein Berliner Lehrer, der mit seiner Schulklasse in die US-Metropole New York flog, begründete die Reise beispielsweise mit dem latenten Antiamerikanismus seiner durchweg muslimischen Schüler. In New York konnten sie bei der Begegnung mit gastfreundlichen Amerikanern ihre Vorurteile abbauen und ihre Einstellung gegenüber dem Land ändern. Umgekehrt hegen in Deutschland viele Schüler Vorurteile gegenüber dem Islam und muslimischen Ländern. Eine Klassenfahrt in Länder wie Marokko kann dann ebenfalls zum Abbau von Vorurteilen beitragen.

In anderen Fällen gibt es möglicherweise schon Kontakte ins Zielland oder zumindest ein konkretes Interesse. Engagieren sich die Schüler einer Schule schon länger für Hilfsprojekte in Afrika, ist es für sie von unschätzbarem Wert und Interesse, die Lebenswirklichkeit in Afrika hautnah zu erleben. Dies muss nicht unbedingt das Land sein, in dem das Hilfsprojekt gefördert wird. Viele afrikanische Länder sind aus Sicherheitsgründen nicht für Klassenfahrten geeignet. Vergleichbare Eindrücke lassen sich jedoch auch in relativ sicheren Reiseländern wie Südafrika sammeln.

Unsere Angebote

Lassen Sie sich jetzt von unseren Südafrikaexperten beraten und stellen Sie sich Ihre individuelle Reise zusammen.

Wie vermeiden Sie den Kulturschock?

Das Zielland sollte grundsätzlich einstimmig von allen Schülern gewünscht werden. Äußern weibliche Schülerinnen beispielsweise Vorbehalte gegenüber einer Klassenfahrt in ein konservatives islamisches Land, sollten diese Ängste respektiert werden. In vielen Fällen kann der Verweis auf beliebte Reisebloggerinnen helfen, die sich frei in den betreffenden Ländern bewegen und durchweg positive Erfahrungen gesammelt haben. Noch hilfreicher sind Schilderungen westlicher Frauen, die längere Zeit im betreffenden Land leben und es wirklich kennen.

Ein Kulturschock lässt sich vor allem mit entsprechendem Wissen über das Land vermeiden. Sehr sinnvoll ist ein Projekt, bei dem die Schüler in Gruppen unterteilt werden und verschiedene Besonderheiten des Ziellandes herausfinden. Die Ergebnisse werden dann bei einem Thementag präsentiert:

Thementag Fernreiseziel

  • Vorstellung des Landes mit seiner Geographie im Rahmen einer Multimedia-Präsentation
  • Erklärungen zur Geschichte des Landes (ebenfalls als Multimedia-Präsentation)
  • Gemeinsames Ansehen eines von der betreffenden Projektgruppe ausgewählten Films aus dem Zielland.
  • Die Küche des Landes (eine Gruppe bringt zu Hause vorbereitete Speisen und Getränke des Landes mit)
  • Abschließende Diskussion über die Erwartungen an das Land, kulturelle Unterschiede, Dos & Don'ts.
Im Idealfall ist es möglich, eine Person aus dem Zielland zum Thementag einzuladen, die über ihr Land berichtet und Fragen beantwortet. Vielleicht gibt es Schüler aus dem Land in der Schule?

Tipps für die erste Fernreise

Damit die Fernreise ein Erfolg wird, sollten von Anfang an einige wichtige Punkte beachtet werden.

Tipp 1: Das Alter der Schüler

Je ferner das Land, umso geringer die Deutschkenntnisse der Einheimischen. Die Schüler sollten in einem Alter sein, in dem sie sich bereits relativ gut auf Englisch ausdrücken können. Jüngere Schüler sind mit großer Distanz zu den Eltern häufig noch überfordert. Sollte etwas passieren, müssen die Schüler selbständig genug sein, um ohne Eltern damit fertig zu werden. Empfehlenswert ist ein Mindestalter von 16 Jahren für Fernreisen.

Tipp 2: Die Erfahrung der Schüler

Gibt es im Klassenverband Schüler, die bereits Erfahrungen mit fernen Ländern gemacht haben, sei es durch ihren eigenen Migrationshintergrund oder durch Fernreisen mit den Eltern? Können sie ihre Erfahrungen an andere Schüler weitergeben? Für manche Jugendliche sind Ziele wie Thailand, Südafrika und Brasilien nichts Besonderes mehr, für andere ist bereits eine Reise in europäische Nachbarländer ein aufregendes Erlebnis. Je weniger Erfahrung die Schüler haben, umso wichtiger ist eine ausführliche Vorbereitung auf die Reise.

