Dublin – die irische Metropole entdecken!

Dublin – die irische Metropole entdecken!

Guinness-Bier, Whiskey, immer nur Regen und Schafe, das sind typische Klischees über Irland. Doch wer denkt, dass das schon alles Wissenswerte über Irland ist, der hat sich gewaltig geschnitten! Sicher regnet es oft in Irland und sicher steht ein kühles Guinness bei vielen Iren so oft auf dem Plan wie ein Sterni bei vielen Berlinern, aber es gibt noch weitaus mehr Interessantes, Schönes und Sehenswertes in Irland zu entdecken – und zwar besonders bei einer Klassenfahrt in die Hauptstadt Dublin. Um genau die soll es im Folgenden gehen!

Bier und Pubkultur

Guinness Storehouse Dublin

Ein Irland-Highlight für viele Schüler: Das Guinness Storehouse

Wie schon erwähnt hat das Guinness-Bier einen hohen Stellenwert in Irland und somit auch in Dublin. Seit 1759 wird das fast schwarze Bier in Dublin gebraut und wurde seitdem von vielen Menschen ins Herz geschlossen – und das nicht nur von Iren! Wer ein Pint Guinness in Dublin trinken möchte, dem empfehlen sich die zahlreichen, einladenden irischen Pubs, welche ein Erlebnis für sich sind: Immer gut gefüllt, laut und wie im Rausch! Und aufgepasst! Ab Ende 2016 soll der Genuss des „schwarzen Golds“ durch den Verzicht auf Hausenblasen auch Veganern möglich sein. Die Hausenblase ist die getrocknete Schwimmblase des Hausens (Fisch) und wird zur Filterung von Bier genutzt.

Wer nun noch immer nicht genug vom Guinness hat, dem bietet sich die Möglichkeit im Guinness Storehouse alles über die Geschichte, das Brauverfahren und über den Erfinder des Guinness zu erfahren. Das Ganze kostet zwar 13 Euro, aber der Besuch lohnt sich auf jeden Fall!

Sportlich durch Dublin

River Liffey Dublin

Den Fluß Liffey mit dem Kayak entlang zu paddeln macht Laune!

Zwar kann Outdoor-Sport in Dublin oft nass oder wegen des Regens schwer durchzuführen sein, sollte die Sonne allerdings doch einmal scheinen, so bieten sich in Dublin wunderschöne Möglichkeiten, die Stadt auf sportliche Art und Weise zu erkunden. Mit dem Kayak kann man die Stadt auf dem Fluß Liffey befahren und bewundern! Nass kann man beim Kayakfahren zwar auch werden, aber das ist bei strahlender Sonne weniger schlimm. Im Jugendgruppen-Tarif zahlt man 15 Euro für eine Stunde auf Dublins wundervollem Wasser.

Eine Alternative für den kleinen Geldbeutel oder für Schüler, die sich auf dem Wasser nicht wohl fühlen, ist eine Radtour quer durch Dublin. Ein Vorteil hierbei ist, dass man durch Dublins gutes Verkehrsnetz deutlich freier und nach eigenen Interessen fahren kann. Aber nicht vergessen: In Irland ist Linksverkehr! In Dublin ein Fahrrad auszuleihen kostet gerade mal 1,50 Euro die Stunde.

Hinweis
In unserem Blog geben wir Tipps, was alles beachtet werden muss, wenn Sport auf dem Wasser oder eine Fahrradtour auf Klassenfahrt geplant ist.

Sehenswert und kostenlos

Dublin Castle

Beeindruckend und kostenlos: Dublin Castle

Wer etwas von Dublin sehen, aber nichts dafür bezahlen will, hat viele Anlaufpunkte in dieser tollen Stadt! Beispielsweise das Dublin Castle, ein Schloss inmitten der Altstadt, kann kostenlos, jedoch ohne Führung besichtigt werden – eine Möglichkeit, die man sich auf Klassenfahrt nicht entgehen lassen sollte, wenn die Klasse auf Schlösser und wunderschöne Architektur steht.

Ähnlich dem Dublin Castle ist die Audeon´s Church eine tolle Variante, einen kostenfreien Einblick in die atemberaubende Architektur und in die bewegte Geschichte Dublins mitzubekommen. In der Audeon´s Church gibt es sogar kostenfreie, halbstündige Führungen. Sollten aber mehr als zehn Schüler daran teilnehmen, so muss sich die Gruppe vorher für Führungen anmelden, kostenlos bleiben sie aber trotzdem.

Temple Bar

Voll angesagt: Das bunte Szeneviertel Temple Bar hat einen ganz besonderen Flair.

Wer weniger an klassischen Sehenswürdigkeiten interessiert ist, der kann sich auch einen schönen Spaziergang durch Temple Bar genehmigen und sich ein eigenes Bild von diesem angesagten Szeneviertel machen. Temple Bar ist, wie der Name schon fast sagt, voller Pubs und Vielfalt und einen Besuch auf jeden Fall wert!

Dublin hat neben einer vielfältigen Innenstadt auch einen großen Hafen zu bieten – ein Muss für alle Boots- und Schiffliebhaber! Auch wer auf Trubel, Menschenmassen und Einkaufsstraßen abfährt, kommt in Dublin nicht zu kurz. Die Grafton Street, die Haupteinkaufsstraße in Dublin, reicht von St. Stephens Green bis zum Trinity College und hat alles zu bieten, was das Herz begehrt: ob Kleidung, Lebensmittel oder Musik, auf der Grafton Street wird man fündig!

Tipp
Bei dem Gewimmel, wie es auf der Grafton Street meist herrscht, lohnt sich eine uniforme Oberbekleidung, die eine Klasse einfacher zusammen halten kann, damit niemand verloren geht

Preiswert und typisch irisch essen

Will man in Dublin gut essen, bleibt man am besten in der Gegend um den Hafen. Dort gibt es zahlreiche Restaurants, in welchen man preiswert und typisch irisch essen kann. Ein jeder Gastronom, der schon in Irland war, empfiehlt, dort Fisch, Krabben und Muscheln zu essen. Das geht einerseits in edlen Restaurants oder auch an den kleinen Fish&Chips-Ständen. In der Regel sind Fisch, Krabben und Muscheln frisch und schmecken gut.

Oder doch lieber süß statt herzhaft? Das Queen of Tarts im Zentrum Dublins bietet das süße Teiggebäck in verschiedenen Geschmäckern und Farben an und ist so etwas wie ein Himmel für alle, die von Süßem nicht genug bekommen können.

Wir hoffen, wir konnten euch einen kleinen Überblick über Dublin verschaffen und euch für die Klassenfahrt nach Irland Lust auf die Hauptstadt der Grünen Insel machen!


 

Keine Neuigkeiten mehr verpassen. Jetzt HEROLÉ Newsletter abonnieren!

Alle Informationen rund um Klassenfahrten, Angebote und Aktionen. Gleich anmelden!

Moon Sohrmann

Schülerpraktikant

Verwandte Artikel