Tipp 3: Andere Lebensstandards besprechen

Schüler, die sich bislang kaum außerhalb Deutschlands und touristischer Regionen bewegt haben, können sich oft keine Vorstellungen vom Lebensstandard in fernen Ländern machen. Dies sollte im Unterricht besprochen werden. Die Schüler müssen sich darauf einstellen können, dass beispielsweise Hygiene, öffentlicher Nahverkehr, Warenangebot u.a. nicht dem deutschen Niveau entsprechen.

Tipp 4: Langstreckenflüge

Kennen Schüler aus eigener Erfahrung bislang nur Kurzstreckenflüge von Besuchen bei entfernt lebenden Verwandten oder den Strandurlaub am Mittelmeer, sollte auch das Thema Langstreckenflüge im Unterricht erwähnt werden. Welche Unterschiede bestehen zu Kurzstreckenflügen, was müssen Schüler beachten?

Checkliste Langstreckenflug

  • Frühzeitiges Erscheinen am Flughafen ist wichtig (Check-In, Passkontrolle, Sicherheit, längeres Boarding als bei kleinen Flugzeugen).
  • Bequeme Kleidung tragen, evtl. Kissen und Augenmaske zum Schlafen mitbringen.
  • Bordunterhaltung ist vorhanden, auf Wunsch eigene Unterhaltung (Musik, Filme, etc.) mitbringen.
  • Verpflegung erfolgt durch die Airline, evtl. zusätzlich Trinkwasser mitnehmen und eigene Snacks.
  • Rücksicht auf andere Passagiere nehmen (keine lauten Unterhaltungen, kein Licht wenn andere schlafen möchten, etc.).

Etwa 15% der Menschen leiden unter Flugangst. Sollten Schüler Angst vor einem (langen) Flug äußern, lohnt es sich, das Thema im Unterricht zu besprechen und Tipps zu gehen. Der Physiklehrer kann sich in einer Stunde Zeit nehmen, das Prinzip des Fliegens an sich zu erklären und warum auch Turbulenzen kein Problem sind.

Fernreisen lohnen sich!

Fernreisen im Klassenverband sind eine großartige Chance für Jugendliche, den eigenen Horizont zu erweitern und Vorurteile abzubauen. Im Kreis ihrer Freunde fühlen sie sich sicherer und werden unvergessliche Eindrücke in anderen Kulturkreisen sammeln.

Gratis-Download

Alle wichtigen Listen, die Sie für Ihre Klassenfahrt benötigen, haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Bildnachweis

Über HEROLÉ

HEROLÉ mit Sitz in Dresden wurde 2002 gegründet und ist heute einer der drei größten Veranstalter von und Spezialist für Klassenfahrten in Deutschland. Dafür sprechen auch über 140.000 Teilnehmer, die jedes Jahr mit HEROLÉ auf Klassenfahrt gegangen sind. Mit der unternehmenseigenen Flotte von 18 modernen Reisebussen werden über 140 weltweite Reiseziele angesteuert.

HEROLÉ Newsletter

Egal ob tolle Angebote oder wertvolle Tipps und Tricks rund um die Organisation Ihrer nächsten Klassenfahrt. Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und seien Sie ein Mal im Monat gut informiert. Für Sie natürlich komplett kostenfrei.

Nutzen Sie einfach das Newsletter-Anmeldeformular und geben Sie Anrede, Vorname, Name und E-Mail Adresse an, damit wir Ihnen die Neuigkeiten zusenden können.

Wenn Sie auf „Jetzt kosten anmelden“ klicken, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und bestätigen, diese gelesen zu haben.

Kennen Sie schon unsere Kataloge?

Jetzt porto- und kostenfrei bestellen

Klassenfahrten Katalog:
Unsere beliebtesten Klassenfahrten – Alle Reiseziele, Fachreisen und unsere neuen Fernreisen in einem Katalog.

Sport- und Erlebnisreisen Katalog:
Hier finden Sie eine Auswahl unserer beliebtesten Aktiv-, Sport- und Erlebnisreisen!